Teamsportbedarf.de – Trikot-Aktion: Teilnehmer FC Altera Porta – Mädchenmannschaft

Logo Altera PortaDie Mädchenmannschaft des FC Altera Porta ist Teilnehmer unserer Teamsportbedarf-Trikotaktion und sammelt deshalb Facebook-Likes für einen neuen Satz Trikots.

Damit der FC Altera Porta auch ein Gewinner bei der Aktion wird, müsst Ihr unter diesem Beitrag auf “Gefällt mir” klicken und somit Eure Stimme für den FC Altera Porta abgeben. Wenn mehr als 300 Facebook-Likes zusammen kommen, gewinnt das Team des FC Altera Porta einen Satz Trikots (15 Trikots – Farbe frei wählbar). Mit 400 Facebook-Likes zusätzlich einen kompletten Satz Hosen und bei 500 Likes lege Teamsportbedarf auch den kompletten Satz Stutzen oben drauf. So einfach war es noch nie einen neuen Satz Trikots für sein Team zu gewinnen.

Genau wie jede andere Mannschaft hat die Mädchen des FC Altera Porta zusätzlich die Chance als einer der 10 Teams, die die meisten Likes sammeln, noch ein komplettes Vorbereitungsset an Trainingsmaterialien zu gewinnen. Um immer über den aktuellen Stand informiert zu sein, solltet Ihr direkt Fan unserer Facebook-Page werden.

Habt Ihr Eure Stimme schon abgegeben? Wenn nicht, klickt jetzt unter diesem Artikel auf “Gefällt mir” und unterstützt das Team des FC Altera Porta!

Wenn Ihr schauen wollt, welche Teams noch alles dabei sind, dann schaut mal hier vorbei!

Altera Porta

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Infos zum Team:
Gelb-Rot-Grün heißt es seit Sommer 2010 im Wiener Prater. Der erste und einzige Frauen- und Mädchenfußballverein im Zentrum Wiens ist gegründet, FC ALTERA PORTA. Schnell zählen wir an die 60 fußballbegeisterte Mitglieder und stehen mit 3 Teams im Meisterschaftsbetrieb. Begeisterung, Spaß am Spiel und Aufbruchsstimmung sind in jedem Training zu spüren. Innerhalb eines Jahres ist die Zahl der Mitglieder auf über 100 (!) angewachsen, praktisch wöchentlich meldet sich eine neue Spielerin.
ALTERA PORTA steht frei übersetzt für einen neuen, anderen Weg den wir einschlagen. Spaß am Spiel und Erfolg sollen im Einklang stehen, wobei letzteres immer zweitrangig sein wird. Wir bieten Fußball als Gemeinschaftserlebnis. Jedem interessierten Mädchen bzw. jeder Frau soll die Möglichkeit geboten werden, ein Teil dieser gelebten Begeisterung und Freude am Fußball zu sein. Egal ob Neueinsteigerin oder Profi, bei uns sind alle herzlich willkommen. Wir stehen für Offenherzigkeit, Teamgeist und einen respektvollen Umgang miteinander.

Allen Spielerinnen, die ihre Freude am Fußball auch im regelmäßigen Wettkampf mit anderen Teams ausleben möchten, soll die Möglichkeit dazu gegeben werden. Wir bieten hierzu die Teilnahme an Meisterschaften, Turnieren, sowie Freundschaftsspielen. In der Saison 2012/13 wird Altera Porta mit fünf Teams an Meisterschaften teilnehmen: der Wiener Frauen Landesliga, der 1. Klasse Frauen A, der DSG Frauenliga, dem Germann Cup und einem U13-Mädchen Hobbybewerb. Dabei treten für unseren Verein Spielerinnen aus aller Welt und jeden Alters an. Frauen und Mädchen, u.a. aus Peru, den Vereinigten Staaten, Deutschland, Italien, Großbritannien und natürlich Österreich, mit Wien als Heimat, haben sich bei Altera Porta gefunden, um Woche für Woche einer gemeinsamen Leidenschaft nachzugehen – dem Fußball.

Neben der Förderung der etablierten und im Meisterschaftsbetrieb stehenden Teams, wird der Schwerpunkt der kommenden Saison – vor allem Anderen – der Aufbau der Nachwuchsteams U10, U13 und 15 sein. Unser Ziel ist es ab der Saison 2013/14 mit zwei Nachwuchsteams an Meisterschaften teilzunehmen.
Langfristig gesehen wollen und werden wir ein fixer Bestandteil des Wiener Frauenfußballs sein. Wir möchten so viele Mädchen und Frauen wie möglich für diese Sportart begeistern. Wir streben eine schrittweise Verbesserung jeder einzelnen Spielerin, sowie der Mannschaften an. Ein geduldiges, aufbauendes Arbeiten hat dabei oberste Priorität. Das Streben nach kurzfristigen Erfolgen ist für uns irrelevant. Durch unser Vorgehen wollen wir das Ansehen und das Niveau des Frauenfußballs in Wien nachhaltig steigern.

Schreibe einen Kommentar