“1A-Helfer” fürs Fußball-Hometraining | Armkraft + Beinkoordination

Die Corona-Krise stellt den Trainingsbetrieb gerade im Amateursport vor die Herausforderung, ohne normalen Betrieb in den Sportvereinen so wenig Leistungseinbußen wie möglich zu gewährleisten. Gerade die Mannschaftssportarten sind hart getroffen, denn hier ist es kaum möglich, technisch-taktische und mannschaftliche Aspekte des Sports ausreichend zu trainieren.

Etwas besser stellt sich die Situation in Bezug auf Fitness und Athletik dar, denn die kann sogar in den eigenen vier Wänden erhalten bleiben.

Ein Beispiel soll mit dieser Übung gegeben werden. Sie verbindet kraftsportliche und koordinative Aspekte. Dabei beansprucht sie vor allem die Kraft in den Armen und den Schultern, zwei Muskelgruppen, die im Fussball nicht selten vernachlässigt werden, obwohl sie gerade in der Laufbewegung Energie liefern und auch im Zweikampf nützlich sind.

Der koordinative Aspekt der Übung besteht in der Entkopplung von Ober- und Unterkörper. Mit einem nützlichen Helfer kann man so draußen oder auch in den eigenen vier Wänden die allgemeine Athletik erhalten oder fördern.

Die Übung:
Man befestigt ein Battle Rope an einem geeigneten Ort (z.B. etwas Pfosten oder Pfeilern Vergleichbares). Nun schwingt man mit den Händen abwechselnd das Seil durch. Währenddessen macht man mit den Beinen Ausfallschritte zur Seite, bei denen man das Gesäß leicht senkt.

Intensität:
Drei Mal zwanzig Sekunden.

Die komplette Übungsserie als Trainingskarte könnt Ihr hier kaufen:

Trainingskarten-Serie Battle Rope