Winter-Transfers: erste Gerüchte und Fakten

Die Saison in der Fußball-Bundesliga ist kaum zu Ende und schon dreht sich das Transfer-Karussell unaufhaltsam – macht ein Gerücht um das andere die Runde. Nach dem der Wechsel von Schalke-Goalie Manuel Neuer zu den Bayern aus München endgültig gestrichen wurde, macht in Gelsenkirchen bereits der nächste Leistungsträger auf sich aufmerksam. Jefferson Farfan soll bereits im Winter die Magath-Elf verlassen und nach Spanien wechseln. Doch Magath versicherte, dass Farfan derzeit unverkäuflich sei.

Mehr als nur ein Flirt dürfte das Gerücht um Stuttgarts Khalid Boulahrouz sein – der bullige Verteidiger wird mit Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht. Boulahrouz wechselte erst 2008 vom FC Chelsea für fünf Millionen Euro zum VfB Stuttgart. Er absolvierte 47 Spiele für die Schwaben. Der Vertrag des niederländischen Nationalspielers, dessen Marktwert bei drei Millionen Euro liegt, ist bis 2012 gültig. Ein weiterer Wechsel ist auch schon perfekt. Mike Hanke übersiedelt von Hannover 96 zum Bundesliga-Schlusslicht Borussia Mönchengladbach. Der 27-Jährige soll die Borussen zum Klassenerhalt schießen.
Im DFB-Pokal-Achtelfinale gab es einige faustdicke Überraschungen. Die Zweitliga-Vereine machten den Bundesligisten das Leben mehr als nur schwer. Sowohl Aachen (besiegte Eintracht Frankfurt im Elfmeterschießen) und Duisburg (2:1 gegen Köln), also auch Cottbus (3:1-Sieger über Wolfsburg) sicherten sich das Ticket für die nächste Runde. Wie auch in der Bundesliga gab es zwischen Stuttgart und Bayern München ein Schützenfest. Am letzten Wochenende siegten die Münchner gegen die Schwaben mit 5:3 – nur ein paar Tage später gab es wieder viele Tore, aber auch hier hatten die Bayern mit 6:3 das bessere Ende für sich.

Schreibe einen Kommentar