David Beckham überrascht Zürcher Schüler mit Training

So kann man auch motivieren: in einer Sekundarschule in Oerlikon tauchte während des Sportunterrichts überraschend David Beckham auf – kaum verwunderlich also, dass die Sporthalle der Schule schon binnen kürzester Zeit brechend voll war und der englische Rekordhalter sich kaum vor Mitspielern und Gegnern während der folgenden improvisierten Partie retten konnte. Zu verdenken ist es den Kids ja auch kaum – nur selten wird man wohl in die Gelegenheit kommen, einmal mit oder gegen David Beckham auf dem Platz zu stehen.

Beckham hatte in Zürich ein umfangreiches Programm – hauptsächlich besuchte er die Eidgenossen als Botschafter für die englische WM-Kandidatur für die Endrunde 2018, packte aber gleich noch einige weitere Termine in seinen vollen Terminkalender, worunter auch diese Jugendförderung fiel. Sicher ist dabei, dass er ohnehin neben seiner Repräsentation Englands noch einen weiteren Grund hat, den Kontakt zur FIFA zu suchen: dabei ging es freilich auch um die Unterstützung des FIFA-Projekts Football United durch die David Beckham Academy.

Während die FIFA sich derzeit allerhand Korruptionsvorwürfen entgegen sieht und aufgrund ihrer Vergabepolitik ins Kreuzfeuer der Medien gerückt ist, konnten sich so immerhin die Schweizer Schüler über ein echtes Highlight freuen – und sich sicher auch den einen oder anderen Trick von David Beckham abschauen.

Lust auf Austausch und Information? Diskutieren Sie mit im Forum, schauen Sie sich kostenlose Trainingsübungen an oder besuchen Sie uns bei Facebook!

Schreibe einen Kommentar