Bayern München: Arjen Robben gibt Gas für sein Comeback

Arjen Robben gehört zu den Top-Spielern des FC Bayern München und gilt als großer Hoffnungsträger, um die sportlich schwache Situation des derzeit gebeutelten Rekordmeisters wieder aufzubessern und bis zum Saisonende noch wertvolle Punkte in der Bundesliga gutzumachen. Der fehlt den Bayern schon seit dem 11. Juli, als er sich beim WM-Finale für die holländische Elf einen Riss im Oberschenkelmuskel einhandelte. Nun trainiert er hart für sein Comeback.

Derzeit trainiert er täglich mit Gummibändern, den Power-Bungee-Gurten: so kann er gezieltes Sprint-Training durchführen und seinen Antritt effizienter gestalten – dieselbe Technik wird übrigens auch für das Training des Torwarts eingesetzt und ist eine sowohl im Profisport als auch bei kleineren Vereinen beliebte Technik, um mit kostengünstigen Mitteln effizientes Power-Training durchzuführen.

Eitel Sonnenschein ist bei Bayern indes freilich nicht: neben Arjen Robbens Ausfall dürften auch die Querelen innerhalb der Vereinsspitze für dicke Luft und mangelnde Motivation bei den Spielern sorgen. So legte sich zunächst Vereinspräsident Hoeneß mit Trainer van Gaal an, kaum war dieser Zwist beigelegt, rasselte van Gaal mit Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge zusammen, als es um den Verkauf von Bastian Schweinsteiger ging. Arjen Robben soll indes ab dem Januar wieder mit ins Mannschaftstraining aufgenommen werden: am 2. Januar fliegt er bereits mit dem Team ins Trainingscamp in Katar.

Lust auf Austausch und Information? Diskutieren Sie mit im Forum, schauen Sie sich kostenlose Trainingsübungen an oder besuchen Sie uns bei Facebook!

Schreibe einen Kommentar