Interview Jürgen Duttine – TSV Mainaschaff U17

Heute im Interview der U17 Trainer der TSV Mainaschaff Jürgen Duttine.

fussballtraining.de: Für welchen Verein bist Du aktuell tätig sind und welche Mannschaft betreust Du?

Jürgen Duttine: TSV Mainaschaff (seit der Bambini-Zeit den Jahrgang 1998 betreuen / 10 Jahre), B-Junioren (15/16 Jahre alt)

fussballtraining.de: Wie zufrieden bist Du mit dem Verlauf der aktuellen Saison?

Jürgen Duttine: Wir sind zur Zeit auf Platz 4 von 11 Teams. Da wir überwiegend mit Spielern des jüngeren Jahrganges spielen, ist das schon ein Erfolg.

fussballtraining.de: Was ist in dieser Saison für Euch noch möglich?

Jürgen Duttine: Ein gesicherter Mittelfeldplatz und die drei Meisterschaftsfavoriten etwas ärgern.

fussballtraining.de: Welche Philosophie verfolgst Du als Trainer? Was ist Dir besonders wichtig?

Jürgen Duttine: In einem etwas kleineren Verein sollten alle Spieler ihre Einsatzzeiten bekommen und dass sich die Spieler in einigen Jahren noch grüßen und von der tollen Jugend erzählen. Allerdings geht die Schule bzw. der Beruf auf alle Fälle vor.

fussballtraining.de: Wer ist Dein Vorbild als Trainer und warum?

Jürgen Duttine: Ich habe kein speziellen Trainer als Vorbild, ich habe mir von vielen etwas abgeschaut.

fussballtraining.de: Welche Schwerpunkte setzt Du in Deinem Training?

Jürgen Duttine: Auf ein ausgewogenes Training, wobei der Ball nie fehlen darf. Allerdings sollte immer der Spaß im Vordergrund sein.

fussballtraining.de: Welche Utensilien dürfen in Deinen Trainingseinheiten nie Fehlen ?

Jürgen Duttine: Bälle, Leibchen, auch mal selbstgebastelte Dinge (Gewicht), Hütchen, Leiter, Stangen, Kopfballpendel.

fussballtraining.de: Wie bildest Du Dich als Trainer weiter?

Jürgen Duttine: Ich schaue Livespiele im Stadion, besuche gelegentlich das Training des FC Bayern, im Fernseher und lese im Internet oder in DFB-Zeitschriften

fussballtraining.de: Was lauten Deine persönlichen Ziele als Trainer?

Jürgen Duttine: Den Jahrgang 1998 bis zur aktiven Zeit betreuen, also noch 1 1/2 Jahre B-Jugend und 2 Jahre A-Jugend (soweit es meine Schichtarbeit zuläßt, benötige dadurch jedes Jahr etwa 15 Tage Urlaub).Was sportlich aber noch fehlt, wäre der Titel „Kreispokelsieger“, da wir im letzten Jahr Meister wurden und aufgestiegen sind.

Sind Sie auch Jugendtrainer und würden sich gerne hier bei uns auf fussballtraining.de vorstellen? Dann schreiben Sie uns noch heute eine Mail an: fussballinterviews@gmail.com

Schreibe einen Kommentar