Interview Frank Specht – U9 FC Viktoria 1922 Mömlingen

Heute im Interview: Der U9-Trainer von FC Viktoria 1922 Mömlingen, Frank Specht.

fussballtraining.de: Für welchen Verein bist Du aktuell tätig sind und welche Mannschaft betreust Du?

Frank Specht: FC Viktoria 1922 Mömlingen e.V. als Schülerleiter bis einschließlich E-Jugend und ich trainiere gemeinsam mit 3 weiteren Trainerkollegen die F-Jugend (U9) des FC Viktoria.

fussballtraining.de: Wie zufrieden bist Du mit dem Verlauf der aktuellen Saison?

Frank Specht: Unsere F1 hat seit über einem Jahr mal wieder ein Spiel gewonnen, man kann sich gar nicht vorstellen in welch glückliche Kinderaugen man blickt, nach so einem Ereignis. Deshalb ist es eine sehr gute Saison mit motivierten Kindern für die Rückrunde.
Bei unserer F2 sieht es recht gut aus, es gibt zwei Mannschaften bei denen müssen wir uns mächtig strecken für ein gutes Ergebnis, mal schauen vielleich geht da mal was.

fussballtraining.de: Was ist in dieser Saison für Euch noch möglich?

Frank Specht: Bei der F1 weiter die Motivation und Freude am Training und Spiel hochhalten, dass geht bestimmt mit einem weiteren Sieg am Anfang der Rückrunde. Bei der F2 ist das Ziel, viele Doppelpässe und präzisses Zusammenspiel, dass Ergebnis kommt von alleine.

fussballtraining.de: Welche Philosophie verfolgst Du als Trainer? Was ist Dir besonders wichtig?

Frank Specht: Wichtig ist der Spaß am Spiel und ich will sehen wie sich jedes einzelne Kind weiterentwickelt. Deshalb ist es super, dass wir 4 Trainer sind. Kleine Gruppen mit individueller Betreuung. Für mich ist noch wichtig, dass Kinder auf gleichen Niveau im Training oft zusammenspielen, dann verlassen sie sich nicht auf die Besseren, sondern sie müssen selbst ran und sich ins Spiel einbringen. Auch mit anderen Trainern haben wir hier ein super Verhältnis und sprechen uns bzgl. der Mannschaftsstärke ab.

fussballtraining.de: Wer ist Dein Vorbild als Trainer und warum?

Frank Specht: Es gibt viele gute Trainer, bei denen mann sich etwas abschauen kann. Geprägt haben mich Armin Alexander und mein Vater Manfred Specht. Armin mit seiner Professionalität, die akribische Vorbereitung und sein variables Training. Mein Vater mit seiner offenen Art. Es muß super gewesen sein was er damals mit unserer Mannschaft (über mehrere Jahre) gemacht hat, denn noch heute (wir sind alle um die 40) ist er „unser“ Trainer. Vielleicht schaffe ich das auch mit meinen Kids!

fussballtraining.de: Welche Schwerpunkte setzt Du in Deinem Training?

Frank Specht: Spiel und Spaß, wir sind noch in der F-Jugend. Wichtig ist für mich spielerisch weiterzukommen. Kindern die gerne Grätschen wird vermittelt, wie und dass man die Situation auch anders lösen kann. Schwerpunkt ist die Koordination, viele Kinder kommen zu uns, um sich zu bewegen und wir wollen diese Bewegungsabläufe verbessern. Sei es mit Auge-Hand Koordiation, da wir nicht nur Fußball spielen, auch bei Handball, Hockey oder Badminton braucht man diese Koordination und das hilft unwarscheinlich. Natürlich versuchen auch wir in der F-Jungend präzision in das Passspiel und in den Schuß der Kinder zu bekommen, aber auch das geht spielerisch.

fussballtraining.de: Welche Utensilien dürfen in Deinen Trainingseinheiten nie Fehlen?

Frank Specht: Das wichtigste sind Bälle und Tore. Jedes Kind freut sich, wenn es zu Hause erzählen kann ich habe ein Tor geschossen.
Anonsten wird alles verwendet, was wir finden können, Hütchen, Stangen, großer Ball, Rubgy Ei, Handball, Seil usw.

fussballtraining.de: Wie bildest Du Dich als Trainer weiter?

Frank Specht: Mit meinem Trainerkollegen Thorsten B. habe ich vor 3 Jahren die C-Lizenz gemacht, diese steht zur Verlängerung an, dass machen wir in Oberhaching beim BFV. Ansonsten hole ich mir ab und an Inspiration auf den Seiten des DFB oder auch bei Fußballtraining online.

fussballtraining.de: Was lauten Deine persönlichen Ziele als Trainer?

Frank Specht: Meine Ziele als Trainer sind, die Mädels und Jungs beim Fußball zu halten und auch Schwächere nicht auf der Strecke zurückzulassen, den eine Mannschaft besteht später aus 11 und nicht nur aus 7 wie im Kleinfeldbereich.

Sind Sie auch Jugendtrainer und würden sich gerne hier bei uns auf fussballtraining.de vorstellen? Dann schreiben Sie uns noch heute eine Mail an: fussballinterviews@gmail.com

Schreibe einen Kommentar