Wahl zum Trainer des Jahres: FIFA nominiert Kandidaten

Erstmalig wird die FIFA eine Wahl zum Trainer des Jahres veranstalten (fussballtraining.de berichtete). Zu diesem Zweck hat sie nun den Trainern und Kapitänen der Nationalmannschaften sowie Sportreportern aus aller Welt eine Liste mit den Namen von zehn Nominierten vorgelegt. Am 10. Januar 2011 wird verkündet, wer sich fortan „FIFA Trainer des Jahres“ nennen darf. Nun stellte sie die Kandidaten kurz vor.

Die Nominierten:

Carlo Ancelotti (FC Chelsea) verdrängte in seiner ersten Saison Manchester United vom Double-Sieg in Meisterschaft und Liga-Pokal und konnte seit Antritt seiner Amtszeit mit 103 Toren einen neuen Rekord verbuchen.

Vincente del Bosque (Nationaltrainer der spanischen Elf) erzielte in der WM-Qualifikation zehn Siege in zehn Spielen und führte die Mannschaft kompromisslos zum WM-Titel.

Sir Alex Ferguson (Manchester United) hat in 24 Jahren Amtszeit jeden erdenklichen Titel erzielt. Drei Meistertitel in Folge, 2.459 Tore in über 1.300 Spielen und zahlreiche weitere Auszeichnungen machten Manchester United zum britischen Rekordmeister.

Josep Guardiola (FC Barcelona) darf sich jüngster Trainer aller Zeiten nennen und steuerte den Verein 2009 zum Sieg in der Champions League, 2010 zum spanischen Meistertitel.

Joachim Löw (Nationaltrainer der deutschen Elf) erzielte eine topfite Mannschaft, die während der WM in Südafrika mit dem 4:1 gegen England und dem 4:0 gegen Argentinien zum gefürchteten Gegner wurde – trotz verletzungsbedingter Ausfälle wie Michael Ballack.

José Mourinho (Real Madrid) schaffte mit Inter Mailand als erster Trainer überhaupt den Triple: Meisterschaft, Pokal und Champions League konnte er für Mailand verbuchen. Nach seinem Wechsel zu Real Madrid ist die Zielsetzung klar: die Königlichen sollen Mailands Triple folgen.

Oscar Tabárez (Nationaltrainer der Mannschaft von Uruguay) führte die Mannschaft nicht nur in die WM, sondern erstmalig nach 40 Jahren auch wieder in ein WM-Halbfinale. Erst das Spiel um Platz drei gegen Deutschland konnte die starke Mannschaft aufhalten.

Louis van Gaal (FC Bayern München) erzielte mit dem FC Bayern direkt in seiner ersten Saison den Double aus Meisterschaft und Pokal – in der Champions League führte er die Mannschaft bis ins Finale, wo sie Inter Mailand unterlag.

Bert van Marwijk (Nationaltrainer der niederländischen Elf) führte die Mannschaft zwei Jahre nach der Übernahme von van Basten erstmals wieder ins WM-Finale, wo sie Spanien unterlag.

Arsène Wenger (FC Arsenal) führte das Team seit 1996 durch mehr als 800 Spiele und überschritt 2009 in der Premier League die Grenze von 1.000 Punkten.

Schreibe einen Kommentar