Interview Rolf Müller – SG Oppenau U15/U16

Heute im Interview: Rolf Müller vom SG Oppenau U15/U16.

fussballtraining.de: Für welchen Verein bist Du aktuell tätig sind und welche Mannschaft betreust Du?

Rolf Müller: Ich bin Jugendtrainer der SG Oppenau, einer Spielgemeinschaft aus 5 Vereinen. Da betreue ich die U15/U16 die sich aus den Jahrgängen 1997/1998 zusammensetzt.

fussballtraining.de: Wie zufrieden bist Du mit dem Verlauf der aktuellen Saison?

Rolf Müller: Wir spielen in der Bezirksliga Offenburg, wo wir einen guten Mittelfeldplatz belegen. Wir spielen überwiegend mit dem jungen Jahrgang, daher sind unsere Leistungen doch sehr schwankend. Aktuell befinden wir uns in der Rückrundenvorbereitung, die doch einiges erhoffen lässt.

fussballtraining.de: Was ist in dieser Saison für Euch noch möglich?

Rolf Müller: Da sich der junge Jahrgang weiter entwickelt hat, bin ich zuversichtlich, dass wir in der Bezirksliga noch einige Plätze gut machen werden. Außerdem stehen wir im Pokalviertelfinale mit der Perspektive auf das Halbfinale und dann ist vieles möglich.

fussballtraining.de: Welche Philosophie verfolgst Du als Trainer? Was ist Dir besonders wichtig?

Rolf Müller: Da ich als aktiver Fußballer von der ersten bis zur letzten Minute immer alles gegeben habe und jetzt als Trainer bei den Trainingsspielchen, wenn ich mitmache, immer noch so agiere erhoffe ich dadurch auch eine gewisse Vorbildfunktion für ständigen Einsatz zu sein.
Mir ist wichtig das die Jungs Pünktlichkeit an den Tag legen und die Vorgaben im spielerischen und taktischen Bereich umsetzen. Das Allerwichtigste ist aber Spaß am Fußball und als Gemeinschaft aufzutreten.

fussballtraining.de: Wer ist Dein Vorbild als Trainer und warum?

Rolf Müller: Es gibt viele gute Trainer, einen hervorzuheben ist schwierig. Einer der mich heute noch beeindruckt ist Jürgen Klinsmann, der als Spieler und später auch als Trainer immer alles gegeben hat und als Motivationskünstler alle mitgerissen hat.

fussballtraining.de: Welche Schwerpunkte setzt Du in Deinem Training?

Rolf Müller: Meine Schwerpunkte sind das Passspiel als reine Übungs- und Spielformen. In den Spielformen werden unter Gegner und Zeitdruck die Passgenauigkeit gefördert und man kann auch taktische Elemente einfließen lassen wie z.B. das Pressing.
Das Athletiktraining ist für uns im Trainerteam auch wichtig, wir versuchen die Spieler weiter zu bringen. Die Spieler sollten bei allen Leistungsgedanken auch Spaß haben im Training, ansonsten werden sie sich ein anderes Hobby suchen und das wäre für uns als kleiner Verein im Hinblick auf den Seniorenbereich dann sehr schade.

fussballtraining.de: Welche Utensilien dürfen in Deinen Trainingseinheiten nie Fehlen?

Rolf Müller: Das wichtigste ist immer noch der Ball, Hütchen, Leiter, Stangen, Ringe gehören natürlich auch dazu.

fussballtraining.de: Wie bildest Du Dich als Trainer weiter?

Rolf Müller: Vor 4 Jahren habe ich die Ausbildung für die C-Lizenz gemacht, dadurch finden dann wieder Lehrgänge zur Weiterbildung statt. Ich arbeite auch viel mit dem Training Online des DFB und habe ein Abo für die Zeitschrift Fussballtraining.
Am meisten geprägt hat mich das Jahr als Co-Trainer unserer 1. Mannschaft. Dort habe ich sehr viel im taktischen Bereich gelernt.

fussballtraining.de: Was lauten Deine persönlichen Ziele als Trainer?

Rolf Müller: Ich versuche mich als Trainer weiter zu verbessern und aus Fehlern zu lernen, die Mannschaft weiter zu entwickeln, Spaß am Fußball zu vermitteln und den einen oder anderen Erfolg einzufahren.

Sind Sie auch Jugendtrainer und würden sich gerne hier bei uns auf fussballtraining.de vorstellen? Dann schreiben Sie uns noch heute eine Mail an: fussballinterviews@gmail.com

Schreibe einen Kommentar