5 gegen 3 im ständigen Wechsel

Autoren der Übung sind Thomas Dooley und Christian Titz

Trainingszweck:
Balltechniken

Organisation:
17 Spieler begeben sich gemäß der Grafik auf das halbe Spielfeld und stellen an der Grund- und Mittellinie je ein Tor auf. In die Tore gehen je ein Torhüter. Das ballbesitzende Team A positioniert je einen Spieler (A und E) auf der rechten und linken Außenseite, einen zentralen Spieler (C) in der Mitte mit dem Ball und zwei Spitzen (B und D).

Team B positioniert sich 16-20 m vor dem eigenen Tor in einer Dreierkette auf Linie (Abstände unterinander 8-12 Meter) und zwei Spieler stehen neben dem Tor. Die 5 Spieler von Team C stehen neben dem Grundlinientor.

Auf den Seitenauslinien werden auf Höhe der Mitte und in der Mitte des Spielfeldes je ein Hütchen platziert, welches als Mittelinienkennung dienen soll.

Durchführung:
Es werden drei 5er-Mannschaften gebildet. Team A spielt mit allen 5 Spielern gegen 3 Spieler aus Team B. Nach Abschluss des Angriffs oder wenn Team B nach Ballgewinn diesen über die Mittellinie dribbelt, spielt Team B mit allen 5 Spielern, d.h. die zwei Spieler hinter dem Tor kommen dazu, gegen 3 Abwehrspieler von Team C. Team A nimmt die Defensivposition von Team B ein. Dies geht nun ständig im Wechsel so weiter.

Die Abwehrkette ist eine Dreierkette, die Angreifer sollen, wenn möglich, in der 1-2-2 Formation spielen. Die Dreierkette studiert ständig die Laufwege ein, die auch eine Viererkette benötigt.

Feldgröße:
Halbes Spielfeld

Hütchenabstände:
In der Länge: Von der Tor-/Mittellinie je nach Spielfeldgröße 22,5-27,5 Meter
In der Breite: Je nach Spielfeldsgröße 25-35 Meter

Die nachfolgende Grafik wurde erstellt mit easy2coach.

Diese Übung wurde erstellt von und mit easy2coach.

Schreibe einen Kommentar