Interview Dane Krekovic – FC Schwalbach D2

Heute im Interview: Dane Krekovic, Trainer der D2-Junioren des FC Schwalbach

fussballtraining.de: Für welchen Verein bist Du aktuell tätig und welche Mannschaft betreust Du?

Dane Krekovic: Ich trainiere seit rund einem Jahr die D2-Junioren (Jahrgang 2002) des FC Schwalbach und bin dort selbst Spieler der ersten Mannschaft.

fussballtraining.de: Wie zufrieden bist Du mit dem Verlauf der aktuellen Saison?

Dane Krekovic: Ich betrachte die Saison von zweierlei Seiten. Zum einen als Trainer, wo ich soweit zufrieden bin mit dem Saisonverlauf. Als jahrgangsjüngere Mannschaft spielen wir in der D1-Kreisklasse und belegen dort den 6.Platz. Nach einem super Saisonstart und Platz 1 nach dem 5.Spieltag ließen die Kräfte zum Ende der Hinrunde nach. Jedoch lege ich diese Saison nicht viel Wert auf die Saisonplatzierung, sondern vielmehr auf die Anpassung auf das 9er Feld und die Vorbereitung auf die neue Saison, als D1, hoffentlich in der Gruppenliga. Meine andere Sichtweise ist die erzieherische. Als ich die Mannschaft übernommen habe, waren die Jungs alle Einzelkicker, jeder dachte nur an sich und an Disziplin hat es auch gemangelt. Für diese Saison habe ich mir vorgenommen endgültig eine disziplinierte Mannschaft aus ihnen zu formen und aus den Einzelkickern, Mannschaftsspieler zu machen. Wir sind momentan auf einem sehr guten Weg.

fussballtraining.de: Was ist in dieser Saison für Euch noch möglich?

Dane Krekovic: Wie schon oben erwähnt, nehme ich diese Saison als Vorbereitung für die neue Saison. Wenn dadurch eine gute Platzierung herausspringt, nehme ich das gerne an. Absteigen können wir ja nicht.

fussballtraining.de: Welche Philosophie verfolgst Du als Trainer? Was ist Dir besonders wichtig?

Dane Krekovic: Wenn ich ehrlich bin, fällt es mir gerade schwer meine eigene Philosophie zu definieren. Eine grobe Philosophie ist vielleicht die Disziplin die ich anstrebe zu erreichen bei den Jungs, Respekt gegenüber dem Trainer, Mitspielern und auch Gegenspielern. Durch die Disziplin kommen dann der Spaß und der Erfolg.

fussballtraining.de: Wer ist Dein Vorbild als Trainer und warum?

Dane Krekovic: Ganz klar mein alter Jugendtrainer Thomas Seehöfer und mein jetziger Trainer Mevlüt Yavuz. Beide Trainer haben mich viel gelehrt bzw. lehren mich immer noch. Die Gründe dafür sind einfach, beide sind menschlich super Typen und beide sind erfolgreich. Ab und zu schau ich mir noch paar Sachen bei ihnen ab.

fussballtraining.de: Welche Schwerpunkte setzt Du in Deinem Training?

Dane Krekovic: Momentan arbeiten wir viel an unserer Defensive. Nach der Hinrunde haben wir 32 Tore geschossen und 32 Gegentore kassiert. Die Gegentore sind definitiv zu viel. Ich versuche den Jungs zu vermitteln, dass die Stürmer die erste Verteidigung ist. Bei gegnerischem Ballbesitz müssen alle hinter den Ball kommen. Desweiteren übe ich das Verschieben auf die verschiedenen Positionen, damit keine freien Räume entstehen. Allgemein möchte ich die Jungs auf eine Grundkondition bringen und vor allem trainiere ich die Beidfüßigkeit der Spieler. Außerdem vermittele ich ihnen erste taktische Dinge.

fussballtraining.de: Welche Utensilien dürfen in Deinen Trainingseinheiten nie Fehlen (Hütchen, Leiter oder andere Hilfsmittel)?

Dane Krekovic: Ich verwende im Training meistens die Standard Utensilien. Neben den Bällen, dürfen vor allem Hütchen, Leibchen und eine Koordinationsleiter nicht fehlen.

fussballtraining.de: Wie bildest Du Dich als Trainer weiter?

Dane Krekovic: Ich lese sehr viel im Internet über Erfahrungen und Tipps von anderen Trainern. Außerdem geben mir mein Vater und mein Trainer Mevlüt Yavuz sehr viele Tipps zu den Kleinen. Zudem werde ich in den bevorstehenden Semesterferien eine Schulung absolvieren, um die C-Lizenz zu erwerben.

fussballtraining.de: Wie lauten Deine persönlichen Ziele als Trainer?

Dane Krekovic: Ich möchte mich persönlich immer weiter fortbilden, um den Jungs bestmögliche Voraussetzungen zu geben etwas zu lernen und sich selbst weiterzuentwickeln. Mit einem Blick auf die nächste Saison, hoffe ich, dass unsere D1 aufsteigt. In der Gruppenliga möchte ich mit meiner Mannschaft was reißen und den bisherigen besten Saisonplatz (4.Platz) einer Schwalbacher Mannschaft in der Gruppenliga toppen. Diese Mannschaft verdient es in der Gruppenliga zu spielen.

Schreibe einen Kommentar