Tag Archives: Parcours

1. FC Köln: Einzeltraining für Marcel Risse

In der ersten Woche der Länderspielpause erlegte FC-Chefcoach Peter Stöger seinen Schützlingen teils zwei Einheiten täglich auf, von denen allerdings manche eher regenerativ und spielerisch daherkamen. Bei herrlichem Wetter gab es im 45-minütigen Mannschaftstraining einen stetigen Wechsel zwischen zwei Übungen. Marcel Risse dagegen schwitzte über

Bayern Training, Franck Ribéry trumpft wieder auf

Als sich die Bayern Profis, am 5. Dezember, auf dem Trainingsgelände in der Säbener Straße trafen, schien bei den zirka 100 Fans die Frage nach Arjen Robbens Verletzung unausweichlich. Wie aus einer Vielzahl an Presseagenturen zu entnehmen ist, wird er dem FC Bayern München länger als erhofft fehlen.

So trainieren die Knappen in der Länderspielpause

Auch ohne sämtliche Nationalspieler rollte der Ball auf Schalke. Jens Keller rief seine daheim geblieben und einige Spieler aus den U-23 Kader zum Platz zu einer 60 minütigen Einheit, bei der das läuferische Trainiert wurde.

Slalomstangen

   Slalomstangen sind nicht nur für Skifahrer interessant. Ein Fußballer muss oftmals einen Slalom durch die Gegenspieler absolvieren, z.B. um zum Torabschluss zu kommen oder um einen gefährlichen Konter einzuleiten. Die seitliche Beweglichkeit ist für Fußball elementar, denn der Gegenspieler kommt oftmals von vorne und

Länderspielpause, Schweinsteiger absolviert Extraeinheit

Ob Schweinsteiger im Bundesliga-Heimspiel am Samstag gegen Hannover 96 wieder auflaufen kann, steht zwar noch nicht definitiv fest. Jedoch kehrte der Mittelfeldmotor am Dienstag endlich wieder auf den Rasen zurück – die letzte Einheit hatte Schweinsteiger vor etwa zehn Tagen bestritten.

Mini-Tore

Ein Mini-Tor ist ein Fußballtor, das deutlich kleiner als ein Jugendtor ist. Es kommt immer dann in Frage, wenn eine Spielform ohne Torwart gewählt wird. Ein Mini-Tor verhindert, dass die Spieler schon aus großer Entfernung versuchen, Tore zu erzielen. Zudem ist es sehr praktisch, wenn

No Thumbnail

Minihürden

  Minihürden werden in verschiedenen Bauformen angeboten. Immer geht es jedoch darum, ein flaches Hindernis zu haben, das zwischen 10 und 40 Zentimetern über dem Boden ist. Mit Minihürden könne komplexe Parcours aufgebaut werden. Auch beim Schnelligkeitstraining sind Minihürden sehr nützlich. Besonders praktisch sind kombinierte

Koordinationsringe

   Koordinationsringe sind flache Ringe, die meist aus Kunststoff hergestellt werden. Sie können für viele verschiedene Koordinationsübungen eingesetzt werden. Die Ringe können zu komplexen Mustern angeordnet werden, die z.B. als Vorgabe für bestimmte Schrittfolgen dienen. Die Größe eines Koordinationsrings ist so bemessen, dass ein Spieler