3 effektive Dreierkette Übungen für deine Mannschaft

Auch wenn im Fußball heutzutage meistens mit Viererkette gespielt wird, setzen immer mehr Trainer auf die Dreierkette. Sie wurde in Spanien und Italien zum ersten Mal konsequent umgesetzt und bietet einige Vorteile. Spätestens nach der WM in Brasilien im Jahr 2014 wurden Spielsysteme mit Dreierkette richtig salonfähig. Wie auch bei der Viererkette waren es die Holländer, die mit dieser neuen Taktik erfolgreich waren. So löste die Dreierkette das zuvor sehr häufig angewandte 4-5-1 ab und war sozusagen eine Weiterentwicklung des ballorientierten Verteidigens.

dreierkette-übungen

Welche Vorteile bietet die Dreierkette?

Die Dreierkette hat gleich mehrere Vorteile. Auf den ersten Blick scheint sie sehr offensiver zu sein als die 4er-Kette, da ein Abwehrspieler weniger vorhanden ist. Das ist aber nur teilweise richtig. Denn nur dann, wenn die eigene Mannschaft in Ballbesitz ist, wird mit drei Verteidigern gespielt. Bei Ballverlust begeben sich zusätzlich noch zwei Außenspieler in die Kette. Somit sind es dann nicht mehr drei, sondern fünf, Abwehrspieler. Dadurch ist dieses Spielsystem sehr flexibel und sowohl in der Offensive wie auch in der Defensive sehr speziell. Indem sich die Außenspieler aus dem Mittelfeld fallen lassen, verdichten sie den Raum und machen es den Angreifen schwerer, zu gefährlichen Torchancen zu kommen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass auch in der Offensive immer wieder eine Überzahl geschaffen wird. Denn die Außenspieler schalten sich im Idealfall auch bei jedem Angriff ein und schaffen daher auch in diesen Situationen Überzahl. Damit sie das schaffen, müssen sie über eine gute Kondition verfügen. Daher sollte der Trainer auch regelmäßig unterschiedliche Übungen in sein Trainingsprogramm einbauen, die die Ausdauer verbessern.

Suchst Du innovative Trainingsübungen für Dein Training?

Denn wenn es in der Offensive zu einem Ballverlust kommt, müssen sie blitzschnell umschalten und sich nach hinten orientieren, um die Räume zu verdichten und die drei Innenverteidiger zu unterstützen. Dadurch fällt es den gegnerischen Angreifern schwer, Pässe in die Schnittstelle zu spielen und so hinter die Abwehrkette zu gelangen. Dieses Spielsystem sollte regelmäßig in unterschiedlichen Übungen trainiert werden. Denn im besten Fall verinnerlichen die Spieler alle Bewegungen im Fußballtraining so gut, dass sie sie im Spiel einfach und vor allem schnell abrufen können.

Muss der Coach sein Spielsystem auf die gegnerische Taktik ausrichten?

Wenn der Coach sich eine Taktik für das nächste Spiel zurechtlegt, sollte er wissen, in welcher Taktik der Gegner in der Regel antritt. Eine offensive Mannschaft lässt sich nicht selten besser mit einer Viererkette verteidigen. Denn wenn er drei Stürmer aufstellt, können diese zumeist sehr gut mit klugem Verschieben aus dem Spiel nehmen. Doch egal, ob mit Dreierkette oder mit Viererkette gespielt wird, die komplette Mannschaft muss mithelfen. Das gilt sowohl für die Verteidigung wie auch für den Spielaufbau.

Auch mit der Dreierkette, die dann zu einer Fünferkette wird, lässt sich eine sehr offensive Angriffsreihe sehr gut verteidigen. Allerdings ist es hierfür sehr wichtig, dass alle Spieler rechtzeitig ihre Position in der Kette einnehmen. Zudem müssen dann auch die Stürmer und die offensiven Mittelfeldspieler nach hinten rücken, um die entstandenen Lücken zu schließen.

Eine Mannschaft sollte möglichst mehrere Spielsysteme beherrschen

Eine Fußballmannschaft sollte im Idealfall mehrere Spielsysteme beherrschen. Denn dann kann sie auf alle Situationen eines Spiels ideal reagieren. Daher sollte der Trainer im Fußballtraining unterschiedliche Übungen einbauen. Im Idealfall beherrscht ein Team sowohl die Dreierkette wie auch die Viererkette. Doch damit beide Systeme perfekt gespielt werden können, müssen die Spieler die unterschiedlichen Übungen regelmäßig absolvieren. Dadurch verinnerlichen sie die Bewegungen und wissen, wie sie sich im Spiel verhalten müssen. Das gilt übrigens nicht nur für den Profibereich, sondern durchaus auch für den Amateurbereich. Denn in der heutigen Zeit setzen immer mehr Teams aus tieferen Ligen auf eine gute Taktik.

Um mit den Kontrahenten mithalten zu können, sollte der Trainer auch in seinen Trainingsplan unterschiedliche Übungen einbauen. Denn die Spieler sollten sich auf alle Situationen eines Spiels ideal vorbereiten. Das ist gerade dann von Bedeutung, wenn zwei ungefähr gleichstarke Teams aufeinandertreffen. In einer solchen Situation kann eine geringe taktische Änderung entscheidend sein. Die Dreierkette ist unter anderem dann sinnvoll, wenn die eigene Mannschaft eine Führung verwalten will. Allerdings sollten sich die Außenverteidiger dann eher auf die Defensive konzentrieren.

Kennst Du schon unsere Montagseinheiten?

Die dynamische 3er-Kette im Spielaufbau

Das 3er-System verhält sich im Spielaufbau dynamisch. Aufgrund des Mangels an einer breiten Verteidigungslinie, können während von den gegnerischen Spielern gespielte Diagonalpässe Lücken entstehen, die ein Durchbrechen der Kette ermöglichen. Deshalb wird der Ball in der 3er-Linie möglichst oft hin und her gespielt, um den Bereich der Verteidigung in der Breite möglichst gering zu halten und die gegnerischen Spieler zu zwingen, sich mit auf dieser Linie zu Bewegen.

Im Laufe des hin-und her-spielens können sich auf der gegnerischen Seite Lücken bilden, die für einen Vorstoß genutzt werden oder es ergeben sich Chancen zur Balleroberung sowohl auf der Abwehrseite als auch auf der Seite der Angreifer. Es ergeben sich damit unterschiedliche Ablaufwege.

Mit einer dynamischen 3er-Formation im Spielaufbau, ist die Bildung einer Überzahl möglich. Dies kann geschehen, wenn der 6er zwischen einem Außen- und einem Innenverteidiger zwangsläufig eine “abkippende” Position einnimmt.

In einem 3-5-2 oder einem 3-4-3 werden die Dreiecke gebildet, damit jeder Spieler zwei Anspielstationen bieten kann. Infolge des einen Spielers mehr im Mittelfeld kommt es zu einer Überzahl im zweiten Drittel. Auf diese Weise kann der Spielaufbau in Ruhe und mit Überlegung vorgetragen werden.

Spielverhalten beim Torwart hinter der 3er-Aufstellung

Bei einem 3er-System geht das Spielverhalten des Torwarts dazu über, an dem Spiel selber als “mitspielender” Torwart zu agieren. Der spielerische Kurs setzt damit auf ein erhöhtes Risiko, womit ein dynamisches und raumdeckendes Spiel vor dem Torwart entsteht.

Bei einer 3er-Aufstellung, die sich ca. 22 Meter vor dem Torwart befindet können Lücken entstehen, die der spielerische Gegner zu einem Vorstoß nutzen kann. Der Torwart wird dann in der Regel mit einem kurzen Ball rechnen müssen, sobald der Gegner es schafft weit vorzustoßen. Für den Torwart heißt das, dass er dem Ball entgegengehen muss. Der Torwart wird seine Schrittfolge spontan dem Abstand zum Ball versuchen anzupassen, wenn der gegnerische Spieler zu seinem Abschluss kommt. Das richtige Abschätzen des Torwarts ist wichtig, damit bei entstehenden Flanken aus der gegnerischen Hälfte diese nicht von ihm aufgrund einer Fehleinschätzung unterlaufen werden.

Einige praktische Übungen im Fußballtraining für das Spielsystem Dreierkette

1. Übung: Dreierkette trainieren im 4 gegen 4

Bei dieser Übung treten zwei Viererteams gegeneinander an. Sie spielen auf zwei Tore, in die sich jeweils ein Torwart begibt. Der Coach steckt mit Hütchen ein Feld von 20 x 35 Metern ab. Ein Team bekommt den Ball und startet den ersten Angriff. In der Defensive agieren beide Mannschaften in einer Dreierkette und einem Mittelfeldspieler. Sie müssen versuchen, die Räume stets eng zu halten und gut zu verschieben. Wenn das gelingt, bleiben den Angreifern nur Fernschüsse und Querpässe, die keinen Raumgewinn bringen.

Wenn das verteidigende Team den Ball erobert, schaltet es möglichst schnell um und versucht einen Konter zu fahren. Somit gehört diese Spielform zu den Übungen, mit denen sich unterschiedlichste Dinge trainieren lassen. Zum einen wird einstudiert, wie die Räume in der Defensive eng gehalten werden und zum anderen üben die Verteidiger eine schnelles und blitzartiges Umschaltspiel.

2. Übung: Dreierkette trainieren im 3 gegen 2

Es werden zehn Feldspieler und ein Torwart benötigt, die sich in ein Spielfeld von 20 x 25 Metern begeben. Drei Spieler bilden eine Dreierkette, die sich ungefähr zwanzig Meter vor dem Tor aufstellt. Zwei Angreifer begeben sich an die Mittellinie und versuchen durch schnelle Pässe und kluge Laufwege ihre Kollegen zu überwinden. Letztere versuchen dagegen wiederum, den Raum möglichst eng zu halten. Die Angreifer müssen bei dieser Übung immer in einem ungefähr zwanzig Meter breiten Angriffsbereich bleiben und dürfen diesen nicht verlassen.

Nach einem Ballverlust oder auch einem Torabschluss tauschen die Spieler die Rollen. Dadurch werden die Abwehrspieler zu Angreifern und umgekehrt. Das ist sehr wichtig, da jeder Akteur sowohl offensive wie auch defensive Aktionen üben sollten.

3. Übung: Dreierkette trainieren im 3 plus 2 gegen 2 plus 2

Bei dieser speziellen Übung werden insgesamt 18 Feldspieler und ein Torhüter benötigt. Die Sportler begeben sich in ein ungefähr 30 x 30 Meter großes und mit Hütchen abgestecktes Feld. Eine Dreierkette stellt sich rund 20 Meter vor dem Tor auf und wird von zwei Angreifern angelaufen. Die Verteidiger machen die Räume eng und verhindern dadurch, dass sich ihre Kollegen bis zum Tor durchkombinieren. Nachdem die Stürmer, die rund fünf Meter gelaufen sind, folgen ihnen zwei weitere Stürmer.

Kennst Du schon unser Trainingsplan-Tool?

Zudem begibt sich auf jede Seite ein weiterer Verteidiger. Dadurch wird eine noch realistischere Situation geschaffen, wie sie auch immer wieder in einem Spiel vorkommt. Die neu gebildete 5er-Kette muss die Räume eng halten, um die Angriffe zu verhindern. Um trotzdem zum Torabschluss zu kommen, müssen sich die Angreifer etwas überlegen und immer wieder neue Laufwege und Pässe ausprobieren, um die Abwehr zu überwinden und Tore zu erzielen.

Fazit zu Übungen für die Dreierkette

Die Dreierkette ist eine sehr beliebte Defensiv-Taktik. Mit den oben erwähnten Übungen lassen sich die Bewegungen ideal einstudieren. Wichtig ist hierbei, dass der Trainer alle Spieler mit einbezieht. Denn schließlich kann die Dreierkette nur funktionieren, wenn alle Sportler die Räume eng machen und ideal verschieben. Daher sollten diese drei praktischen Übungen immer wieder in das Fußballtraining integriert werden. Da hierfür auch eine gute Ausdauer benötigt wird, sollten auch die hierfür geeigneten Einheiten regelmäßig auf dem Plan.

Newsletter!

Du willst mehr Infos zum Thema “Dreierkette Übungen” und allgemein weitere Tipps für Dein Fußballtraining? Dann melde Dich in unserem Newsletter an!