Tag Archives: Jens Keller

Der VfB macht einen großen Schritt

Während Braunschweig, Nürnberg und Hamburg verlieren, holt Stuttgart drei wichtige Punkte gegen Schalke und setzt sich vier Punkte vor den HSV. Zum ersten Abstiegsplatz 17 sind es gar fünf Zähler. Doch noch sind die Schwaben nicht durch.

Der Schalker Aufschwung hält an

Gegen die ebenfalls stark in die Rückrunde gestarteten Hannoveraner erzielen die Gelsenkirchener den dritten Sieg im dritten Rückrundenspiel. Der FC Schalke 04 ist dem Gegner in allen Belangen überlegen. Doch warum erntet der Trainer keinen Beifall?

Auch ohne Jens Keller läuft es beim Schalker-Training

Nach dem jeder Spieler mit seinen Übungen zu Ende war, ging es in den Hauptteil des Trainings. Es wurden vier verschiede Stationen in einem Viereck aufgebaut. Jede Station war mit einem Trainer versehen. An der ersten Station mussten die Spieler zunächst durch Stangen Slalom laufen.

Flankenreicher Trainingstag auf Schalke

In der Abwesenheit der Nationalspieler versammelte sich trotzdem eine schlafkräftige Truppe auf den Schalker Vereinsgelände. Am heutigen Tag sollte der Schwerpunkt auf das Flankenspiel gesetzt werden.

Schalke Training bei typischem Herbstwetter

Zunächst liefen sich die Spieler warm und dehnten sich anschließend. Daraufhin wurden sie in zwei Mannschaften eingeteilt um Handball zu Spielen. Das Handballspiel fand innerhalb des 16m Raums statt, an jeder Seite wurde ein großes Tor aufgestellt.

So trainieren die Knappen in der Länderspielpause

Auch ohne sämtliche Nationalspieler rollte der Ball auf Schalke. Jens Keller rief seine daheim geblieben und einige Spieler aus den U-23 Kader zum Platz zu einer 60 minütigen Einheit, bei der das läuferische Trainiert wurde.

Abschlusstraining vorm Spiel gegen die TSG aus Hoffenheim

Bevor das Training starten konnte, rief Jens Keller seine Spieler noch einmal zusammen um eine Ansprache zu halten. Anschließend schnappte sich Athletik-Trainer Ruwen Faller die Jungs und drehte zum warm werden einige Runden um den Sportplatz. Nach dem sich die Spieler gedehnt haben ging es zu einer Sprintübung.

Stationstraining bei den Knappen

Die Einheit ließ Jens Keller ca. 40 Minuten laufen. Umso länger die Einheit lief umso ungenauer wurden die Schüsse auf das Tor, nicht selten landete ein Ball auf den benachbarten Trainingsplatz
Anschließend zogen sich die Knappen ihre Fußballschuhe aus und ließen sich locker über den Rasen aus.