Ist ein Spielerrat in einer Amateurmannschaft sinnvoll?

Bei Profi-Mannschaften ist es üblich, dass ein Spielerrat bestimmt oder gewählt wird. Im Spielerrat sind Vertreter der Mannschaft, die sich um wichtige Fragen wie die Prämienregelung, den Kontakt zur Vereinsführung und zum Trainer sowie organisatorische Dinge rund um das Team kümmern. Die Bedeutung des Spielerrats hängt wesentlich vom Trainer ab. Viele moderne Trainer diskutieren mit dem Spielerrat sogar Details der Taktik und der Aufstellung. Viele Amateurclubs verzichten aber auf einen Spielerrat. Dabei wäre dieses Gremium in vielen Situationen sehr vorteilhaft für die Mannschaft. Auch Sie als Trainer können von einem Spielerrat in vielerlei Hinsicht profitieren.

Einen Spielerrat bestimmen oder wählen lassen

Wenn Sie einen Spielerrat haben möchten, können Sie den Spielerrat einfach bestimmen oder aber Sie lassen die Mannschaft den Spielerrat wählen. Üblicherweise sind in einem Spielerrat 3-5 Spieler. Mehr sollten es nicht sein, denn ansonsten verliert der Spielerrat seinen exklusiven Charakter. Ob Sie wählen lassen oder den Spielerrat selbst bestimmen, hängt vor allem von der Mannschaftsstruktur und den Charakteren im Team ab. Wenn Sie eine Kompromisslösung haben möchten, können Sie den Spielerrat auch teilweise bestimmen und teilweise wählen lassen. Wenn Sie eine Mannschaft neu übernommen haben, sollten Sie in jedem Fall wählen lassen. Die Wahl gibt Ihnen dann wichtige Hinweise auf die Hierarchie in der Mannschaft.

Aus dem Spielerrat den Kapitän bestimmen oder wählen lassen

Viele Trainer lassen den Kapitän direkt aus dem Spielerrat wählen. Das ist besonders dann ein Vorteil, wenn Sie den Spielerrat bestimmen. In diesem Fall können Sie ganz gezielt Einfluss darauf nehmen, wer Kapitän im Team wird bzw. werden kann. Auf diese Weise können Sie unliebsame Überraschungen vermeiden. Peinlich wäre es in jedem Fall, wenn Sie einen Spielerrat bestimmen und dann ein Kapitän frei gewählt würde, den Sie nicht in den Spielerrat aufgenommen haben. Mit solchen Aktionen können Sie Autorität verlieren, bevor Sie richtig im Verein angekommen sind. Vor allem aber wurden Sie sich völlig unnötig eine Blöße geben.

Den Spielerrat in Entscheidungen einbeziehen

Bei allen wichtigen Entscheidungen, die das Team betreffen, sollten Sie den Spielerrat konsultieren. Dabei muss immer klar sein, dass Sie die letzte Entscheidung treffen. Aber für das Vertrauensverhältnis zwischen Mannschaft und Trainer ist es wichtig, dass die Führungsspieler im Team ein Mitspracherecht haben. Insbesondere sollten Sie sich ganz offen alle Argumente anhören. Wenn es beispielsweise um die Suspendierung eines Spielers geht, ist es sehr wichtig, dass Sie die Mannschaft hinter sich bringen. Das geht am besten über den Spielerrat. Auch bei Fragen zur Taktik oder zur Aufstellung kann der Spielerrat sehr nützlich sein. Schließlich müssen die Spieler Ihre Ideen auf dem Platz umsetzen. Das geht am besten, wenn die Führungsspieler von Ihren Ideen überzeugt sind.

Dem Spielerrat Verantwortung übertragen

Eine gesunde Hierarchie ist für jede Fußballmannschaft wichtig. Mit dem Spielerrat haben Sie ein sehr nützliches Instrument, um die Hierarchie im Team zu fördern. Voraussetzung ist allerdings, dass die Spieler, die im Spielerrat sind, als Führungsspieler bzw. als Persönlichkeiten anerkannt sind. Wenn das der Fall ist, können Sie dem Spielerrat auch in vielen Situationen Verantwortung übertragen, nicht nur im Spiel, sondern auch außerhalb des Platzes. Der Spielerrat kann zum Beispiel Mannschaftstreffen und Mannschaftsreisen organisieren. Zudem sollten Sie dem Spielerrat zugestehen, auf dem Platz eigene Entscheidungen zu treffen. Von Spielern, die Eigeninitiative entwickeln, profitieren gerade Sie als Trainer.

Fazit

Ein Spielerrat ist in jeder Mannschaft sinnvoll. Es gibt viele Aufgaben, die Sie als Trainer einen Spielerrat übertragen können. Insbesondere hilft Ihnen der Spielerrat aber dabei, Ihre Ideen umzusetzen. Auch für die Struktur der Mannschaft ist es positiv, wenn einige Spieler eine exklusive Position innehaben. Sie sollten allerdings gegebenenfalls auch dazu in der Lage sein, einen Spieler aus dem Spielerrat entfernen. Das dazu nur das letzte Mittel sein, aber wenn Sie einen Spieler im Spielerrat haben, der seiner Verantwortung nicht gerecht wird, ist es besser, einem anderen Spieler eine Chance zu geben.

Schreibe einen Kommentar