FC Bayern München Trainingsauftakt 2012/2013 – Aus China zurück!

Die Bayern sind zurück! Nach dem Aufenthalt in China wollten mehrere hundert Fans ihre Idole zurück an der Säbener Straße empfangen.

Weitere Trainingsreports vom FC Bayern München findest Du hier (hier klicken)!

Erst mit deutlicher Verspätung von 45 Minuten ging es jedoch bei schwülen, drückenden 30 Grad am Samstagvormittag in München los, weswegen hier noch kurz auf die parallel trainierenden A- und B-Junioren eingegangen werden soll. Das Trainerteam um Sebastian Dremmler und Uwe Gospodarek bot den vielen interessierten Zuschauern ein spannendes Trainingsspiel, im dem im Format „Neun gegen Neun“ über 30 Minuten die Pflicht ausgespielt wurde, im Anschluss die Trainingsmaterialien aufzuräumen









Weitere Trainingsreports von anderen Vereinen findest Du hier (hier klicken)!

Bei den Profis stiegen Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger erstmals in dieser Saison ins Teamtraining mit ein und konnten die komplette Einheit problemlos absolvieren. Nur die Verletzten David Alaba (Ermüdungsbruch im linken Fuß) und Rafinha (Bänderriss) waren am Samstag nicht mit von der Partie.
Nach der gewohnten Laufschule im Aufwärmprogramm ging Co-Trainer Peter Hermann in Pass- und Positionsspielübungen über





In der ersten Variante sollten alle Druckpässe direkt gespielt werden, der Innenspieler dreht mit der Ballannahme direkt auf. In der zweiten Durchführung dreht der Innenspieler nicht auf, sonder lässt die Kugel auf den Anspieler klatschen. Sonst blieben alle Vorgaben gleich. In der dritten Abänderung sollte der Anspieler anschließend nicht direkt spielen, sondern mit zwei Kontakten agieren. Die letzte Variante sehen Sie hier wiederum im Video





Anschließend gingen die Profis nahtlos zu Spielformen mit unterschiedlichen Zielsetzungen über. So mussten verschiedene Aufgaben erfüllt (beispielweise Pässe in Folge) und Ziele getroffen werden (beispielsweise kleine und große Tore). Während die Torhüter sich mit Torwarttrainer Toni Tapalovic also gesondert aufwärmen, absolvierten die Feldspieler diverse Wettspiele, bevor es mit den Keepern in die Abschlusspartie ging.

Die im Video aufgezeigte Variante zeigt die Aufgabenstellung „ununterbrochen zehn Pässe innerhalb eines Teams zu spielen“ und die Ziele „Große Tore“. Das bedeutet, dass die Profis nach zehn erfolgreichen Zuspielen auf eines der beiden Tore angreifen durften und einen Treffer erzielen sollten





Kennst Du schon unser Trainingsplan-Tool?

Einige Akteure absolvierten nach den 90 Minuten schließlich noch eine Extraschicht: Fitnesstrainer Thomas Wilhelmi arbeitete mit Schweinsteiger an kräftigenden Koordinationsübungen. Die zuletzt angeschlagenen Lahm, Mario Gomez, Claudio Pizarro und Diego Contento drehten etwa 20 Minuten lang mit Fitnesstrainer Andreas Kornmayer Runden um das Trainingsgelände der Bayern. Mitchell Weiser und Emre Can arbeiteten mit Co-Trainer Hermann Gerland am Kopfballpendel.

Von Dominik Langenegger

Newsletter!

Du willst mehr Infos zum Thema „Trainingsreport“ und allgemein weitere Tipps für Dein Fußballtraining? Dann melde Dich in unserem Newsletter an!

Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein
Hilfe

Alle Grafiken erstellt mit www.easy2coach.net

Schreibe einen Kommentar