Interview Hakan Tutkun – SV Wehen Wiesbaden U16

Heute im Interview: Hakan Tutkun von SV Wehen Wiesbaden.

fussballtraining.de: Für welchen Verein bist Du aktuell tätig sind und welche Mannschaft betreust Du?

Hakan Tutkun: Ich arbeite für den SV Wehen Wiesbaden und bin der Chefcoach der U16.

fussballtraining.de: Wie zufrieden bist Du mit dem Verlauf der aktuellen Saison?

Hakan Tutkun: Momentan sieht es sehr gut aus. Wir sind als jüngerer Jahrgang 1. in der Gruppenliga Wiesbaden und haben 6 Punkte Vorsprung auf den 2. Am 01.05. wurden wir Regionalpokalsieger und haben gestern das Derby gewonnen! Ganz wichtig ist, dass wir derzeit keine Verletzten im Kader haben und ich für die letzten 3 Spielen aus den Vollen schöpfen kann.

fussballtraining.de: Was ist in dieser Saison für Euch noch möglich?

Hakan Tutkun: Die Meisterschaft. Dann hätten wir als jüngerer Jahrgang, je nachdem wie unsere U17 am Ende der Saison steht, sogar die Chance, mit einem Relegationsspiel, in die Hessenliga aufzusteigen. Dies wäre natürlich eine Sensation und wären die ersten, die das in der Vereinsgeschichte geschafft hätten.

fussballtraining.de: Welche Philosophie verfolgst Du als Trainer? Was ist Dir besonders wichtig?

Hakan Tutkun: Für mich ist der Trainer der Schlüssel des Erfolgs. Die Taktik ist nur ein Argument. Aber viel wichtiger ist die Motivation vor und während des Spiels und allgemein die Kommunikation mit den Spielern. Dies kann man nicht erlernen, sondern man hat es in den Genen oder nicht. Dies bringe ich von Natur aus mit und das Team profitiert davon. Des Weiteren gehöre ich nicht zu den Trainern, die mit Fertigprodukten arbeiten. Vor 2 Wochen rief mich ein Kollege aus einem anderen NLZ an und meinte, er bräuchte meinen Innenverteidiger und ich bekäme dafür seine linken Mittelfeldspieler. Ich sagte, ich arbeite mit meinen eigenen Spielern und mache aus einem linken Mittelfeldspieler, einen guten Innenverteidiger!

fussballtraining.de: Wer ist Dein Vorbild als Trainer und warum?

Hakan Tutkun: Mein Vorbild ist der aktuelle Nationalcoach der Türken, Herr Fatih Terim. Ich hatte das Glück und durfte letztes Jahr 2 Wochen bei ihm hospitieren. Ich war beim Champions League Spiel gegen FC Schalke 04 dabei. Er ist ein Motivationsmonster und man hat im Rückspiel gesehen, waie Galatasaray gegen die Schalker gespielt hat. Von den 15 Minuten vor dem Spiel, wurde eigentlich nur 1-2 Minuten taktisches besprochen und der Rest war nur Motivationsgerede. Solche Trainer werden meiner Meinung nach, immer Erfolg haben, im Gegensatz zu den typischen Lehrern, die mit ihren Fremdwörtern, meinen, sie hätten den Fußball „neu“ erfunden …

fussballtraining.de: Welche Schwerpunkte setzt Du in Deinem Training?

Hakan Tutkun: Für mich ist Teambuilding sehr wichtig. Das Trainerteam und die Mannschaft muss positiv, sowie negativ funktionieren. Die Details bekommen die Spieler frühzeitig mit und arbeiten intensiv an den Aufgaben. Bei mir wird nur Positionsspezifisch trainiert, d.h. bei mir wird niemals ein 6er zum Flanken kommen.

fussballtraining.de: Welche Utensilien dürfen in Deinen Trainingseinheiten nie Fehlen (Hütchen, Koordinationsleiter usw.)?

Hakan Tutkun: Kommt auf den Trainingsschwerpunkt an aber die Disziplin und die Motivation darf nie fehlen!

fussballtraining.de: Wie bildest Du Dich als Trainer weiter?

Hakan Totkun: Die Seminare und Kurse des DFB bringen mich auf den neuesten Stand und ich habe auch das Glück, den Fußballlehrer Christian Hock, als Chef zu haben. Der mir mit Rat und Tat zur Verfügung steht! Des Weiteren nutze ich die Hospitation für meine persönliche Weiterentwicklung.

fussballtraining.de: Wie lauten Deine persönlichen Ziele als Trainer?

Hakan Tutkun: Ich teile gerne die Träume aber niemals den Erfolg! Mit dieser Einstellung werden die Jungs bei mir ausgebildet und in die nächstmögliche Stufe gebracht …

Sind Sie auch Jugendtrainer und würden sich gerne hier bei uns auf fussballtraining.de vorstellen? Dann schreiben Sie uns noch heute eine Mail an: fussballinterviews@gmail.com

Schreibe einen Kommentar