Brain Kinetik als Bestandteil von Jugendtraining

Fußball findet nicht nur auf dem Rasen, sondern auch im Kopf statt – mit diesem Bewusstsein sollte ohnehin jedes Fussballtraining stattfinden. Neu sind dabei wohlklingende Namen wie „Brain Kinetik“, die alle dasselbe beinhalten: eine Schärfung des Bewusstseins, ein mentales Training, das die Spieler auf aktuelle Spielsituationen, mögliche Züge und die mögliche weitere Entwicklung vorbereitet.

Ein solches Training ist beispielsweise auch Bestandteil des Fußballtrainings im Internat Kirchberg, das den Schülern zusätzlich die Einbindung ins Vereinstraining des TSV Crailsheim ermöglicht. Gerade für Mädchen eine interessante Perspektive: die B-Juniorinnen des Clubs sind auf einem guten Weg, in der kommenden Saison in die Jugend-Bundesliga aufzusteigen. Ein Schnupperkurs zeigt den Kids mögliche Perspektiven und zeigt gerade Details aus dem mentalen Training auf. Denn das steht beim Internats-Training im Mittelpunkt und sorgt dafür, dass das Training nicht nur rein körperlich abläuft, sondern auch der Geist gefordert wird.
Längst sind die Zeiten vorbei, als Fussballtraining rein körperorientiert abläuft – wir leben schon lange nicht mehr in Zeiten, als stupides Geholze auf dem Rasen zum Vereinsalltag gehörte. Das Bewusstsein hat sich verändert – auch in kleineren Clubs wird inzwischen Wert auf physiologisch orientiertes und auch mentales Training gelegt, um für Fitness in Körper und Geist zu sorgen…

Schreibe einen Kommentar