Interview: Michael Schuppke (Inhaber Münchner Fussball Schule)

Wir haben für Euch ein Interview geführt mit dem Inhaber der „Münchner Fussball Schule„, Michael Schuppke. Seit wann es seine Fussballschule gibt, wo ihre Schwerpunkte liegen und wie er die Zukunft sieht, könnt Ihr im folgenden nachlesen:

Kennst Du schon unser Trainingsplan-Tool?

Fussballtraining.de: Stell dich doch bitte kurz vor

Michael Schuppke: Mein Name ist Michael Schuppke. Ich bin 38 Jahre alt und leite gemeinsam mit David Niedermeier die Münchner Fussball Schule sowie das Videoportal MFSFussballtraining.TV. Ich bin Diplom Sportwissenschaftler, besitze die A-Lizenz und bin Experte für alles was mit Athletik im Fußballsport zu tun hat. Zudem arbeite ich noch als Reha- und individueller Athletiktrainer bei 1860 München und bin hier zuständig für U17 bis U21.

michi-trainer

Inhaber Münchner Fussball Schule: Michael Schuppke

Fussballtraining.de: Seit wann gibt es Eure Fußballschule und wie lange bist du schon dabei? Was sind deine Aufgaben?

Michael Schuppke: Die Münchner Fussball Schule gibt es seit 1998. Gegründet hat sie Günter Farrenkopf, unser damaliger sportlicher Leiter beim Münchner Verein TSV Solln. Er steht uns heute noch beratend zur Seite. In den Anfängen haben David und ich dort als Trainer gearbeitet. Wir leiten die MFS seit 2003. 2002 hatten wir nämlich die damals etwas verrückte Idee, die Fußballschule zu unserem Beruf zu machen. Es gab ja zunächst nur Feriencamps. Es musste also auch ein Programm für die Zeit außerhalb der Ferien entwickelt werden. So entstand der Fußballkindergarten. Damit fing alles an. Heute nehmen ca. 5000 Kinder jährlich an unseren Programmen teil.

Kennst Du schon unsere Montagseinheiten?

Fussballtraining.de: Was bietet Ihr alles an?

Michael Schuppke: Neben den klassischen Ferienprogrammen bieten wir Fußball-Kindergärten, Fördertrainings, Schnelligkeitstraining, Torwarttraining und ein spezielles koordinatives Fußballtraining in der Schule an. Zudem kann man uns als Trainer mieten, sei es für eine Trainerfortbildung oder ein Trainingslager im Verein oder eben für eine Mannschaft. Letzteres findet sowohl im Jugendbereich als auch im Herrenbereich großen Anklang. Und wir haben in den letzten Jahren auch im Leistungsfußball unsere Nische gefunden. Wir bieten hier spezielle Einzeltrainings und Trainings in kleinen Gruppen an, sei es im technischen oder athletischen Bereich. Für ein paar Spieler übernehmen wir mittlerweile auch die Aufgabe der Talentbetreuung und kümmern uns dabei neben der sportlichen und persönlichen Entwicklung auch um die medizinische Versorgung der Spieler. Das machen wir aber natürlich nicht selbst, sondern haben hier Kooperationen geschlossen. Und den Kindergeburtstag hätte ich fast vergessen. Auch um den kümmern sich unsere Trainer.

Fussballtraining.de: Wo liegen die Schwerpunkte Eurer Fußballschule? Wie sieht Eure Philosophie aus?

Michael Schuppke: Die Kinder und Jugendlichen werden v.a. in Technik, Technik und nochmal Technik intensiv trainiert. Dazu trainieren die Spieler bei uns in den Ausbildungsjahren zunächst mal die klassischen Dinge wie Pass- und Schusstechniken oder Ballannahmen. Großen Wert in den ersten Jahren legen wir v.a. auf ein komplexes Koordinations- und Schnelligkeitstraining sowie über 100 verschiedene Tricks! Wir sind überzeugt davon, dass sie so zu besseren Fußballern gemacht werden. Unser Ziel ist es dabei nicht, dass irgendwann man mal ein Spieler über 100 Tricks im Spiel anwenden soll. Das wäre völlig weltfremd. Wir sindMFS zwar der Meinung, dass jeder Spieler unbedingt über ein gewisses Repertoire an Finten und Tricks im modernen Fußball von Heute beherrschen sollte, damit er dauerhaft erfolgreich spielen kann. Aber natürlich keine 100, sondern ca. 10. Das laufende Üben der Tricks hat zunächst mal einen großen Effekt auf das Ballgefühl. Und wer später einen sauberen Pass über nur fünf Meter spielen will, braucht davon eine Menge. Außerdem trainieren wir dadurch verstärkt die koordinativen Fähigkeiten und verbessern die Beweglichkeit und Geschicklichkeit der Kinder, da viele Tricks ein hohes Maß dieser Eigenschaften benötigen und ein perfektes Zusammenspiel unterschiedlicher Muskelgruppen erfordern. Und wir bringen die Kinder dazu, sämtliche Situationen im Spiel im Laufe der Zeit auch technisch lösen zu können. Der vielleicht wichtigste Punkt dabei…

Kennst Du schon unser Trainingsplan-Tool?

Fussballtraining.de: Was ist das besondere an Euch?

Michael Schuppke: Ganz klar: genau diese Ausbildungsphilosophie. Wir sind die vielleicht einzige Fußballschule mit einer ganz eigenen Trainings- und Ausbildungsphilosophie, die wir über die Jahre hinweg entwickelt und optimiert haben. Und die sich oft sehr stark vom Training im Verein unterscheidet. Und all das haben wir in über 1000 Videos in unserem Trainingsportal MFSFussballtraining.TV veröffentlicht. Jeder kann sich dort ein Bild von unserer Arbeit machen. Beispielsweise von der beliebten Dreier-Kombi. Denn möglichst viele Trainer sollen bitte so mit ihren Kindern trainieren. Das wäre großartig.

Fussballtraining.de: Was plant Ihr für die Zukunft?

Michael Schuppke: Wir wollen weiterhin an unserer Trainingsphilosophie feilen. Im Laufe der Zeit und mit der Entwicklung des Spiels braucht es einfach weitere Anpassungen. Das müssen nicht immer unbedingt Weiterentwicklungen sein. Manche Dinge von früher haben sich später als doch nicht so schlecht herausgestellt. Hierfür müssen wir ein gewisses Maß an Offenheit und Sensibilität haben. Denn am Ende ist genau das unser Plan für die Zukunft: den Kindern dauerhaft das bestmögliche Training zu bieten und viele Trainer dazu animieren, unsere Trainingsphilosophie auch umzusetzen. Um auf diesem Weg aus den Kindern möglichst viele gute Fußballer zu machen. Das ist schließlich unsere Aufgabe. Dafür müssen wir sprichwörtlich am Ball bleiben…

Newsletter!

Du willst mehr Interviews und weitere Tipps für Dein Fußballtraining? Dann melde Dich in unserem Newsletter an!

Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein
Hilfe