Interview Thomas Toschka – ATSV Stockelsdorf U14

Heute im Interview: Thomas Toschka vom ATSV Stockelsdorf

fussballtraining.de: Für welchen Verein bist Du aktuell tätig sind und welche Mannschaft betreust Du?

Thomas Toschka: Ich trainiere mit einem Kollegen zusammen die C2 des ATSV Stockelsdorf in der Kreisliga Lübeck.

fussballtraining.de: Wie zufrieden bist Du mit dem Verlauf der aktuellen Saison?

Thomas Toschka: Wir haben ein anstregendes Jahr hinter uns. Als 2. Mannschaft ist es immer schwer, sich durchzusetzen. In Lübeck gibt es unterhalb der Verbandsliga nur zwei Ligen, da die Anzahl an Mannschaften stetig abnimmt. Die besseren Spieler unseres Vereins  spielen in der Verbandsliga, wobei wir im Verein Wert auf Eigengewächse legen und versuchen aus usneren eigenen Reihen, die Mannschaften zu bilden. Wir spielen mit einem Kader aus Spielern des Jahrganges 1999 und 2000  einer insgesamt mittlerer Spielstärke und haben es häufig mit ersten Mannschaften in der Kreisliga zu tun, die in ihrem Verein aus dem vollen schöpfen können. In diesen Teams ist die Mischung insgesamt breiter, so dass häufig neben gleich starken Spiler auch gute bis sehr gute Fußnballer spielen.

fussballtraining.de: Was ist in dieser Saison für Euch noch möglich?

Thomas Toschka: Die Saison ist gerade beendet. Wir sind als Vorletzter dicht an unteren Mittelfeld, haben vor allem in der 2. Halbserie zum Teil gute Leistungen gezeigt, uns aber dafür häufig nicht belohnt. Aufgrund des Tabellenplatz ist der Ärger bei den Jungs verständlich, da wir mit ein bischen mehr Konseuqenz oder dem Quentchen Glück mehr Punkte hätten sammeln können. Insgesamt haben wir keine gute aber eine ordentliche Saison gespielt.

fussballtraining.de: Welche Philosophie verfolgst Du als Trainer? Was ist Dir besonders wichtig?

Thomas Toschka: Alle Trainingseinheiten spielen wir mit Ball. Ich versuche die Traingsabläufe abwechslungsreich zu gestalten und achte darauf, dass alle in Bewegung sind. Wartezeiten wollen wir soweit es geht vermeiden. Zu dem legen wir Wert auf Koordinations- und fussballspezifisches Krafttraining.

fussballtraining.de: Wer ist Dein Vorbild als Trainer und warum?

Thomas Toschka: Ich versuche von allen zu lernen. Vor allem bei fussballtraining.de oder beim DFB gibt es hervorragende Übungen, die wir auch in unserem nicht auf Leistungssport bezogenen Training einbauen. Ein Vorbild habe ich nicht. Wichtiger ist manchmal auch die Erkenntnis, wie man nicht auf dem Platz aussehen oder wirken will, wenn man Kollegen teilweise am Spielfeld beobachtet.

fussballtraining.de: Welche Schwerpunkte setzt Du in Deinem Training?

Thomas Toschka: Wir versuchen das Training spaß- und ballorientiert zu gestalten. Die Bereitschaft alles unter dem Leistungsgedanken zu ertragen bzw. mitzumachen, ist hier nicht so ausgeprägt. Zu dem haben wir mit FIFA 14, Facebook oder anderen Spielen und Medien so viel Konkurrenz, dass man nur mit Mühen die Kinder bei der Stange hält.

fussballtraining.de: Welche Utensilien dürfen in Deinen Trainingseinheiten nie Fehlen?

Thomas Toschka: Bälle, kleine Hütchen und Leibchen sind immer dabei. Tore stehen uns aufgrund der Vielzahl der traininerenden Teams nicht immer zur Verfügung, Alles andere wie Koordinationsleitern, Lübecker Hütchen, Stangen … holen wir fallsweise dazu.

fussballtraining.de: Wie bildest Du Dich als Trainer weiter?

Thomas Toschka: Regelmäßig im Internet, bei den Demonstartionstraining der Kreisauswahlmannschaften sowie bei den Fortbildungen des SHFV. Zu dem schauen ich gerne auch bei anderen Teams zu.

fussballtraining.de: Wie lauten Deine persönlichen Ziele als Trainer?

Thomas Toschka: Ich sehe mich in erster Linie als Mitarbeiter eines Vereins. Ich versuche Training und das Umfeld des Spiels so zu gestalten, dass alle meine Spieler „am Ball“ bleiben und idealerweise auch immer wieder Freunde mitbringen, die sich überlegen sollen, bei uns mit einzusteigen. Mir macht die Arbeit im Verein Spaß und das soll möglichst lange so bleiben.

Sind Sie auch Jugendtrainer und würden sich gerne hier bei uns auf fussballtraining.de vorstellen? Dann schreiben Sie uns noch heute eine Mail an: fussballinterviews@gmail.com

 

Schreibe einen Kommentar