Passquadrate und Koordinationsparcours am Geißbockheim

In einer kalten Novembereinheit geht es beim FC ohne Torhüter in das erste öffentliche Training der Woche. Auf dem Programm stehen koordinative und technische Schwerpunkte. Das Warm-Up gestaltet Athletiktrainer Marcel Abanoz etwas länger als sonst üblich, vermutlich, da die Temperaturen nicht weit über null stehen.

Weitere Trainingsreports vom 1.FC Köln findest Du hier (hier klicken)!

Rund zehn Minuten kreisen die 18 Feldspieler um ihren Trainingsplatz, dabei werden verschiedene Übungen eingebaut, wie zum Beispiel Bogenläufe, Rückwärtsläufe, klassische Koordinationsübungen und Dehnübungen.

Koordinationsparcours mit Techniktraining

Anschließend geht es für die Spieler in einen Koordinationsparcours, der gespickt ist mit grundlegenden Technikelementen.

Die Ausführung des FC ist in diesem Fall nur eine Inspiration für Euch. Ihr könnt Eurer Kreativität hier freien Lauf lassen und verschiedenste Übungen platzieren.

Als weitere Schwierigkeit bestimmt der werfende Spieler mit den Kommandos “eins” (zwei Ballkontakte) und “zwei” (direktes Rückspiel), wie der Ball zurückgespielt werden soll. Das schult über die Technik hinaus auch die Reaktionsfähigkeit Eurer Spieler.

Der Parcours im Überblick:

1. Reihe:

kleine Hütchen, 1-2 Kontakte pro Zwischenfeld, seitlich/vorwärts/rückwärts

2. Reihe:

kleine Hürden, 1-2 Kontakte, vorwärts, auch Sprünge möglich

3. Reihe:

Leiter/kleine Hürden, 1-3 Kontakte, vorwärts/seitlich/rückwärts

Weitere Trainingsreports von anderen Vereinen findest Du hier (hier klicken)!

4. Reihe:

Stangen, “Zick-Zack-Lauf”, vorwärts/rückwärts

5. Reihe:

Reifen, Sprünge oder Lauf hindurch

Als weitere Komplexität gehen die Spieler nun in 2er-Paare zusammen und durchlaufen hintereinander den Parcours. Der Vordere gibt dabei die Übungen vor, die der Hintere nachmachen muss.

Simple Passübungen mit Veränderungen in der Ballmitnahme

Anschließend gehen die Spieler in eine Passübung. Dafür werden vier Hütchen benötigt, die als Quadrat aufgestellt werden (15x15m).

Spieler 1 spielt den Ball nun in die Mitte dieses Quadrats, in das sich Spieler 2 hineinbewegt, um den Ball nach seiner Annahme auf Spieler 3 weiterzuleiten. Dieser führt den Ball wieder nach oben.

Beide Seiten spielen dabei im Wechsel (Video “Passform1).

Die Übung wird von Co-Trainer Schmidt in Bezug auf die Ballan- und mitnahme in der Folge etwas abgeändert:

1.) Der Spieler in der Mitte spielt direkt und einen Doppelpass (Video “Passform2)

2.) Der Spieler in der Mitte macht eine Körpertäuschung lässt den Ball durch seine Beine laufen, danach wird wieder ein Doppelpass gespielt (Video “Passform3)

Suchst Du innovative Trainingsübungen für Dein Training?

Abschließend finden sich die Spieler des FC in 3er-Gruppen zusammen und spielen freie Bälle über verschieden große Distanzen, ehe ein ausgiebiges Kreisspiel die Einheit beendet.

von Jannis Fabian Kruck

Newsletter!

Du willst mehr Infos zum Thema „Trainingsreport“ und allgemein weitere Tipps für Dein Fußballtraining? Dann melde Dich in unserem Newsletter an!

Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein
Hilfe