Vorbereitung auf die Rückserie

Der Blog von Hans-Dieter Schmidt

Zuerst sollte man sich Gedanken über die wichtigsten Kriterien des Sportspiels Fußball machen:

1. Talent
2. Ausdauer
3. Kraft
4. Schnelligkeit
5. Beweglichkeit
6. Gewandtheit
7. Koordination
8. Technik
9. Parteispiele
10. Taktisches Verständnis
11. Nervliche Stabilität
12. Kinetische Untersuchungen
13. Soziales Verhalten
14. Teamfähigkeit
15. Willen zum Erfolg
16. Gemeinsame Festlegung der Ziele
17. Ernährung
18. Schlaf
19. Persönliches Umfeld
20. Außendarstellung in den Medien

Die Vorbereitung auf die Rückserie der Saison ist im Winter sehr viel
schwieriger zu gestalten, als im Sommer. Das Wetter macht oftmals einen
Strich durch die Rechnung und setzt ein hohes Maß an Flexibilität und
Organisationstalent bei den verantwortlichen Trainern und Managern
voraus. Viele Vereine starten mit viel Aufwand in südliche Gefilde,
manche bleiben auf der heimischen “ Scholle “. Ich bin mit meinen
Mannschaften gern im Hotel Veronello in Bardolino/Gardasee in Italien
gewesen. 12 – 15 Grad, eine herrliche Anlage ( Trainingszentrum von
Chievo Verona ) italienische Küche und umgeben von Weinbergen .
Freundschaftsspiele gegen italienische Mannschaften im
Trainingszentrum sind immer möglich, Ausflüge in das nahe Verona oder
nach Mailand eine willkommene Abwechslung. Es besteht auch die
Möglichkeit, in diesen Städten mal ein Serie A Spiel live zu erleben. Ein
Erlebnis für die Spieler und zusätzlicher Ansporn zugleich.
Amateurvereine können zusätzlich Edelfans mitnehmen, um die
Gesamtkosten zu minimieren. Für die natürlich auch ein spezielles
Programm angeboten werden sollte.

Im Trainingslager könnte dreimal täglich gezielt trainiert werden.

Bis 08.30 Uhr Frühstück
Bis 09.45 Uhr Massagen und Verbände
10.00 Training mit Schwerpunkt nach Stand der Vorbereitung
12.30 Mittagessen
13.00 Mittagsruhe
14.30 Vorbereitung Spiel + Kaffee + Stück Kuchen
15.30 Freundschaftsspiel ( 3 Blöcke – 2 Blöcke spielen, einer pausiert )
18.15 Ausdauerbereich
Spieler Regeneration 40 Minuten 130 – 150 Puls
Pausierende Spieler 2 x 30 Minuten 2 x 30 140 – 170 Puls
20.00 Abendessen

Abendgestaltung:
Massagen, Taktikbesprechung, Freizeit

Möglichkeit:
3 x wöchentlich Sauna abends ( zwei Flaschen Bier sind erlaubt )

Begründung:
Öffnung der Blutgefäße, Der letzte Gang ohne Kälteeinwirkung ( damit bleiben
im Schlaf die Gefäße geöffnet und das Laktat ( Milchsäure ) wird leichter abgebaut.

Achtung: Achten Sie mit den medizinischen Mitarbeitern auf alle
Anzeichen von grippalen Infekten. Rausnehmen aus der Gruppe und ab
in ein Einzelzimmer.

Nun gehen wir einmal zurück in eine Vorbereitung zu Hause:
Diese Vorbereitung ist schwieriger zu organisieren als ein Trainingslager.
Witterung, Platzverhältnisse, freie Hallenzeiten,städtische Sportämter;
Unwägbarkeiten und Entscheidungen, die sich täglich ändern können.

Belastungen:
Ausdauer:

Die Energiebereitstellung geschieht durch das Verbrennen von Fetten (
120 – 150 Puls ), dem Entleeren der Kohlehydratspeicher ( ca. 150 – 180
Puls ) und dem kurzen Ausnutzen des im Körper vorhandenen Glykogen
( über 180 Puls ). Entscheidend ist es, durch Laktatuntersuchungen (
Bildung von Milchsäure ) die Schwelle festzustellen, wo die aerobe auf
die anaerobe Energiezufuhr umschaltet. Diese Schwelle ist bei fast allen
Spielern unterschiedlich und dürfte, um als gut bezeichnet zu werden,
über 4mm liegen. Genauso bedeutend ist es, die Erholungsfähigkeit der
Spieler festzustellen, davon hängt es ab, wie oft und wann er wieder
bereit ist, mit Energieeinsatz an der nächsten Aktion teilzunehmen. Die
Schwelle der einzelnen Akteure gezielt nach oben zu entwickeln
bedeutet, dass die Mannschaft mittelfristig in der Lage ist, von einem
höheren Ausgangsniveau in ein Spiel zu gehen und dieses auch im
gesamten Spiel nutzen zu können.

Torwarte klammern wir mal aus, Innenverteidiger kann man von der
vermuteten Schwelle mit Stürmern vergleichen, Außenverteidiger mit
Mittelfeldspielern. Hilfreich wäre hier eine Laktatuntersuchung vor der
Vorbereitung und 14 Tage in der Saison, danach können auch wirklich
hilfreiche Rückschlüsse auf die individuelle Trainingsarbeit gezogen
werden. Durch eine überschnittliche Ausdauerfähigkeit, als Grundlage
der körperlichen Fitness, ist es möglich, ein Spiel und natürlich eine
Saison ökonomischer durch zu stehen und vielleicht sogar die Karriere
zu verlängern. Geringere Verletzungsgefahr läuft durch eine gute
Grundlagenausdauer einher.

Manche Länder haben in Ihrer Trainingslehre unterschiedliche
Auffassungen: Holland und auch Norwegen verfolgen einen anderen
Weg: Alle Ausdauerarbeit wird mit Ball gemacht.

Vorteil:
1. Gleichzeitige Verbesserung der Technik mit Ball und Kombinationssicherheit.
2. Motivation für die Spieler ist höher

Nachteil:
1. Unsichere Steuerung der Trainingsbelastung
2. Den Spielern wird es zu leicht gemacht
3. Verletzungsgefahr erhöht sich

1. Steigen sie nicht zu hart ein, gehen sie gezielt vor:

1. Leichte Ausdauerarbeit in der ersten Woche
( bis 150 Puls, mit Pulsuhren überprüfen )
Zuzüglich Sprünge zur Kräftigung der Oberschenkelmuskulatur
2. Allgemeine Kräftigung ( Halle oder Studio )
3. Koordination ( Halle oder Klubhaus )
4. Beweglichkeit und Gewandtheit ( Halle )
5. Technik ( Halle )

Dies sind die Schwerpunkte für die erste Woche

Achten Sie auf grippale Infekte : Betroffene Akteure sofort rausnehmen

2. Woche

1. Ausdauerarbeit in der 2. Woche
( bis 170 Puls, mit Pulsuhren überprüfen )
Hürdensprünge zur Kräftigung der Oberschenkelmuskulatur

2. Punkte 2 – 5 der ersten Woche beibehalten

3. Je nach Platzverhältnissen große Spiele auf dem Platz 11:11, 13: 13,10:10 bis 5:5

Je nach Platzverhältnissen Spielformen Feld 60m – 40 m

1 Torwart – 4er Kette – 3 MF – 1 Stürmer – 1 Torwart – 2er Kette – 4 MF – 2 ST – 2 Kontakte
Torschüsse, Flanken, Hinterlaufen, Passformen

Erstes Freundschaftsspiel bestreiten ( Halbzeit komplett wechseln )

3. Woche

1. Ausdauerarbeit in der 3. Woche bis kurze Spitzen
( 180 und höher, mit Pulsuhren überprüfen)

Diese Form bis 2 x wöchentlich, sonst bis 150 Puls oder 180 Puls
zuzüglich Hürdensprünge zur Kräftigung der Oberschenkelmuskulatur

Je nach Platzverhältnissen 8 -8 2 x 20 Minuten – 2 Kontakte – Strafraum – Strafraum

Spielformen mit taktische Schwerpunkten

Pressing, Zustellen
2 x wöchentlich kleine Parteispiele in der Halle oder Soccerhalle.
4:4 Belastung 2 Minuten Wechsel gleiche Zeit aktive Pause –
3:3 Belastung 1 ½ Minuten Wechsel “
2:2 Belastung 1 Minute “ “
1:1 Belastung 30 sek “ “

2 Freundschaftsspiele

4. Woche

Schwerpunkt:
1. Ausdauerbereich 3 8er Teams -Strafraum – Strafraum

8 – 8 Spiel 10 Minuten 2 Kontakte, 1 8er Team läuft
( 4 x spielen, 2 x laufen )

Laufen 2 x 30 Minuten, Hürdensprünge zur Stärkung der Oberschenkelmuskulatur

2. 1 x Parteispiele

3. 2 Freundschaftsspiele ( Halbzeit komplett wechseln )

4. 3 + 4 der ersten Woche

5. Dynamische Sprints mit und ohne Ball mit Ruhepausen ( Halle oder Platz )

Sind aufgrund von Spielabsagen 6 Wochen Vorbereitung möglich,
strecken Sie das Programm jeweils auf 1 !/2 Wochen.
Nehmen Sie die älteren A Jugendspieler ab der Rückrunde in den Kader
auf. Setzen sie sie auch in den Spielen ein. So wissen Sie frühzeitig, wer
es zu Ihnen schafft. Das jeweilige Aufwärmen wird durch den Ort und
die Platzverhältnisse bestimmt. Reichen Sie während der
Trainingseinheiten heißen Tee oder Mineraldrinks. Legen Sie mal einen
Sauna + Massagetag + ein oder besuchen sie gemeinsam ein
Thermalbad.Versuchen Sie in den Freundschaftsspielen auch mal
taktische Schwerpunkte einzustreuen (Pressing, verschieben, zustellen,
direktes Spiel in die Spitze, Standards defensiv wie offensiv – ).
Sollten Einladungen zu Hallenturnieren vorliegen, würde ich bei 2
Turnieren zusagen. Druck durch Zuschauer, schnelles Passspiel, schnelle
Defensiv+Offensivaktionen helfen jungen Spielern bei der Entwicklung.
Antrittsgagen bekommt der Klub, gewonnene Prämien die Mannschaftskasse.

Vorschlag: 2 Gruppen bilden

1. Gruppe trainiert normal auf dem Platz

2. Gruppe für das Turnier
2 Torleute, 2 x 4 Spieler ( pro Position 2 Spieler ) + 2
Auswechselspieler mit Teileinsätzen ( z. B. bei Verletzungen )
Gewechselt wird jeweils komplett nach 2 Minuten.
Beim nächsten Turnier werden die Gruppen gewechselt.

Bei Freundschaftsspielen würde ich nicht nur die angebliche
Stammmannschaft einsetzen, weil die gibt es im Fußball nicht.
Verletzungen ( Adler, Neuer WM 2010 ), gelb – rote Karten, rote Karten,
Formschwankungen können schnell zu Veränderungen führen. Deshalb
macht es Sinn, den Spielern das Gefühl in der Vorbereitung zu
vermitteln, dass Veränderungen in der Aufstellung positiv sein können
und nicht automatisch zu Leistungseinbrüchen führen müssen. Man muss
sich nur darauf einstellen.

Sehen Sie die Trainingsschwerpunkte als Bausteine, wo unterschiedliche
Übungen zum gleichen Effekt führen (Koordinationsleiter). Suchen Sie
aus vielen Übungen immer wieder andere aus. Fachliteratur,
Internet,Fachzeitschrift Fußballtraining, DFB sind Möglichkeiten, um
individuell für Profis, Amateure oder ältere Jugendmannschaften die
unterschiedlichen Bausteine mit kreativen Trainingsaufgaben zu füllen.
Gerade die Vorbereitung gibt dem Trainer auch mal die Möglichkeit, an
Standards defensiv und offensiv zu arbeiten.

Defensiv: Weg vom Festhalten im Strafraum, die kopfballstarken Spieler
gehen zum Flankenball

Offensiv: Von der Seite wird ein hoher Flankenball zum Tor ( lange
Ecke ) über die gesamte Abwehr gespielt. 6 – 7 eigene Spieler
laufen in den Raum ein und versuchen zu vollstrecken. Durch
das Einlaufen wird der Torwart irritiert und der Ball geht
manchmal sogar direkt ins Tor ( schwer zu verteidigen )

3 thoughts on “Vorbereitung auf die Rückserie”

  1. Jenny says:

    Klasse Ausarbeitung, Chapeau! Nur für meine Mäuse aus der E-Jugend wohl ein wenig zuviel 😀

    Gefällt oder Gefällt nicht: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  2. balljunge says:

    Wow, sehr umfangreicher Plan, danke! Vor allem die Offensivmethode hat was, das haben wir auch mal sehr erfolgreich angewandt mit unserem Dorfclub – die Städter haben Bauklötze gestaunt, als plötzlich fast unsere ganze Elf bei ihnen im Strafraum stand 😀 Muss man nur tierisch aufpassen, dass der Schiri nicht direkt Abseits pfeift.

    Gefällt oder Gefällt nicht: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  3. FCB forever says:

    Interessanter Aufbau, vielen Dank! Sowas ist ja meist arg verworren, und es gibt zigtausend Meinungen dazu, da find ich es äußerst hilfreich, wenn mal was von einem echten Profi geschrieben wird!

    Gefällt oder Gefällt nicht: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar