Fangspiele sind wichtig!

Fangspiele machen nicht nur Spaß, sie sind auch in der Fußballausbildung deshalb wichtig, weil so Gewandtheit und Schnelligkeit trainiert werden.

 

Fangspiele sind wichtig (Foto: Uwe Jansen)

Fangspiele sind wichtig (Foto: Uwe Jansen)

 

 

Ein Fußballer muss schließlich athletische Fähigkeiten wie flinke Schritte, Richtungswechsel und Tempo beherrschen. In Fangspiele können auch kooperative Elemente eingebaut werden, um die Sache abzurunden.

 

Fangspiele sind auch wichtig, um die Spieler erst einmal austoben zu lassen. Viele Kinder kommen schließlich gestresst zum Training, da ihr Weg oft von der Schule direkt auf den Sportplatz führt.

 

Andere haben vielleicht noch ein Instrument in der Musikschule gespielt, nicht selten ist die Freizeit der Kinder von den Eltern durch geplant und getaktet. Deshalb kommen viele Kinder überdreht zum Training und haben Probleme mit der Konzentration.

 

Ein einfaches und kleines Fangspiel kann den Kindern helfen ihre überschüssige Energie loszuwerden, also ein optimaler Start für das Training und Wegbereiter für eine konzentrierte Übungseinheit.

 

Fangspiele dienen aber auch als gute Präparation für das spätere 1-gegen-1 im Spiel. Mit einer Lauffinte oder einer Körperbewegung kann man den Gegner täuschen, ihm ausweichen. Der Verteidiger auf der anderen Seite versucht natürlich alles, nicht auf die Angreiferfinte hereinzufallen, er kann ihm den Weg abschneiden oder durch eigene Tricks den Gegenpart in eine ungünstige Situation führen.

 

Schreibe einen Kommentar