Kurz- und Langpassübungen beim VfL Bochum

Am Freitag, dem 03. Juli stand natürlich auch eine Trainingseinheit für die Bochumer auf dem Plan. Bei leichtem Regenwetter trafen sich um 10 Uhr morgens 29 Jungs auf dem nassen Rasen an der Castroper Straße mit dem Länderspiel-Rückkehrer von der österreichischen U21-Nationalmannschaft Michail Gregoritsch.

Sprungkrafttraining

Nach ein paar lockeren Laufeinheiten zum Warmwerden, versammelte sich die Truppe von Gertjan Verbeek an der Seitenlinie. Diesmal standen zunächst Kraftübungen auf dem Zettel des Niederländers. Geführt von den Co-Trainern lag der Fokus auf Sprungkraft.

Die Spieler mussten knappe 15 Minuten lang im Wechsel immer wieder kleine und hohe Sprünge, vor und zurück, machen, zum Kopfball hoch springen und schließlich noch mal mehrmals mit beiden Beinen hohe und weite Sprünge über knapp 10 Meter machen.

Kurz- und Langpassübungen in 4 Gruppen

Danach ging es, wie so häufig zu sehen, in 4 Gruppen, um im abgesteckten Viereck erst mal am Ballgefühl zu arbeiten, bevor es in die Passübungen ging. Besonderes Augenmerk lag dabei diesmal auf abrupte Richtungswechsel, Schussfinten und schnelle Bewegungen wie Übersteiger oder der berühmte „Zidane-Trick“.

Dann ging es ins Passspiel. Eine Übung, in der kurze und lange Bälle kombiniert waren, kann man sich wie folgt vorstellen. Die beiden roten, wie auf der Grafik dargestellten Hütchen, liegen ca. 25 Meter auseinander und jeweils fünf, sechs Meter davor befindet sich ein gelbes Hütchen. Für sieben Spieler sieht es so aus, dass am Gelben je einer steht und an den Roten zwei bzw. drei Spieler.

Suchst Du innovative Trainingsübungen für Dein Training?

Einer der Spieler spielt den Ball nun flach zum Spieler vor sich, der klatschen lässt und Spieler 1 spielt nun einen flachen Ball zu Spieler 4, der ihn wiederum direkt zum Spieler 3 vor sich spielt, und nach einem Doppelpass, den Ball wahlweise flach oder hoch zurück zu einem der Spieler an Position 1 zurück spielt. Die Laufwege sind durch die gestrichelten Pfeile dargestellt.


Bei den Bochumern hat es so ausgesehen, dass in den ersten Minuten, der Ball stets flach, auch die langen Bälle, gespielt wurden. Anschließend, hat der Co-Trainer die Hütchen noch etwas auseinander gestellt, damit die langen Bälle nun hoch und noch weiter geschlagen werden konnten.

Kennst Du schon unser Trainingsplan-Tool?

Hierbei war es den Trainern sehr wichtig, dass der Ball immer hart gespielt wurde, was auf dem nassen Rasen sichtlich Probleme bereitet hat. Kam der Ball zu hoch und langsam, witzelten auch die Spieler gerne mal: „Da liegt Schnee drauf!“

Torschusstraining am Sechzehnmeterraum

Als sich das Wetter dann aber gebessert hat und sogar ein, zwei Sonnenstrahlen hervorkamen, war nun Torschusstraining an der Reihe. Dazu hatte sich Verbeek auch eine schöne Übung einfallen lassen und hat die Mannschaft in 2 Gruppen aufgeteilt. Auf jeweils einer Spielhälfte wurden am 16er jeweils links und rechts 2 Hütchen hingelegt, an dessen inneren (hier roten) Hütchen sich je ein Spieler befand.

Die restlichen Spieler versammelten sich jeweils auf einer Seite knapp sechs, sieben Meter vom Sechzehnmeterraum entfernt. Wichtig war diesmal vor allem die schnelle Auftaktbewegung zum zweiten Hütchen, die Ballmitnahme in einem Kontakt und der schnelle Abschluss ins lange Eck.


Zuerst wurde der Ball mit der Innenseite, dann mit dem Außenrist und schließlich mit der Hacke mitgenommen. Dann sollten die Spieler den Ball aber statt mitzunehmen einmal zurückspielen, damit der angelaufene Spieler ihn erst direkt und schließlich erst mitgenommen auf das Tor schießen konnte.

Insbesondere Innenverteidiger Patrick Fabian sorgte immer wieder für sehenswerte Schüsse in den Winkel.

Nach gut einer Stunde war das Training schon beendet und bis auf 10 Jungs um Gregoritsch, Rafael und Celozzi gingen die Spieler zurück in die Kabine.

Autor: Philipp Klaßen

Weitere aktuelle Trainingseinheiten und News der Bochumer:
Trainingsreport: Bochum startet in die erste Trainingswoche der neuen Saison
Trainingsreport: Training des VFL Bochum nach erfolgreichem Testspiel
Taktikanalyse: Bochumer im Test gegen Borussia Dortmund
Taktikanalyse: Testspielniederlage der Dortmunder beim Auswärtsspiel in Bochum

Newsletter!

Du willst mehr Infos zum Thema „Trainingsreports“ und allgemein weitere Tipps für Dein Fußballtraining? Dann melde Dich in unserem Newsletter an!

Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein
Hilfe

One thought on “Kurz- und Langpassübungen beim VfL Bochum”

  1. Pingback: Bochumer im Test gegen Borussia Dortmund | Fußballtraining online - Das Fußballtraining modern gestalten mit Übungen, Plänen und Tipps.
  2. Trackback: Bochumer im Test gegen Borussia Dortmund | Fußballtraining online - Das Fußballtraining modern gestalten mit Übungen, Plänen und Tipps.

Comments are closed.