Vorhang auf, die 51. Saison beginnt!

Am Freitagabend eröffnen die alten Rivalen Bayern München und Borussia Mönchengladbach die 51. Saison der Fußball-Bundesliga. Viele hoffen, dass sie spannender wird als die 50. – in der hinten raus nur noch die Frage nach den Absteigern das Publikum fesselte.

Der Kalender meint es gut mit der DFL. Der 24. August 2013 ist ein Samstag, also ein Spieltag in der Bundesliga. Genau 50 Jahre wird es dann her sein, dass diese Bundesliga ihre Premiere hatte, im Jahr 1963. Und fast jeder, der diese Liga verfolgt, weiß, dass der 2012 verstorbene Timo Konietzka damals in er 1. Spielminute das erste Tor der Ligageschichte erzielte, im Spiel seiner Dortmunder Borussia gegen Werder Bremen. Vom 23. bis 25. August also knallen nun die Korken – wenn auch erst nach den Spielen. Passenderweise hat die DFL das Spiel Borussia Dortmund gegen Werder Bremen auf dieses Wochenende terminiert. Aber nicht auf den 24., sondern schon auf den Freitagabend.

Die 51. Bundesligasaison steht also in den Startblöcken, und im Gegensatz zur 50. Spielzeit (Greuther Fürth) gibt es dieses Jahr keinen völlig neuen Erstligaclub. Dafür mit Eintracht Braunschweig einen seit 1985 vermissten Rückkehrer. Zwar wird die Eintracht bei Wettanbietern als glasklarer Absteiger gehandelt (vor Augsburg, Nürnberg und Berlin), doch Trainer Torsten Lieberknecht hat mit Sicherheit einen guten Plan im Ärmel. Wie Kollege Jos Luhukay bei der Hertha, dem Zweitligameister und Mitaufsteiger. Derselbe Wettanbieter sieht übrigens München als Meister, Dortmund auf Platz 2 und dahinter Schalke, Leverkusen, Dortmund, Stuttgart und Mönchengladbach. Nur hat das bekanntlich überhaupt keine sportliche Aussagekraft, also: abwarten.

Unser Tippspiel bei Fussballtraining.de

Ohne Geldeinsatz, dafür mit jeder Menge Spannung und vielen tollen Preisen steigt unser Tippspiel bei Fussballtraining.de. Die ersten drei der Gesamtwertung dürfen sich am Saisonende auf tolle Preise freuen! Dem Gewinner winkt ein 60-teiliges Set für ein professionelles Mannschaftstraining mit 15 Fußbällen, 15 Sporttaschen sowie jeder Menge Trainingshilfen wie Hütchen, Slalomstangen, Hürden et cetera. Der (oder die) Zweitplatzierte bekommt einen Gutschein über 200 Euro für den Online-Shop von Teamsportbedarf, für Platz drei gibt es einen Gutschein über 100 Euro. Die Teilnahme lohnt sich also.

Aber auch die Spieltaggewinner gehen nicht leer aus, die Spieltagpreise sind von 1 bis 34 hier aufgelistet. Dort findet ihr auch alle weiteren Infos zum Tippspiel, und zwar oben auf der Seite hinter den Buttons. Wir wünschen viel Erfolg beim Tippen – und zur direkten Anmeldung geht es hier.

Bayern zwar Favorit, der BVB knapp dahinter

Und auch, wenn der FC Bayern bei 16 von 18 Bundesligatrainern der klare Meisterschaftsfavorit ist: Dass es noch einmal so deutlich (und langweilig) wird wie vergangene Saison, als die Münchner am Ende satte 25 Punkte vor Dortmund lagen, darf bezweifelt werden. Nicht wenige Beobachter sehen den BVB stärker als in der letzten Spielzeit, trotz des Abgangs von Mario Götze. Und ob der bajuwarische Drahtseilakt mit Guardiola auf Anhieb gelingt, bleibt sowieso abzuwarten. Auch die Transfers in Leverkusen, Frankfurt und Stuttgart sehen zumindest auf dem Papier überzeugend aus. Eher zurückhaltend haben Schalke, Hamburg, Mönchengladbach und Hannover agiert. Doch auch hier gilt, siehe oben: abwarten.

Vor die Abschlusstabelle hat der Fußballgott allerdings 34 schweißtreibende Spieltage gesetzt, die es in sich haben werden. Wir wünschen uns wie alle Fans auch, dass es fair zugeht in der Liga, spannend und emotional. Dass die Bundesliga sich auch auf internationalem Parkett wieder so stark präsentiert wie zuletzt. Und dass es auch bei Niederlagen auf dem Platz jederzeit anständig zugeht. Wir sind bereit – die Liga kann beginnen.

Schreibe einen Kommentar