Konterfußball – Mit schnellem Umschaltspiel zum Erfolg

Konterfußball

Es gibt viele verschiedene Spielweisen, um den gespielten Fußball erfolgreich zu gestalten. Dort wären der destruktive Fußball, der Catenaccio, Futebol Arte, Heroenfußball, horizontaler Fußball, Kick and Rush, Konzeptfußball, One-Touch-Fußball, Possessionplay, Tiqui Taca, vertikaler Fußball und Konterfußball. In diesem Beitrag wird der Konterfußball betrachtet, welcher auf einen tiefstehenden Abwehrverbund und eine schnelle Raumüberbrückung setzt, um schnelle Torchancen zu generieren.

Suchst Du innovative Trainingsübungen für Dein Training?

Was ist ein Konter?

Ein Konter ist eine Handlung, welche aus einer speziellen Situation entsteht und entsteht vor allem im Rahmen von Ballspielen. Hierfür muss ein Team oder ein Spieler eine dominante Rolle übernehmen, sodass sich die andere Partei komplett auf die Verteidigung konzentriert. Unterläuft der spielbestimmenden Partei ein Fehler und die bisher verteidigende Mannschaft ergreift die Initiative um das Überraschungsmoment zu nutzen, dann handelt es sich um einen Konter.
Die auf den Konter lauernde Partei lauert insbesondere auf diese Spielsituation, um das gegnerische Team völlig unvorbereitet zu treffen. Durch das Überraschungsmoment ist die entstehende Situation gefährlicher, als durch eine reguläre Spielsituation.

Welche Teams spielen gerne auf Konter und woran liegt das?

Insbesondere Teams, die ein dynamisches Spiel ohne einen hohen Ballbesitzanteil fokussieren, spielen in der Regel gerne auf Konter. Wichtig ist in diesem Fall ein stabiles und gut pressendes Mittelfeld, sowie eine dynamische Abwehrreihe, um den Gegner vom Ball zu trennen. Das Herzstück einer jeden Kontermannschaft sind jedoch die pfeilschnellen Flügelspieler und die Stürmer. Durch die schnellen Außenbahnspieler wird der Ball in der Kontersituation vorangetragen und der Mittelstürmer dient als Anspielstation beziehungsweise als Vollstrecker. Wichtig ist hierbei einerseits das Spielverständnis der Offensivspieler, denn diese müssen sich perfekt verstehen und passende Laufwege haben. Doch noch wichtiger sind die Abschlussqualitäten und die Geschwindigkeit. Denn diese wird benötigt, um die gegnerische Defensive zu überlaufen.

Im anschließenden Video findet sich eine Sammlung der am schnellsten ausgeführten Konter wieder.

Wie sehen gute Konter-Statistiken aus?

Eine Mannschaft, die auf Konter spielt, fokussiert sich auf ein schnelles Umschaltspiel sowie ein hohes und aggressives Pressing. Deshalb gilt es für diese Mannschaften, keinen sonderlich hohen Ballbesitz im Spiel zu fokussieren, sondern stattdessen ein intensives Pressing zu verfolgen. Zudem sollte auf eine gute Zweikampfquote geachtet werden, denn schließlich gilt ein gewonnener Zweikampf oder ein provozierter Fehlpass als Ausgangspunkt für das schnelle Umschaltspiel. Optimal ist zudem gute Passquote sowie viele abgeschlossene Konterangriffe.

Bekannte Beispiele aus dem aktuellen Fußball

In der Bundesliga ist insbesondere Mönchengladbach bekannt für Konterfußball. Zudem spielt Bayer Leverkusen ebenfalls ein konterorientiertes Spiel. Auch RB Leipzig und Borussia Dortmund verfolgen ein Konterspiel. Zusätzlich achten diese Teams auf ein hohes Pressing.
Konterfußball
Doch nicht nur in der Bundesliga ist das Konterspiel beliebt, sondern auch international findet dieses System Anwendung. Besonders der FC Barcelona und Real Madrid beherrschen das Kontern in perfekter Ausführung. Die stabile Abwehr initiiert den gegnerischen Ballverlust und spielt anschließend einen schnellen Pass in das technische hervorragende Mittelfeld, sodass anschließend die Flügelspieler ins Konterspiel eingebunden werden können. Doch diese Teams fokussieren sich nicht ausschließlich auf das Kontern, sondern geben, wenn möglich, selbständig die Taktfrequenz an.

Kennst Du schon unser Trainingsplan-Tool?

Was unterscheidet den Konter im Fußball von einem Konter in anderen Sportarten?

Insbesondere beim Fußball fokussiert sich eine Mannschaft auf Konter, wenn sie spielerisch unterlegen ist. Ergeben sich hingegen Chancen aufgrund einer spielerischen Unterlegenheit, dann erscheint das Verfolgen eines Konterspiels eher sinnlos. In anderen Sportarten hingegen besitzt das Konterspiel eine andere Rolle.

Konter beim Basketball

Basketball ist eine der schnellsten Mannschaftssportarten und die Konter, welche auch als „Fast Breaks“ bezeichnet werden, sind normaler Bestandteil des Spiels. Zusätzlich kann eine Mannschaft sich auf schnelle Gegenstöße spezialisieren, sodass der Spielstil als „Run and Gun“ bezeichnet wird.

Konter beim Tennis

Bei einem Tennisspiel ist ein Konter ein direkter Punktgewinn. Der bedrängte Spieler befreit sich von der Grundlinie und kommt zum Punktgewinn gegenüber den dominierenden Gegner. Ist dieser Befreiungsschlag nicht von Erfolg gekrönt, dann wird dieser Versuch als erzwungener Fehler gewertet und nicht als Konterversuch.

Konter beim Tischtennis

Der Konter beim Tischtennis ist eine Schlagtechnik, mit welcher der Spieler versucht die Spielkontrolle zu übernehmen.

Konter beim Handball

Beim Handball spricht man nicht von einem Konter, sondern von einem Tempogegenstoß. Dieser wird nach einem fehlgeschlagenen gegnerischen Angriff eingeleitet.

Was muss beim Kontern berücksichtigt und beachtet werden?

Wichtig ist das angenommene Spielsystem, wenn es darum im Spiel zu kontern. Optimal sind die im Fußball beliebten Systeme 4-1-2-1-2, das 4-2-2-2 und das beliebte 4-3-3, welches jedoch ebenfalls einen besonderen Fokus auf das Offensivspiel legt. Zudem sollte beim System darauf geachtet werden, dass die Abstände zwischen den einzelnen Ketten geringgehalten werden (ca. 15 – 20 m), sodass die gegnerische Mannschaft keinen Spielraum hat und Fehler erzwungen werden. Das Spiel beim Kontern lebt von einem intensiven Pressing. Selbst die Angreifer müssen in diesem System pressen, allerdings muss kein Druck auf die Innenverteidigung ausgeübt werden. Vielmehr sollten die Außenverteidiger attackiert werden, sodass ein schneller Gegenangriff über die Außenbahnen initiiert werden kann.

Wie wird das Konterspiel trainiert?

Um das Kontern zu trainieren bieten sich verschiedene Übungen an. Insbesondere das Kontern nach einem Ballgewinn ist eine gute Übung. Hierbei müssen die Defensivspieler den Ball mithilfe einer kompakten Staffelung und dynamischen verschieben erobern. Nach einer erfolgreichen Balleroberung wird der Konter eingeleitet und die Spieler müssen eines von zwei Hütchentoren durchdribbeln.

Für die Angreifer können Übungen mit einem Fokus auf den Torabschluss geübt werden. Der Spieler dribbelt durch eine Schikane und muss anschließend den Torwart überwinden. Die Schikane kann beliebig erweitert werden. Bei dieser Übung ist darauf zu achten, dass der Angreifer kein Tempo verliert, bis er zum Abschluss kam.

Kennst Du schon unsere Montagseinheiten?

Wichtiger Bestandteil im Fußball ist der Aufbau eines funktionierenden Passspiels. Besonders beim Kontern müssen die Passfolgen sitzen, denn so wird ein Torerfolg ermöglicht. Drei Angreifer müssen sich zum Torwart durchpassen und anschließend abschließen. Der Torwart muss hierbei jedoch aktiv in die Angriffsübung eingreifen.

Welche Art von Spielern wird für eine funktionierende Kontertaktik benötigt?

Beim Fußball gibt es viele verschiedene Spielertypen, doch insbesondere für das Kontern werden verschiedene Typen benötigt. Die Abwehr muss dynamisch, schnell und sicher sein, da ansonsten keine Ballgewinne erzwungen werden können. Zudem wird ein offensiv und defensiv funktionierendes Mittelfeld mit technisch starken Spielern benötigt. Herzstück beim Kontern sind die Offensivspieler. Optimal für schnelle Konter sind schnelle Flügelspieler, die zudem sicher im Abschluss sind. Doch auch das Flanken sollten die Außenspieler sehr gut beherrschen. Zudem sind beidfüßig begabte Spieler von Vorteil, da sie von der Außenbahn hereinziehen und anschließend direkt den Abschluss suchen können. Der Stürmer sollte ein guter Ballverteiler und stark im Abschluss sein. Auch er muss schnell sein und technisch begabt, da er oftmals in Dribblings gehen muss.

Newsletter!

Du willst mehr Infos zum Thema „Konterfußball“ und allgemein weitere Tipps für Dein Fußballtraining? Dann melde Dich in unserem Newsletter an!

Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein
Hilfe

Bildquelle:
LBJeff / www.fotolia.de