Fußballtennis-Anlage

Trainingshilfen - Fußballtennis-Anlage

Fußballtennis gehört zu den beliebtesten Trainingsspielen. Doch neben dem Unterhaltungsfaktor hat Fußballtennis durchaus auch einen positiven Trainingseffekt: Die Technik wird trainiert und die Stimmung im Team wird gehoben. Deswegen bauen viele Trainer in ruhigen Phasen oder auch in besonders stressigen Situationen Fußballtennis in den Trainingsablauf ein. Die körperliche Belastung ist gering, aber dafür ist der Spielspaß hoch. Allerdings ist es hilfreich, wenn nicht einfach nur ein Seil gespannt wird, sondern eine richtige Fußballtennis-Anlage vorhanden ist. Diese ist schnell aufgebaut und ermöglicht einen reibungslosen Spielablauf.

Eine Fußballtennis-Anlage kann überall auf dem Platz aufgebaut werden. Mit Pylonen oder Muldenhauben kann das Feld markiert werden. Wenn das Netz sehr groß ist, aber nur kleine Teams vorhanden sind, kann das Feld auch entsprechend klein gemacht werden. Es ist nicht nötig, das gesamte Netz zu nutzen. Ein guter Ball ist beim Fußballtennis sehr wichtig, denn schließlich sollen die Spieler ihre technischen Fähigkeiten einbringen. Mit einem schlecht aufgepumpten oder steinharten Ball ist das aber nicht möglich. Durch ein Netz werden unnötige Diskussionen vermieden, die es bei einer einfachen Leine ständig gibt. Schließlich ist es nicht immer einfach zu sagen, ob ein Ball über der Leine war oder nicht. Bei einem Netz ist dagegen jede Situation eindeutig und klar.

Beispielübung 1: Klassisches Fußballtennis

Trainingshilfen - Fußballtennis-Anlage 1

Beim Fußballtennis spielen 2 Teams gegeneinander. Es gibt kein offizielles Regelwerk und so werden viele unterschiedliche Varianten gepflegt. Sehr einfach anwendbar sind z.B. die klassischen Volleyballregeln: Jedes Team darf maximal 3 Ballkontakte haben. Das bedeutet aber auch, dass der Ball immer direkt gespielt werden muss. Etwas einfacher wird das Spiel, wenn nur der letzte Spieler den Ball direkt über das Netz spielen muss. Dann können die Spieler vorher den Ball kontrollieren und den Angriff in aller Ruhe vorbereiten. Wenn alle Spieler technisch versiert sind, kann diese Variante aber zu leicht sein.

Zudem muss entschieden werden, ob der Ball den Boden berühren darf oder nicht. Es ist auch möglich, nach jedem Ballkontakt genau einen Bodenkontakt zuzulassen. Dann ist es einfacher für die Spieler, den Ball zu bekommen. Die genauen Regeln sollten so gewählt werden, dass sie zu den Qualitäten der Spieler passen. Es ist nicht hilfreich, wenn der Ball stets nach wenigen Kontakten aus dem Spiel ist. Zudem sollten die Teams so klein sein, dass jeder Spieler regelmäßig am Ball ist. Zwischen 4 und 6 Spielern pro Team sind optimal.

Beispielübung 2: Fußballtennis mit zusätzlichen Anforderungen

Trainingshilfen - Fußballtennis-Anlage 2

Fußballtennis ist ein einfaches Spiel, das der Technikschulung und der Unterhaltung dient. Aber es ist auch möglich, die körperliche Belastung zu erhöhen, indem zusätzliche Übungen eingebaut werden. In dieser Übung muss ein Spieler, wenn er den Ball über das Netz gespielt hat, über das Netz und zurück springen. Erst wenn er wieder im eigenen Feld ist, darf er den Ball erneut spielen. Das ist aber nur eine von vielen möglichen Varianten. Auch ein Sprint zu einer Pylone, die außerhalb des Feldes steht, wäre eine gute Idee. Wenn mehrere Übungen eingebaut werden, die bei bestimmten Aktionen absolviert werden müssen, wird neben dem Körper auch die Konzentration der Spieler trainiert. Mit diversen Erweiterungen kann Fußballtennis zu einer sehr schönen Aufwärmübung gestaltet werden. Durch den Wettkampfcharakter des Spiels wird zudem die Motivation hochgehalten.

Mit einer Fußballtennis-Anlage kann auch eine Trainingseinheit sinnvoll genutzt werden, wenn ausnahmsweise einmal nur wenige Spieler zur Verfügung stehen. Schon mit 6 Spielern ist möglich, eine Partie Fußballtennis zu starten. Danach kann dann noch ein ganz normales Spiel auf Mini-Tore folgen. Für einen Trainer ist es nicht einfach, mit einer geringen Trainingsbeteiligung umzugehen. Aber es ist immer sinnvoll, mit den anwesenden Spielern eine Trainingseinheit zu absolvieren. Zudem werden sich die fehlenden Spieler dann vielleicht darüber ärgern, dass sie nicht Fußballtennis spielen durften. 

Schreibe einen Kommentar