Trainingsspiele stehen bei der Hertha im Mittelpunkt

Die Hertha, weiter auf Champions-League-Kurs, legte den Fokus in diesem Training auf das Spiel mit Ball: Trainingsspiele in verschiedenen Variationen standen im Mittelpunkt.
Dies war sicherlich auch der Tatsache geschuldet, dass nur 16 Spieler beim Training dabei waren.

Suchst Du innovative Trainingsübungen für Dein Training?

Grund für das ausgedünnte Feld war die Länderspielpause. Gleich zehn Herthaner waren über den ganzen Erdball verteilt unterwegs: Salomon Kalou (Elfenbeinküste), Vedad Ibisevic (Bosnien-Herzegovina), Mitchell Weiser, Niklas Stark (beide DFB U21), John Brooks (USA) , Genki Haraguchi (Japan), Per Skjelbred, Rune Jarstein (beide Norwegen), Vladimir Darida (Tschechien), und Maximilian Mittelstädt (DFB U19).

Außerdem fehlten Ersatzkeeper Thomas Kraft und Sinan Kurt leicht angeschlagen.

Athletik zum Auftakt

Zum Auftakt der Trainingseinheit stand auf einem Nebenplatz am Hertha-Trainingsgelände unweit des Olympiastadions wie üblich ein ausgiebiges Athletikprogramm auf dem Plan.
Chefcoach Pál Dardái und sein Assistent Rainer Widmayer überließen natürlich den Athletik-Trainern dabei das Feld. Die beiden Trainer-Asse machten sich währenddessen schon mal Gedanken über folgenden Trainingsspiele (oder diskutierten Sie etwa doch darüber, wie sie den nächsten Gegner schlagen können…?!)

Kennst Du schon unsere Montagseinheiten?

Kurzes Lauftraining

Anschließend griffen Dárdai und Widmayer erneut nicht in das Trainingsgeschehen ein, stattdessen überließen sie den Athletik-Trainern weiter das Feld.
Die hatten sich für die ausgedünnte Mannschaft ein kleines Lauf-ABC ausgedacht. Auf dem halben Trainingsplatz mussten die Spieler abwechselnd joggen und sprinten.

Trainingsspiele in mehreren Variationen

Nach rund zehn Minuten war auch die Lauf-Einheit abgeschlossen, weiter ging es dann mit drei Trainingsspielen in verschiedenen Variationen.
Die Eckdaten: 7 gegen 7, Spielzeit 3×8 Minuten auf kleinem Feld. Im ersten und dritten Spiel wurde ohne Anwendung der Abseitsregel gespielt, im zweiten kam die Regel dagegen zur Anwendung.

hertha_training_spiele

Kennst Du schon unser Trainingsplan-Tool?

Am Ende stand also der Spaß bei dem Überraschungsteam der Spielzeit 2015/16 im Vordergrund. Es war sicherlich auch wegen der vielen fehlenden Nationalspieler eine eher kurzweilige Trainingseinheit.

Von Kevin Schulte

Newsletter!

Du willst mehr Infos zum Thema „Trainingsreport“ und allgemein weitere Tipps für Dein Fußballtraining? Dann melde Dich in unserem Newsletter an!

Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein
Hilfe