Interview Thorsten Hänel – U19 JFV Borstel-Luhdorf

Heute im Interview: Der U19-Trainer von JFV Borstel-Luhdorf, Thorsten Hänel.

fussballtraining.de: Für welchen Verein bist Du aktuell tätig sind und welche Mannschaft betreust Du?

Thorsten Hänel: Ich bin seit 14 Jahren Jugendtrainer beim JFV Borstel-Luhdorf. Nach meiner aktiven Zeit als Spieler, wollte ich unbedingt der Jugend etwas von meiner Erfahrung weitergeben. Ich hatte damals mit einer G-Jugend angefangen und trainiere zur Zeit die U19 des JFV Borstel-Luhdorf. Auch bei der U07 und U14 stehe ich an der Linie. Die U19 steht allerdings bis zum Sommer im absoluten Fokus. Die U19 spielt in der Landesliga.

fussballtraining.de: Wie zufrieden bist Du mit dem Verlauf der aktuellen Saison?

Thorsten Hänel: Im letzten Jahr konnten wir schon Erfahrungen in der Landesliga sammeln und sind in diesem Jahr endlich dort auch spielerisch angekommen. Wir belegen zur Zeit den 4. Tabellenplatz, mit Kontakt zu den ersten 2 Plätzen, die am Ende der Saison die Meisterschaft ausspielen. Wir kamen Anfang der Saison sehr gut aus den Startlöchern und bekamen dann, auch aufgrund einiger Verletzungen, einen kleinen Negativlauf, der zum Ende der Hinrunde aber zum Glück beendet wurde.

fussballtraining.de: Was ist in dieser Saison für Euch noch möglich?

Thorsten Hänel: Bleiben wir von Verletzungen und sonstigen Ausfällen verschont, wollen wir schon die beiden ersten Plätze ins Visier nehmen. Unser Wunsch ist es, am Ende um die Meisterschaft zu spielen.

fussballtraining.de: Welche Philosophie verfolgst Du als Trainer? Was ist Dir besonders wichtig?

Thorsten Hänel: Mir ist es wichtig, dass die Spieler am Ende der Saison taktisch und technisch gut ausgebildet in die Herrenmannschaften verabschiedet werden können.
Wichtig im Trainingsbetrieb sind für mich Passübungen, koordinative Übungen, Ballbesitzübungen und das taktische
Verständnis.
Da unsere Mannschaft aus verschiedenen Nationalitäten besteht, stehen Disziplin und Respekt bei uns ganz oben auf der Liste.

fussballtraining.de: Wer ist Dein Vorbild als Trainer und warum?

Thorsten Hänel: Ein richtiges Vorbild habe ich persönlich nicht, aber trotzdem schaue ich bei anderen Trainern hin, wie sie mit Mannschaften umgehen und auch hier habe ich in den vergangenen Jahren einige Sachen abgeschaut.. Wichtig ist allerdings, dass man sich selbst nicht verbiegt, sondern seine eigene Persönlichkeit auslebt. Wichtig, und dies kann ich allen Jugendtrainern sagen, ist, dass man sich täglich weiterbilden sollte, damit die Jugendlichen die richtige fußballerische Ausbildung bekommen.

fussballtraining.de: Welche Schwerpunkte setzt Du in Deinem Training?

Thorsten Hänel: Das komplette Training besteht aus Übungen, wo der Ball immer dabei ist. Ganz oben stehen Passübungen in Endlosform, Koordination, Technik, Zweikampfschulung, Taktik und auch Übungen aus anderen Sportarten (Handball usw.) dürfen nicht fehlen. Bei JEDER Übung bauen wir Koordinationsübungen mit ein.

fussballtraining.de: Welche Utensilien dürfen in Deinen Trainingseinheiten nie Fehlen?

Thorsten Hänel: Koordinationsleiter, Hütchen (auch sehr gut für Koordinationsübungen/Konzentrationsübungen), Stepper (Winterzeit/Halle)

fussballtraining.de: Wie bildest Du Dich als Trainer weiter?

Thorsten Hänel: Im Internet findet man eine Vielzahl von tollen Übungen. (DFB-Homepage, fussballtraining.de), auch bei Youtube findet man tolle Videos.
Ich persönlich habe seit Jahren ein Abo der Zeitschrift Fussballtraining, die ich jedem Trainer nur empfehlen kann. Hier kann man natürlich auch kreativ werden und einzelne Übungen miteinander verbinden…
Im D- und C-Jugendbereich orientierete ich mich immer an den DFB-Stützpunkten, da ich ALLEN Spielern meiner Mannschaft diese Übungen zukommen lassen wollte…und nicht nur den Spielern, die eh beim Stützpunkttraining waren…

fussballtraining.de: Was lauten Deine persönlichen Ziele als Trainer?

Thorsten Hänel: Ich habe bereits einige sehr talentierte Jugendspieler trainiert und weitergebracht, und dies ist und bleibt mein Ansporn, weitere gute Jugendspieler zu formen. Vielleicht kommt ja auch mal die Zeit, eine Herrenmannschaft zu übernehmen…allerdings macht mir die Arbeit bei den Jugendlichen sehr viel Freude, so dass dies im Moment nicht zur Debatte steht.

Sind Sie auch Jugendtrainer und würden sich gerne hier bei uns auf fussballtraining.de vorstellen? Dann schreiben Sie uns noch heute eine Mail an: fussballinterviews@gmail.com

Schreibe einen Kommentar