Schleppender Trainingsauftakt beim BVB Dortmund

Am Freitag rollt endlich wieder das runde Leder in den deutschen Fußball-Stadien – der Start zur Rückrunde der ersten Bundesliga hat es mit einem echten Schlagerspiel auch gleich in sich. Tabellenführer Borussia Dortmund muss zum schweren Auswärtsspiel nach Leverkusen. Für den Winterkönig alles andere als eine leichte Aufgabe, denn immerhin fehlt dem BVB mit Hinrunden-Shootingstar Shinji Kagawa (beim Asia-Cup in Katar für Japan im Einsatz) ein sehr wichtiger Spieler.

Auch Stürmer Lucas Barrios (Virusinfektion) und Mario Götze (Oberschenkel-Probleme) sind noch fraglich – beide konnten zwar am Training teilnehmen, aber nicht das volle Programm bestreiten. Sollte Kagawa-Ersatz Götze in Leverkusen auch nicht auflaufen können, wird wohl Mohamed Zidane die Rolle hinter den Spitzen einnehmen. Viele Trainer, Spieler, Medien und Fans drängen Borussia Dortmund natürlich in die Favoritenrolle und sehen den BVB als ersten Anwärter auf die Meisterschaft. Trainer Jürgen Klopp steigt allerdings ein bisschen auf die Bremse: „Wir sind zwar Tabellenführer, aber von einer Favoritenrolle in Leverkusen sind wir noch weit entfernt. Auch die drei Punkte müssen wir uns erst hart verdienen. Unser Ziel ist es in der Rückrunde einen ähnlich effektiven Fußball zu spielen wie im Herbst!“ Eine gute Nachricht gibt es allerdings auch für die gelb-schwarze Fangemeinde – Goalie Roman Weidenfeller hat seinen laufenden Vertrag bis ins Jahr 2014 verlängert und wird in Leverkusen versuchen seinen Kasten sauber zu halten.

Schreibe einen Kommentar