1.3. Individuelles Lösen taktischer Situationen

Trainingseinheit vom 2. Mai 2011 von Thomas Voggenreiter (DFV – Der Fussballverlag)

Jetzt kostenfrei anmelden und die pdf-Version herunterladen.
pdf-Version


Hier können sie die pdf-Version herunterladen.
pdf-Version

 

Aufwärmen: Schattendribbling


Dribbling durch das Hütchenfeld mit passivem Gegner: verschiedene Richtungswechsel.


Organisation und Ablauf

– Ein Hütchenviereck von ca. 10×10 Metern aufbauen, je ein Starthütchen
außerhalb des Hütchenvierecks.

– Die Spieler befinden sich jeweils am Starthütchen.

– Der jeweils erste Spieler am weißen Starthütchen dribbelt los, ein aus
der Feldmitte stellender Partner verfolgt ihn permanent (=Schattenläufer).

– Dribbelweg (vgl. Foto unten):
1) zum nahen Hütchen

2) Richtungswechsel zum zweiten nahen Hütchen (= 180°)

3) Richtungswechsel zum diagonalen Hütchen (=45°)

4) Richtungswechsel zurück zum ersten Zielhütchen (Dreieck komplettieren)

5) Richtungswechsel zurück zum vorigen Hütchen (=180°)

– Der Verteidiger befindet sich dadurch stets in einer anderen Position
zum Dribbler, wodurch viele verschiedene taktische 1-gegen-1-Situationen
hergestellt werden.

– Abschließend (Foto: Aktion Nr. 5) Pass zum nahegelegenen Starthütchen,
zu dem sich der Verteidiger begibt.

– Der Passempfänger dribbelt analog zum vorherigen Durchgang in die
Gegenrichtung, der Dribbler wird nach seinem Pass sofort zum nächsten
Verteidiger, der aus dem Zentrum verfolgt.

Hauptteil 1: 1-gegen-1 von Anspieler zu Anspieler


Stabilisieren der gelernten Richtungswechsel im Hütchenparcours mit Torschuss. 


Dribbling durch das Hütchenfeld mit passivem Gegner: verschiedene Richtungswechsel.

Organisation und Ablauf

– Ein Spielfeld von ca. 8×10 Metern aufbauen, an den kürzeren
Stirnseiten sind zwei neutrale Anspieler postiert.

– Der Trainer spielt den Ball zum 1-gegen-1 ein.

– Schafft es einer der beiden Spieler, zuerst den einen Anspieler
anzupassen, dann um den Gegner herumzukommen und den zweiten Anspieler
anzupassen, bekommt er einen Punkt.

– Die Anspieler passen nur direkt.

– Wer schafft wie viele Punkte pro Durchgang?

Hinweise

– Das Spiel ist sehr intensiv! Höchstens eine Minute Spielzeit und
Pausen einstreuen.

– Korrekturschwerpunkte anhand der Stellung zum Gegner:

– geschlossene Stellung: sicher aufdrehen

– offene Stellung: Passweg nutzen/schaffen

– nicht in den Gegner aufdrehen, hineindribbeln oder in sein
vorgehaltenes Bein passen

– in den Rücken des Gegners kommen

– Zusammenspiel mit dem Anspieler: Doppelpass um den Gegner herum oder
vom Gegner weg absetzen.

– Alle Tipps und Videos in „Spielfähigkeit im Fußball“!


Abschlussspiel


Stabilisieren der gelernten Richtungswechsel im Hütchenparcours mit Torschuss. 

Organisation und Ablauf

– 4-gegen-4 bis 7-gegen-7 im kleinen Feld (ca. 30×40 Meter) auf
Jugendtore. Größere Teams bzw. Felder verhindern viel Ballkontakte pro
Spieler!

Variationen

– Bei größerer Trainingsbeteiligung parallel spielen. Beispiel 18
Spieler: 6 Spieler messen sich abwechselnd im 1-gegen-1 (Team 1), die
anderen beiden 6er-Teams spielen 6-gegen-6.

 

Jetzt kostenfrei anmelden und die pdf-Version herunterladen.
pdf-Version


Hier können sie die pdf-Version herunterladen.
pdf-Version

 

Schreibe einen Kommentar