Interview Robert Bergwinkl – TSV Landshut Auloh U9

Heute im Interview: Robert Bergwinkl vom TSV Landshut Auloh

fussballtraining.de: Für welchen Verein bist Du aktuell tätig sind und welche Mannschaft betreust Du?

Robert Bergwinkl: Ich trainiere beim TSV Landshut Auloh die U9 Mannschaft.

fussballtraining.de: Wie zufrieden bist Du mit dem Verlauf der aktuellen Saison?

Robert Bergwinkl: Momentan stehen wir auf Platz 1 in unserer Gruppe und ich bin natürlich sehr zufrieden mit dem bisherigen Verlauf.

fussballtraining.de: Was ist in dieser Saison für Euch noch möglich?

Robert Bergwinkl: Wir wollen natürlich den Platz behaupten und unsere 1. Meisterschaft einfahren.

fussballtraining.de: Welche Philosophie verfolgst Du als Trainer? Was ist Dir besonders wichtig?

Robert Bergwinkl: Meine Philosophie ist bei den kleinen noch ziemlich einfach. Ich möchte sie einfach für den Sport Fußball begeistern und zeigen was man mit Technik, Laufbereitschaft, Kampfgeist und vor allem Teamgeist erreichen kann.

fussballtraining.de: Wer ist Dein Vorbild als Trainer und warum?

Robert Bergwinkl: Vorbilder gibt es wie Sand am mehr. Wenn man an die taktischen „Füchse“ Ancelotti und Mourinho denkt ,den Konterfußballer Klopp oder an den FC Bayern Coach Guardiola mit seinem Ballbesitz.  Es gibt allerdings auch eine menge Vorbilder im Jugendbereich. Wenn man an die Trainer (Väter) denkt mit wieviel Zeit, Geduld und Energie sie ihre Mannschaften betreuen.

fussballtraining.de: Welche Schwerpunkte setzt Du in Deinem Training?

Robert Bergwinkl: Der Schwerpunkt bei uns liegt natürlich bei den Grundlagen des Fußballs. Regelkunde, Passen, stoppen, schießen und Teamgeist.

fussballtraining.de: Welche Utensilien dürfen in Deinen Trainingseinheiten nie Fehlen?

Robert Bergwinkl: Hütchen, Leiter und natürlich ein Tor darf bei den kleinen nie fehlen.

fussballtraining.de: Wie bildest Du Dich als Trainer weiter?

Robert Bergwinkl: Ich schau mir viel im Internet an und besuche regelmäßig das Stützpunkttraining in Landshut.

fussballtraining.de: Wie lauten Deine persönlichen Ziele als Trainer?

Robert Bergwinkl: Jogi Löw beerben

Schreibe einen Kommentar