Schalker im 8 gegen 2 auf 4 Minifeldern

Schnelles Passspiel stand bei der Schalke-Einheit auf dem Programm. Angesichts der vergangenen Spiele und Ergebnisse ist dies ein Punkt, in dem die Coaches wohl eine Verbesserung sehen. 13 Spieler inklusive drei Torhüter gesellten sich zu den Trainern um André Breitenreiter auf den Platz. Einige Akteure fehlten verletzungsbedingt, am Morgen fand bereits eine nicht öffentliche Athletik-Einheit statt.

Suchst Du innovative Trainingsübungen für Dein Training?

Doppelpässe zum Torerfolg

Nach dem Warmlaufen ging es zur ersten Pass-Übung über. In zwei Reihen waren zwei „Männchen“ aufgestellt. Dahinter folgte mittig ein Hütchen und ungefähr 10 Meter dahinter, auf Höhe der Männchen, zwei kleine Tore. Zunächst spielte der Anspieler den Ball zum Akteur am ersten Männchen, der drehte sich mit dem Leder und passte dies weiter zum Spieler am zweiten Männchen. Der wiederum spielte zum Akteur am Hütchen, der letztlich den Ball in dem Tor versenkte, von dessen Seite das Leder kam. Wenn der Spielzug also auf der rechten Bahn durchgeführt wurde, wurde der Torschuss auch auf das rechte Tor abgeliefert. Die Profis wechselten immer wieder die Seiten.



In der Folge gab es zwei Änderungen. Zunächst wurde mit Doppelpässen gespielt. Der angespielte Akteur legte den Ball zurück auf den Anspieler, dieser spielte das Leder zum nächsten Spieler. Dem zuvor angespielten Akteur wurde nun der Ball aufgelegt usw. (siehe nachfolgendes Video). Nach der nächsten Änderung wurde wieder wie zu Beginn gespielt, nur mit dem Unterschied, dass der zweite Pass quer auf die andere Seite erfolgte.




Kennst Du schon unsere Montagseinheiten?

Feldübergreifendes Spiel

Es folgte ein „Acht gegen Zwei“. Wenn die Akteure außen sieben Ballkontakte vollendet hatten, konnte das Leder ein Feld weitergespielt werden. Also musste sich zuvor mindestens ein Spieler in ein anderes Feld lösen. Dieser hatte in dem Feld nun zu Beginn zwei Ballkontakte, ehe es wie gewohnt mit einem Kontakt weiterging. Das Ziel war es, alle vier Felder (quadratisches Feld in Viertel unterteilt) zu bespielen. Die Profis schafften es allerdings auch nur bis zum dritten Feld.



Team Blau gewinnt beim Kleinfeld-Duell

Zum Abschluss der Trainingseinheit folgte ein Spiel auf einem Kleinfeld (35 Meter Länge, 25 Meter Breite). Gespielt wurde mit Sechs gegen Sechs, bei einem Team wechselten die Torhüter sich ab. Es wurde vier mal vier Minuten gespielt. In Team Orange waren: Die Torhüter Fabian Giefer und Michael Gspurining, sowie Sead Kolasinac, Leon Goretzka, Leroy Sané, Eric-Maxim Choupo-Moting und Sascha Riether.

Kennst Du schon unser Trainingsplan-Tool?

In Team Blau: Keeper Ralf Fährmann, sowie Dennis Aogo, Johannes Geis, Klaas-Jan Huntelaar, Roman Neustädter und Junior Caicara. Vor dem letzten Spiel war klar, dass Team Orange drei Tore aufholen musste, um noch mindestens ein Remis zu holen (dann hätte es ein Elfmeterschießen gegeben). Team Orange presste zwar durchgehend, kam aber letztlich nur zu einem 1:0-Erfolg.

Autor: Marcel Witte

Newsletter!

Du willst mehr Infos zum Thema „Trainingsreport“ und allgemein weitere Tipps für Dein Fußballtraining? Dann melde Dich in unserem Newsletter an!

Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein
Hilfe