Sport-Mentaltrainer Rüdiger Eck im Interview

Wir haben mit dem Sport-Mentaltrainer Rüdiger Eck über die Möglichkeiten von Mentaltraining und Sporthypnose für Fußballspieler gesprochen. Herr Eck betreut neben Profimannschaften und Profi-Einzelsportlern auch Freizeitsportler.

Becken_stroemen_Jannis


fussballtraining.de:

Hallo Herr Eck! Können sie uns ihre Praxis kurz vorstellen und sagen, wer genau ihre Zielgruppe ist?

Rüdiger Eck:
Ich arbeite nunmehr seit über zehn Jahren mit Sport- Mentaltraining und habe in der Sport-Hypnose Maßstäbe gesetzt die sich in vielen Ausbildungen heute widerspiegeln. Neben Sportlern betreue ich auch Manager der Industrie, internationale Künstler aus Musik, Film und Fernsehen, aber auch ganz normale Familien und deren Alltagsprobleme, Schüler und Studenten bei Prüfungsangst oder ähnlichem. Da ich international arbeite, habe ich meinen Arbeits- und Wohnsitz an den Zürichsee verlegt. Dazu habe ich das IPCHE – Institut für Psychologisches Coaching und Beratung, Hypnose und Energetische Arbeit gegründet: www.ipche.ch.
Hier verfüge ich jetzt über vier verschieden große moderne Seminarräume und bilde zudem viele Therapeuten und Trainer aus, biete aber auch bezahlbare Wochenend- oder Ferien-Seminare und Blocksitzungen für Sportler mit deren Problemstellungen an.

Mit diesem Standort bin ich jetzt europaweit gleichermaßen erreichbar, arbeite aber auch nach wie vor bundesweit in Deutschland.

hypnose


fussballtraining.de:

Welche Möglichkeiten hält ihre Arbeit im speziellen für Fußballspieler bereit? Welche Anwendungsgebiete und Ziele sind typisch?

Rüdiger Eck:
Für Fußballspieler ergibt sich eine sehr große Bandbreite meiner Arbeit. Sowohl was den mentalen, als auch den energetischen Bereich betrifft. Mental gibt es grundsätzliche Themen die alle Sportler jeder Sportart betreffen, wie Versagensängste, sich zuviel Druck machen, Angst vor erneuter Verletzung nach einer Verletzung, die Trainingsweltmeister welche im Training alles super abrufen können und im Spiel dann versagen, die die sich zuviel Gedanken im Spiel machen und und und. Ich arbeite u.a. Auch mit vielen Profis die letztendlich vom Kern her ähnliche Probleme haben wie Amateure. Jedoch kümmern sich Profis und haben für alle Belange des Fußballs wiederum Profis die sich darum kümmern, dass sie optimal eingestellt sind – also auch mental! Das sollte auch für jeden Nachwuchsspieler gelten, damit er sein gestecktes Ziel auch erreicht. also warum es sich unnötig schwer machen, wenn Ihr euch auch jetzt schon mental fit macht und super durchstartet ?
energetisch kümmere ich mich bei den Spielern um die zügigere Regeneration von Verletzung und deren Stabilisierung nach der Genesung. Dabei wird der natürliche Selbstheilungsprozess enorm unterstützt. Man könnte fast sagen es wirkt wie ein Turbolader.


fussballtraining.de:

Nehmen wir ein Praxisbeispiel: Wie machen sie einen Fußballspieler nach überstandenem Kreuzbandriss und langer Ausfallzeit wieder mental fit und geben ihm Vertrauen in seinen Körper und seine Leistung?

Rüdiger Eck:
Ja das ist ein typisches Beispiel aus der Alltagspraxis. Der Fußball ist schnelllebig. Lange Krankheitsausfälle bringen andere Spieler in den Fokus des Trainers, der angestammte Platz könnte gefährdet werden. das macht viele verletzte Spieler sehr nervös und unsicher. Hier kann ich einerseits psychisch unterstützen, also mentale Stärke vermitteln die dem Spieler die Kraft und das Selbstvertrauen gibt, dass er einerseits schnellstmöglich gesund und fit wird und andererseits dem Trainer, Mitspieler und vor allem sich selbst durch seine Ausstrahlung klar signalisiert: Mit mir müsst Ihr noch lange rechnen!
Parallel dazu arbeite ich dann mit Energetischer Arbeit die innere Blockaden des Körpersystems lösen und den Energiefluss wieder regulieren. Heilungsprozesse massiv unterstützt werden. energetische Arbeit und Mentaltraining führen dann dazu, dass der Spieler nicht nur schneller einsatzfähig wird, sondern auch Vertrauen in die neu gewonnene Gesundheit hat. also z.B. Seinem Knie wieder volle Leistung zutraut und nicht wie viele andere nur 60% Kampfeinsatz im Spiel liefert, weil er Angst hat sich wieder zu verletzen….

stroemen_kevin


fussballtraining.de:

Gibt es Dinge, die ein Fußballspieler selbst zuhause zur Förderung seiner mentalen Stärke tun kann?

Rüdiger Eck:
Mentaltraining an sich ist nichts was man kurz mal eben lernt und umsetzt. Auch Mentaltraining muss antrainiert werden. Es gibt also nicht die Nuallachtfünfzehn-Methode für zuhause.
Allerdings können die Spieler (z.B. unter Anleitung meines Buches) einige Übungen wie die Progressive Muskelentspannung, den Movieclip etc. zusätzlich daheim durchführen.

Das Buch von Rüdiger Eck:
Buchcover_Fussballenergetische-arbeit-im-sport

Kontaktinfos zu Rüdiger Eck:

R. F.-J. K. Eck

I P C H E –
Institut für Psychologisches Coaching und Beratung
Hypnose und Energetische Arbeit

ab 22.4. in den neuen Praxisräumen:

General-Wille-Strasse 201
8706 Feldmeilen / ZH
Zürichsee
Schweiz

www.ipche.ch

Sollten auch sie Fragen an Rüdiger Eck und seine Arbeit haben, so können sie diese nun direkt hier untem im Kommentarfeld stellen. Wir leiten ihre Frage dann sofort weiter und werden die Antwort hier in Kürze präsentieren.

Schreibe einen Kommentar