Legendäre Trainer: Bill Shankly

„Der FC Liverpool wurde für mich geschaffen und ich wurde für den FC Liverpool geschaffen.“
(Bill Shankly)

Wer in Liverpool das Anfield Stadium besucht, wird am Zugang zur Tribüne der eingefleischten Fans des FC Liverpool von einer Statue Bill Shanklys begrüßt. Hier in Liverpool bekleidete der gebürtige Schotte seine wichtigste Position und führte die „Reds“ sowohl in die erste englische Liga, als auch auf den Weg zu einer der führenden Mannschaften Europas im Fußball.

Kennst Du schon unsere Montagseinheiten?

Den Legendenruf des FC Liverpool verdankt der Verein Bill Shankly – vor seinem Wirken hatte sich Liverpool im Niemandsland der Second Division verloren. Erst die umfassenden Erneuerungen und teilweise auch revolutionären Ansätze Shanklys machten aus einem mittelmäßig talentierten Spielerkader und einem heruntergewirtschafteten Verein den Club von Weltruf.
Karriere als Spieler
Seine aktive Laufbahn als Spieler begann für William „Bill“ Shankly im schottischen Glenbuck. Aufgrund seines Talents gelang ihm schon vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs der Sprung nach England, wo er als Mittelfeldspieler für Preston North End und als Nationalspieler für Schottland zum Einsatz kam. Trotz seiner Tätigkeit für die Royal Air Force während der Kriegsjahre blieb er dem Verein treu; jedoch hatte er nach Beendigung des Krieges aufgrund seines Alters keine großen Einsatzmöglichkeiten mehr und beendete seine Spielerkarriere daher 1949, um fortan dem Verein als Trainer zur Verfügung zu stehen.Bill Shankly 2
Karriere als Trainer
Bereits kurz nach Beendigung seiner aktiven Spielzeit stand Bill Shankly dem Verein von Carlisle United als Trainer zur Verfügung. Die Saison 1948/49 beendete der Club als 15. der Tabelle und verpflichtete Shankly für die letzten drei Spiele und die kommenden Spielzeiten. In der darauffolgenden Saison verbesserte sich der Verein auf Platz 9 nach Abschluss der Ligaspielzeit, um sich im wiederum folgenden Jahr sogar unter den besten drei Mannschaften der First Division (jetzt: Premier League) zu platzieren.

Aufgrund von Unstimmigkeiten verließ Bill Shankly Carlisle United und bekam nach einigen Zwischenstationen bei kleineren Vereinen 1959 ein Angebot des FC Liverpool. Dieser spielte bereits seit einiger Zeit nur noch in der Second Division und hoffte mit dem Trainerwechsel auf bessere Zeiten. Selbst das Stadion an der Anfield Road befand sich in einem desolaten Zustand, dessen Instandsetzung Shankly zügig nach seiner Anstellung veranlasste. Auch der Spielerstab bedurfte einer umfassenden Überarbeitung: Zwar gab es einige vielversprechende Talente und auch routinierte Spieler, doch bot das Zusammenspiel der Mannschaft alles andere als Anlass zur Freude. Daher drängte Shankly zügig darauf, den Kader seinen Bedürfnissen gemäß anzupassen – und setzte 24 Spieler vor die Tür.

Kennst Du schon unser Trainingsplan-Tool?

Die Erfolge ließen nicht lange auf sich warten: Bereits in der ersten Saison unter der Regie von Bill Shankly platzierte sich der FC Liverpool auf dem dritten Platz der Second Division. Auch die zweite Saison beendete der Verein auf dem dritten Platz – was einerseits extrem erfolgreich war, andererseits dem Club aber nicht in die erste Liga verhalf, da nur die Plätze 1 und 2 in die First Division aufstiegen.

Im dritten Jahr, also der Bill Shankly 1Saison 1961/62, trug das Spiel- und Trainingskonzept von Bill Shankly endlich die ersehnten Früchte: Als Erstplatzierte der Second Division gelang dem FC Liverpool der jahrelang erträumte Aufstieg in die First Division.

Danach waren dem Erfolg des Clubs keine Grenzen mehr gesetzt: Unter Bill Shankly gelang Liverpool sowohl der Gewinn der britischen Meisterschaft (League Championship), der Sieg im UEFA-Cup 1963 als auch der Gewinn des FA Cups 1965. Im Anschluss daran war der FC Liverpool auch auf europäischer Bühne ein ernstzunehmender Gegner: Bereits im ersten Jahr der Teilnahme am Europokal der Landesmeister erreichte der Club das Halbfinale. In den folgenden Jahren gelang es Bill Shankly immer wieder, neue Impulse zu setzen und qualitative Verbesserungen zugunsten des Clubs durchzusetzen. Dazu gehörten vor allem unspektakuläre Maßnahmen wie gemeinsame Mahlzeiten, Fitnesstraining und psychologische Betreuung: alles Neuerungen, die in dieser Form im Fußball der 70er Jahre noch unbekannt waren.
Die Jahre nach dem Fußball
Auf Wunsch seiner Frau Nessie erklärte Bill Shankly 1974 den Rücktritt von seinem Posten als Trainer des FC Liverpool. Zwar war ihm sein größtes Ziel – der Gewinn des Landesmeister-Cups – auch bis zuletzt verwehrt geblieben; nichtsdestotrotz durfte Bill Shankly auf eine unvergleichlich erfolgreiche Zeit zurückblicken.

Suchst Du innovative Trainingsübungen für Dein Training?

Der FC Liverpool verehrt Shankly auch heute noch als den Trainer, der dem Verein Leben einhauchte und eine Seele verlieh: Die Liebe für den FC Liverpool, das Bewusstsein der Fans, dem besten Club anzugehören und der Ruf der Legende – die Grundsteine davon wurden von Bill Shankly gelegt.

Newsletter!

Du willst mehr Infos zum Thema „legendäre Trainer“ und allgemein weitere Tipps für Dein Fußballtraining? Dann melde Dich in unserem Newsletter an!

Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein
Hilfe