Nach der 5:0-Niederlage: Magath räumt auf

Felix Magath räumt im Kader von Schalke 04 auf: mit der Verbannung von gleich drei Spielern aus der Profiriege in die Amateurliga zieht der Coach Konsequenzen aus dem Fiasko vom Wochenende, wo die Schalker das Stadion nach einer 5:0-Niederlage gegen Kaiserslautern verlassen haben.

Unmittelbar nach dem Spiel hat Magath die Urlaubspläne der Spieler für Weihnachten zusammengestrichen: nur eine Woche bleibt den Profis zum Feiern mit ihrer Familie. Jermaine Jones, Hans Sarpei und Alexander Baumjohann wurden bis zum Saisonende aus dem Profikader verbannt und müssen die restliche Zeit in der Regional-Aufstellung der Schalker verbringen. Doch Felix Magath war nicht der einzige, der über die Leistung der Elf auf dem Betzenberg alles andere als glücklich war: Berichten zufolge soll auch Clemens Tönnies, der Aufsichtsratsvorsitzende des Clubs, Manager und Trainer Magath zu sich zitiert haben. Eigentlich hätte der Termin heute stattfinden sollen – doch offenbar platzte er. Der Grund: Magath wusste nichts davon. Nun soll der Termin wohl in den kommenden Tagen nachgeholt werden, doch Magaths Posten soll weiterhin gesichert sein.

Lust auf Austausch und Information? Diskutieren Sie mit im Forum, schauen Sie sich kostenlose Trainingsübungen an oder besuchen Sie uns bei Facebook!

Schreibe einen Kommentar