FC Bayern München gegen Borussia Dortmund, Trainingsreport 7.11.2011

Mit 2:1 hatte der FC Bayern München am Sonntagabend gegen den FC Augsburg gewonnen. Dementsprechend baten Jupp Heynckes und seine Assistenten Hermann Gerland und Peter Herrmann am Montagmorgen nur die Spieler auf den Trainingsplatz, die am Vorabend pausierten oder nur wenig Spielzeit erhielten. Ergänzt wurde diese Truppe um Diego Contento, Nils Petersen und Jerome Boateng mit einigen Jugendspielern. Der zuletzt Genannte begeisterte die Fans mit einer lässigen Bommelmütze, die dem 23-Jährigen ein Nikolaus-ähnliches Aussehen verpassten.

Weitere Trainingsreports vom FC Bayern München findest Du hier (hier klicken)!

Kurzpassspiel, Schwerpunkt: Passschärfe und Genauigkeit

Während auf dem Nebenplatz die zweite Mannschaft des Rekordmeisters schuftete, ließen es die Lizenzspieler zuerst ruhig angehen. Im Fokus stand nach einer ausgiebigen Laufschule die Arbeit am Kurzpassspiel. Hierfür postierte das Trainerteam die vorhandenen Akteure in die Tiefe gestaffelt mit folgendem Aufbau:


Ein zentraler Spieler, zwei Außen und zwei tiefer stehende Mannen – der Rest am unteren Bildrand mit Ball initiierte die Aktion durch einen Druckpass auf den entgegen startenden Zentralen. Dieser drehte in der ersten Variante mit der Ballannahme auf und leitete den Ball auf eine Seite in die Tiefe weiter. Der Angespielte ging in einen kurzen Doppelpass mit dem Außenspieler der jeweiligen Seite, anschließend lief jeder Akteur seinem Ball nach. Im nächsten Durchgang musste der zentrale Mann demnach über die andere Seite spielen. In einer zweiten Variante sollte der Zentrale den ersten Ball zurück zum Aufbauspieler klatschen lassen und wurde überspielt, die Aktion über Außen blieb unverändert. In der dritten Variante erhöhte das Trainerteam die Komplexität



Der zentrale Mann konnte klatschen lassen oder aufdrehen, der Ball musste beim tief stehenden Spieler landen. Dieser lies das Leder auf den nachrückenden Zentralen klatschen, der wiederum die Kugel direkt auf Außen weiterleitete. Der Außen sollte nun erneut das Doppelpassspiel mit dem tief Stehenden forcieren. Sämtliche sonstigen Laufschemata bleiben unverändert.

Weitere Trainingsreports von anderen Vereinen findest Du hier (hier klicken)!

4 gegen 4 mit 2 neutralen Spielern

Anschließend führte Heynckes sein Rumpfteam etwas weiter und lies ein intensives“ 4 gegen 4 plus 2“ spielen. Hierfür markierte der Übungsleiter ein 5mx10m-großes Viereck und sorgte so für hohen Gegnerdruck und forderte immense Passschärfe und – genauigkeit. Je vier Spieler mussten den Ball gegen vier aus der Mitte Attackierende behaupten und wurden hierbei von zwei freien Akteuren unterstützt. Die Vier in Ballbesitz sollten sich außen linientreu anbieten und wurden hierbei ausführlich gecoacht. Einer der beiden Freien agierte in der Spielfeldmitte und besetzte immer wieder die Passmöglichkeit in die kurze Diagonale, während der andere Freie angewiesen wurde, mit auf den Linien für Anspielmöglichkeiten zu sorgen. Bei Ballverlust musste direkt gewechselt werden und das andere Team rückte in die Mitte. Für viel Unmut sorgte hierbei das Münchener Sorgenkind Breno, der offensichtlich noch nicht seine Form gefunden hat. Der Brasilianer agierte sehr fahrig und wurde von seinen Mannschaftskollegen abwechselnd motiviert und gescholten.

Torabschluß mit kreuzenden Laufwegen

In einer dritten Übungsform griff Heynckes noch den Torabschluss nach einer Ablage aus Stürmerposition und anschließender Kreuzbewegung auf.


Kennst Du schon unsere Montagseinheiten?

Aus dem Mittelfeld wurde der Ball steil auf den entgegen startenden Stürmer geleitet. Dieser ließ die Kugel auf den nachrückenden Mittelfeldmann tropfen, der wiederum den von der Gegenseite kreuzenden Stürmer bediente. Heynckes forderte: Ein Kontakt zur Ballannahme und anschließend der platzierte Abschluss mit dem gegnerfernen äußeren Bein. Die Aktionen wurden schließlich abwechselnd von beiden Seiten gestartet und gewährleisteten somit eine beidseitige Schulung.

Autor: Dominik Langenegger

Newsletter!

Du willst mehr Infos zum Thema „Trainingsreport“ und allgemein weitere Tipps für Dein Fußballtraining? Dann melde Dich in unserem Newsletter an!

Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein
Hilfe

Alle Grafiken erstellt mit www.easy2coach.net

Schreibe einen Kommentar