Dritter Ausbildungsblock: Gruppentaktik

[easy-social-share buttons=”facebook,twitter,mail” counters=1 counter_pos=”left” total_counter_pos=”hidden” style=”button”]

In den vorherigen Ausbildungsblöcken wurden die individuellen technisch-taktischen Grundlagen der Spielfähigkeit eines Fußballers gelegt. Dribbling mit Richtungswechseln in Abhängigkeit der Gegnerposition, Passen, Ballmitnahmen. Diese Lehrinhalte müssen auch weiterhin immer wieder aufgefrischt und auf einem hohen Niveau gehalten werden.

Zusätzlich werden die Anforderungen an die Spieler hinsichtlich des Zusammenspiels mit ihren Mitspielern erhöht. In Trainingseinheiten zur Gruppentaktik lernen sie, wie man miteinander agiert. Dies gilt sowohl für das miteinander verteidigen, als auch für das Angriffsspiel. Dabei gibt es standardisierte Abläufe, die jeder Spieler beherrschen muss, um sie aus dem Positionsspiel im 11-gegen-11 positionsspezifisch anwenden zu können. In den nächsten Wochen werden diese Lehrinhalte Schritt für Schritt erweitert, wobei eine Mannschaft zum Erlernen eines Montagsinhaltes sicherlich mehr Trainingszeit benötigen wird als nur eine Woche bis zur nächsten Montagseinheit. Insofern liefert dieser Ausbildungsblock zahlreiche Hinweise für viele Trainingswochen!

Montagseinheit 3.1:
Doppelpass im Rahmen der Gruppentaktik

Zunächst einmal wird mit mehreren Spielern der allseits bekannte Doppelpass geübt, bis das Zusammenspiel einwandfrei klappt. In einem weiteren Schritt wird in einer kleinen 1 gegen 1 Übung mit Außenspielern das Zusammenspiel vertieft.

Der Doppelpass ist nach wie vor eine prinzipiell simple, aber extrem effektive Methode, um schnell Raum zu gewinnen und Gegenspieler zu überspielen.

Hier geht es zur Montagseinheit 3.1

doppelpass-anspieler-zweikaempfe

Montagseinheit 3.2:
Doppelpass in unterschiedlichen Trainingsvariationen

Nachdem die Grundlagen des Doppelpasses nun erlernt wurden, kann im Anschluss mit etwas anspruchsvolleren Trainingsübungen begonnen werden den Doppelpass zu verfeinern, um ihn in verschiedenen Spielsituationen anwenden zu können.

Auch Erweiterungen wie der “doppelte Doppelpass” sind elementarer Teil dieser Montagseinheit. Eine Spielform mit begrenzter Kontaktzahl rundet die Einheit ab.

Hier geht es zur Montagseinheit 3.2

doppelpass-training-gruppenuebung

Montagseinheit 3.3
Komplexer Doppelpass in die Tiefe

In dieser Einheit wird Bezug genommen auf die vorherigen Montagseinheiten und der Doppelpass weiter geschult. Diesmal steht der Doppelpass in die Tiefe im Vordergrund, bei dem auch ein dritter Mitspieler mit einbezogen wird, um noch mehr Raum zu gewinnen.

Auch diese Form des Doppelpasses kann vor allem mit Spielformen (mit und ohne Außenspieler) weiter geübt und verfeinert werden. Daher sind auch sie Teil dieser Einheit.

Hier geht es zur Montagseinheit 3.3

anspieler-wandspieler-doppelpass

Montagseinheit 3.4:
Doppelpässe in die Tiefe mit Abschlußhandlungen

Auch diese Einheit beschäftigt sich mit dem Doppelpass ber den dritten Mann. Ebenfalls steht das Gewinnen von Raum im Vordergrund, der Pass wird also in die Tiefe gespielt. Nun kommt auch der anschließende Torschuss hinzu.

Eine erneute Spielform mit Außenspielern sorgt für verbesserte Abläufe und zum Abschluss steht erneut eine spezielle Spielform mit verschiedenen Zonen.

Hier geht es zur Montagseinheit 3.4

doppelpass-torschuss-tiefenpass-uebung

Montagseinheit 3.5:
Trainingsspielformen für das komplexe Zusammenspiel

Spielformen sind in aller Regel näher an tatsächlichen Spielsituationen als normale “Trockenübungen”. Daher sind sie auch Teil der meisten Montageinheiten.

In dieser Einheit wird sich ausschließlich verschiedenen Spielformen gewidmet, die das gruppentatktische Zusammenspiel fördern und automatisieren.

Hier geht es zur Montagseinheit 3.5

zusammenspiel-aufwaermen-uebung

Montagseinheit 3.6:
Passkombinationen nach Spielpositionen

Genaue Passfolgen sollen dafür sorgen, dass im Wettkampf ähnliche Automatismen greifen und eingeübte Spielzüge zu sehen und von Erfolg gekrönt sind.

Verschiedene Passübungen und Spielformen tragen diesem Ziel mit der aktuellen Einheit Sorge und helfen allen Spielern mit festen Laufwegen und Passrichtungen zu mehr Sicherheit und Handlungsschnelligkeit.

Hier geht es zur Montagseinheit 3.6

6-gegen-3-direktspiel-ballsicherheit

Montagseinheit 3.7:
Kopfball-Training im direkten Zweikampf

Da auch Flanken und Standards im Fußball zu vielen Toren führen können, ist es unabdingbar das Kopfballspiel eines jeden Spielers zu schulen – unabhängig davon ob es sich um Kopfbälle in der Offensive oder der Defensive handelt.

Den Kopfball prinzipiell zu beherrschen ist eine Sache – eine andere ist es, diesen auch in einem direkten Duell anbringen zu können. Genau dies soll Ziel dieser Einheit sein.

Hier geht es zur Montagseinheit 3.7

wettkampfuebung-training-kopfball

Montagseinheit 3.8:
Viererkette als effektives Abwehrverhalten trainieren

Kaum eine Formation auf dem Spielfeld kommt ohne die Viererkette in der Abwehr aus. Gut gespielt, ist sie eine absolute Bereicherung für das Spiel eines jeden Teams.

Nichtsdestotrotz ist sie auch extrem kompliziert zu beherrschen. Regelmäßige Trainingseinheiten wie diese, sind daher absolut unverzichtbar.

Hier geht es zur Montagseinheit 3.8

Aufwaermen_Viererkette

Montagseinheit 3.9:
Verteidigen im Raum

Teil einer jeden Viererkette ist natürlich auch das Verteidigen im Raum. Während früher stur Manndeckung gespielt wurde, ist es heute absolut üblich in weiten Teilen des Spielfeldes Raumdeckung zu praktizieren.

Nach dem Aufwärmen setzt sich diese Einheit komplett aus verschiedenen Spielformen zusammen. Eine 4 gegen 4 Spielform schult die Grundlagen, die abschließend im 9 gegen 9 noch einmal verstärkt unter die Lupe genommen werden können.

Hier geht es zur Montagseinheit 3.9

3Farbenspiel

Montagseinheit 3.10:
Gruppentaktisches Abwehrverhalten im Viererblock

Nach dem grundlegenden Training der Formation in der Viererkette, wird nun ein verstärkter Fokus auf positionsspezifische Aufgaben gelegt. Auch das Zusammenspiel beispielsweise der Innenverteidiger mit davor positionierten Sechsern wird trainiert.

Nach einem Handball-Kopfall-Aufwärmspiel wird auch in dieser Einheit erneut in 4 gegen 4 und 9 gegen 9 Spielformen wert auf die zu lernenden Fähigkeiten gelegt.

Hier geht es zur Montagseinheit 3.10

Latten_Basketball

Montagseinheit 3.11:
Schulung des Verteidigungsverhaltens für Fortgeschrittene

Das Schulen des Verteidigungsverhaltens ist nun schon sehr weit fortgeschritten, die Spieler sollten die Inhalte dieses Ausbildungsblocks bereits erkennen lassen. Mit weiteren Variationen und simulierten Spielsituationen festigt und erweitert diese Montagseinheit das Gelernte.

Um die Spieler für die letzten, lernintensiven Wochen zu belohnen oder gar zu entschädigen, dürfen sie sich zum Abschluss beim Torschuss austoben.

Hier geht es zur Montagseinheit 3.11

Fluegel_Def

Montagseinheit 3.12:
Defensivverhalten bei Flügeldurchbrüchen

In der Zentrale gefestigt stehen ist nur ein Aspekt der Viererkette. Was aber, wenn der Gegner es schafft über den Flügel durchzubrechen und die Gefahr für das eigene Tor von außen droht?

Ein Aufwärmspiel mit Positionsläufen zum ersten Durchspielen der Verhaltensweise eröffnet die Einheit, ehe sich zunächst mit einem 6 gegen 6 auf mehrere Tore tiefer in die Materie eingearbeitet wird. Abschließend bildet eine komplizierte Spielform mit verschiedenen Tabuzonen einen anspruchsvollen Abschluss der Einheit.

Hier geht es zur Montagseinheit 3.12

Hereingabe_Abschluss

Montagseinheit 3.13:
Verteidigungsverhalten in Unterzahl und bei Standardsituationen

Die grundsätzlichen Defensivmaßnahmen sind nun behandelt, es folgen spezielle Verteidungssituationen. Namentlich solche in Unterzahl und bei Standards.

Das Unterzahlspiel schult dabei vor allem die Defensivspieler des Teams. Das Standardtraining baut auf vergangenen Einheiten auf und stellt somit keinen völlig neuen Trainingsreiz dar.

Hier geht es zur Montagseinheit 3.13

8vs4

Montagseinheit 3.14:
Kopfballabwehr bei langen Bällen

Der lange, hohe Ball in den Rücken der Abwehr ist ein probates Mittel, wenn eine Abwehrkette besonders hoch steht. Wie dies trotzdem verteidigt werden kann, soll Hauptbestandteil der heutigen Montagseinheit sein.

Insbesondere gutes Stellungs- und Kopfballspiel sind hierbei elementar. Kopfballübungen stehen daher im Vordergrund dieser Einheit. Abschließend gibt es jedoch auch zu diesem Trainingsinhalt die passende Spielform.

Hier geht es zur Montagseinheit 3.14

Trainerzuspiel

Montagseinheit 3.15:
Wettkampfübungen im Training

Diese Montagseinheit schließt eine lange Saison mit vielen Lerneinheiten ab. Als motivierender Abschluss wird in einer Spaßeinheit der Spieler des Jahres gekürt. In Technikübungen und Turnierspielen muss bewisen werden, wer sich in dieser Saison am meisten verbessert hat. Wer am besten abschneidet, gewinnt.

Mit dem Wettstreit um die Siegerkrone ist garantiert, dass jeder Spieler noch einmal sein Bestes gibt, obwohl es sich um den Ausklang einer langen Saison handelt.

Hier geht es zur Montagseinheit 3.15

Abschlussturnier

Ab der nächsten Montagseinheit starten wir mit dem nächsten Ausbildungsblock: Taktiktraining

Schreibe einen Kommentar