Konter sind eine brillante Waffe im Fußball

Ein Konter ist ein schneller Gegenstoß, der nach einem Ballverlust bzw. einer Balleroberung stattfindet. Dieses taktische Mittel funktioniert sogar sehr gut, wenn Ihr Team gegen eine deutlich stärkere Mannschaft spielt. Die Voraussetzung ist allerdings, dass Sie keine allzu großen Schnelligkeitsdefizite gegenüber der anderen Mannschaft haben. Dann können Sie auch trotz eigentlicher Unterlegenheit am Ende als Sieger vom Platz gehen. Jede Mannschaft sollte über ein sehr gutes Konterspiel verfügen, denn dieses taktische Mittel ist in vielen Spielsituationen dazu geeignet, einen Torerfolg vorzubereiten.

Die Ingredienzien für einen guten Konter

Bei einem Konter muss der Gegner relativ weit aufgerückt sein. Im Idealfall hat sich gerade der eine oder andere Defensivspieler in den Angriff eingeschaltet. Wenn Ihre Mannschaft zu einem derart günstigen strategischen Zeitpunkt den Ball erobert, haben Sie die ideale Voraussetzung, um einen guten Konter zu initiieren. Dazu ist es allerdings wichtig, dass Ihre Spieler viel schneller reagieren als der Gegner. Wenn bei einer geeigneten Situation, mehrere Spieler im Höchsttempo nach vorne spurten, um den Konter auszuspielen, hat der Gegner nur noch geringe Chancen, diese Spieler vor einem möglichen Torschuss einzuholen. Damit diese Aktion funktioniert, müssen möglichst viele Feldspieler in Ihrem Team dazu in der Lage sein, eine solche Situation zu erkennen und zu nutzen.

Beim Kontern laufen nicht einfach nur die Stürmer und die offensiven Mittelfeldspieler nach vorne. Neben dem Spieler, der den Ball erobert hat, laufen die Spieler, die besonders weit vorne stehen oder sehr schnell reagieren im Höchsttempo nach vorne. Der ballführende Spieler muss vor sich eine Überzahlsituation haben, das heißt es muss mindestens ein Angreifer mehr vorhanden sein als Defensivspieler beim Gegner vorhanden sind. Spätestens wenn der ballführende Spieler in Richtung Strafraum kommt, muss ein Abwehrspieler herausrücken. In diesem Moment wird einer der anderen Spieler freistehen, so dass der tödliche Pass erfolgen kann.

Kontersituationen entstehen durch Handlungsschnelligkeit

Physische Schnelligkeit ist eine wichtige Komponente bei einem Konter, aber noch wichtiger ist Handlungsschnelligkeit. Bei einem guten Konter geht es darum, den Gegner zu überrumpeln. Dieses Konzept funktioniert in sehr vielen Mannschaftssportarten hervorragend, beispielsweise beim Basketball oder auch beim Handball. Die Idee ist es immer, dem Gegner einen Schritt voraus zu sein. Das funktioniert deswegen besonders gut, weil ein Ballverlust in gewisser Weise die angreifende Mannschaft immer unvorbereitet trifft. Auch das beste Team braucht ein paar Sekunden, um sich wieder perfekt zu positionieren. Wenn dann auch noch beim Angriff das gegnerische Team beim Angriff ein relativ hohes Risiko gegangen ist, weil die Abwehrspieler aufgerückt sind, ergibt sich eine wunderbare Kontermöglichkeit.

Konter laufen schematisch ab

Es gibt beim Konterspiel nicht allzu viele Variationen. Deswegen lässt sich diese taktische Variante sehr gut trainieren. Zu Beginn sollten Sie nur die Laufwege einstudieren. Später können Sie dann Gegner zu den Übungen hinzufügen, so dass die Angreifer unter realistischen Bedingungen trainieren können. Zudem ist es wichtig, dass Sie die Kontersituationen in möglichst vielen verschiedenen Konstellationen trainieren, denn im Spiel müssen alle Feldspieler dazu in der Lage sein, bei einem Konter eine aktive Rolle zu spielen.

Konterfußball als Hauptstrategie

Konterfußball funktioniert vor allem sehr gut gegen bessere Mannschaften. Problematisch wird es immer dann, wenn der Gegner ebenfalls auf Konter ausgerichtet ist. Dann muss plötzlich Ihre Mannschaft das Spiel machen, um zu Torchancen zu kommen und läuft vielleicht Gefahr, selbst in Kontersituationen zu geraten. Deswegen ist es immer ratsam, auch noch einen Plan B in der Tasche zu haben. Wenn Ihre Mannschaft nichts anderes kann als kontern, wird es immer wieder Spiele geben, in denen Sie mit einem strukturellen Nachteil leben müssen. Aber wenn Ihr Team Konterfußball beherrscht, ist das in vielen Spielen ein entscheidender Faktor.

Germany national football teamThe Free Dictionary: For current information on this topic, see 2010–11 in German football.

Schreibe einen Kommentar