Offensiv oder Defensiv?

Ich bin ein großer Fan des Tiki Taka´s und beobachte das Ganze auch seid 2005. Bis vor kurzem hieß es noch Kurzpassspiel unschlagbar und wenn dann nur mit der Chelsea Taktik. Seit der vergangenen Weltmeisterschaft 2014 und das frühzeitige ausscheiden der Spanier, hieß es dann Plötzlich bei vielen Leuten „ich bin noch nie ein großer Fan des Tiki Taka´s gewesen“. Jetzt stellen alle Fußballfanatiker um, sie versuchen andere Taktische Ausrichtungen, jedoch muss man nur mit der Zeit gehen und sich auch weiterbilden, das heißt nicht umstellen sondern umdenken! Wer so wie ich alle Spiele nicht nur als Fan geschaut hat sondern auch als Analysierender Trainer, wird wohl so das eine oder das andere erkannt haben, nämlich das der Tiki Taka sich nur weiterentwickelt hat. Jetzt heißt es nicht mehr den Ball solange in den eigenen Reihen hin und her zirkulieren bis sich eine Situation ergibt und man die mit einem tödlichen Pass ausnutzt, zurzeit ist es vielmehr die Offensive Auslegung des Spiels mit mehr Offensive Spieler als Defensive Spieler (Damit ist meinerseits gemeint, dass feste Positionen zweitrangig sind). Die Grundformation, was man zu Beginn einer TV Übertragung sieht ist nicht, die mit der 90 Minutenlang gespielt wird. Im Spielverlauf variiert sie sich! Die deutsche Nationalmannschaft, der FC Bayern und viele andere Top Nationen und Clubs setzen momentan auf die 2er bzw die 3er Kette sobald das Spiel angepfiffen wird setzt sie sich auch von Minute zu Minute um. Die zwei Innenverteidiger bleiben als Anspielstation immer im Rückraum und sind überwiegend zum Verlagern eines Spiels im Einsatz. Der Sogenannte 6er löst immer wieder die Innenverteidiger ab, die zum Vorstoß nach vorne gehen und die Außenverteidiger sind zu 70% eines Spiel in der Offensive (Wenn nicht sogar viel mehr) und bilden mit den 10nern und den Flügelspielern die sogenannte Dreiecke um immer und überall Überzahl schaffen zu können. Alle Positionen in der Mitte Rotieren miteinander um somit immer wieder neue Herausforderungen für die gegnerische Abwehr darstellen zu können. Kurz gesagt man Alterniert auf allen Positionen und verschiebt solange bis sich die richtigen räume öffnen und sobald alles zu ist wird wieder hinten herum über die 2er oder 3er Kette gespielt.
Ich persönlich nutze das Ganze auch und spiele in der D Junioren Gruppenliga Frankfurt mit 1 oder 2 Defensiven um durch die Überzahl in der Offensive mehr Gelegenheiten herausspielen zu können. Man hielt mich für verrückt als ich damit zu spielen begann, da hieß es dann „Wir haben keine Außenverteidiger, so kassieren wir doch haufenweise Flanken Tore“. Meine Vermutung ging auf und wir haben in der Vorbereitung mit dieser Taktik und auch in der letzten Saison ab der Rückrunde (Seid dem ich da bin), bis heute nur 4 Spiele verloren mit 0:1 Ergebnissen (Rückrundentabelle wurde man 5. Platz und kam vom 11 Platz). Wieso wir so wenig kassieren und trotzdem siegreich bleiben möchte ich nicht genau erklären, da ich diese Taktik selber nutze und dazu dann viel mehr kommt als nur die Grundformation setzen und fertig. Was ich damit sagen möchte ist, dass man mit der Zeit gehen sollte und bei einer Mannschaft, wo die Individuelle Klasse der Eigenen Spieler hoch ist, solche Taktiken ausprobieren sollte. Ich persönlich habe 2 Jahre daran herum gefeilt und habe 2 Jahrelang um den Klassenerhalt gespielt, bis ich die bestmögliche Mischung und sogar die Lösung gegen meine eigene Taktik gefunden hatte. Die Spieler, die unter meinen Co Trainern und mir trainiert haben, sind über die Hälfte in die Gruppenliga gewechselt und sind Stammspieler, weil sie Taktisch gut Ausgebildet wurden. Also liebe Jugendtrainer, bitte lasst es und setzt nicht nur auf Erfolg und Ergebnis, sondern baut viel mehr auf die Taktische und die Technische Ausbildung der eigenen Spieler auf!!! Ein Spieler ist wertvoller wenn es auf Spielerinteligenz, Wahrnehmung seiner Umgebung und die eigene Entscheidung plus noch die Individuellen Stärken ausgebildet wurde!!!

Ich sage immer „Niemand weiß in 10 Jahren wann wer in welcher Jugend Meister wurde, also interessiert es auch niemanden, was die Leute aber wissen ist das ein Spieler der von euch Ausgebildet wurde vielleicht irgendwann ein Profi wurde/wird und das wird man nicht wenn man die Falsche Ausbildung bekommt“

Mit freundlichen Grüßen

Ercüment Sahin
– Chef -Trainer D1 Junioren –
Tel.: 0157-81520756
Sportanlage Bertramswiese
Bertramstr.
Dornbusch
E-Mail: Andrea_Ercu@hotmail.de
Trainingszeiten: Montag, Dienstag und Donnerstag von 17:15 – 19:00 Uhr

Schreibe einen Kommentar