Interview Ulli Punzelt – TSV 1893 Neukenroth U13/U15

Heute im Interview: Ulli Punzelt vom TSV 1893 Neukenroth

fussballtraining.de: Für welchen Verein bist Du aktuell tätig sind und welche Mannschaft betreust Du?

Ulli Punzelt: Ich trainiere die U13 und U15 des TSV 1893 Neukenroth aus dem Landkreis Kronach.

fussballtraining.de: Wie zufrieden bist Du mit dem Verlauf der aktuellen Saison?

Ulli Punzelt: Da ich eine halbe Mannschaft integrieren musste und die Jungs in den ersten Spielen der Saison Punkte liegen gelassen haben, bin ich mit dem weiteren Verlauf der Saison mehr als zufrieden. Zur Zeit belegen wir den zweiten Platz der Kreisliga, der zweithöchsten Liga im Bezirk Oberfranken im D-Juniorenbereich. 2014 haben wir jedes Spiel gewonnen und am Wochenende steigt das Spitzenspiel gegen das NLZ Coburg, welches Tabellenführer ist. Aber einen höheren Stellenwert als die Tabelle hat die Entwicklung der Spieler wie auch die Entwicklung des Teams. Teilweise konnte da Fortschritte Woche für Woche beobachtet werden. Die U15 musste ebenfalls neu formiert werden und startete ebenfalls mit Niederlagen. Dennoch konnte auch hier der Weg nach oben gesteuert werden und zwei Spieltage vor Schluss liegen wir mit drei Punkten Vorsprung auf Platz 1. Erwähnenswert da ist, dass hier die U13-Spieler maßgeblich am sportlichen Aufstieg der C-Junioren dazu beigetragen haben.

fussballtraining.de: Was ist in dieser Saison für Euch noch möglich?

Ulli Punzelt: U13 kann den Aufstieg in die Bezirksoberliga Oberfranken noch schaffen, was einmalig in der Vereinshistorie wäre. U15 steht kurz vor der Meisterschaft der Kreisklasse.

fussballtraining.de: Welche Philosophie verfolgst Du als Trainer? Was ist Dir besonders wichtig?

Ulli Punzelt: Meine Fußball-Philosophie besteht darin, dass die Jungs das Fußballspielen verstehen (lernen). Auch sehe ich in der Einfachheit mehr Kraft für das Ganze. Oft ist da weniger mehr. Spieltechnisch befürworte ich das sichere, flache aber auch zügige Spiel nach vorne. In der Offensive aber fordere ich stets Mut, Risiko und mehr als nur eine Portion Egoismus. Wichtig ist aber für mich, dass sich die Jungs auch mit dem Fußball und dem Mannschaftssport als selbstbewusste, aber auch gesellschaftsfähige Menschen entwickeln. Das Zusammenspiel steht da hier über dem geschossenen Tor.

fussballtraining.de: Wer ist Dein Vorbild als Trainer und warum?

Ulli Punzelt: Ich schätze Trainer mit einer Philosophie. Ich mag leidenschaftliche Trainer, die den Fußball und auch das Team entwickeln und ich liebe Trainer, die aus wenig viel machen.

fussballtraining.de: Welche Schwerpunkte setzt Du in Deinem Training?

Ulli Punzelt: 2014 waren es: Flugball – Andribbeln – Hinterlaufen – Doppelpass – jetzt Pressing

fussballtraining.de: Welche Utensilien dürfen in Deinen Trainingseinheiten nie Fehlen?

Ulli Punzelt: Ich benutze hauptsächlich Hütchen, Stangen, Minitore und Hürden.

fussballtraining.de: Wie bildest Du Dich als Trainer weiter?

Ulli Punzelt: Ich organisiere z. Zt. einen dezentralen Trainerlehrgang bei uns, den ich auch absolvieren möchte.

fussballtraining.de: Wie lauten Deine persönlichen Ziele als Trainer?

Ulli Punzelt: Ich möchte die Spieler individuell wie auch gruppen- bzw. teamtaktisch weiter entwickeln. Weiterhin möchte ich jeden Spieler für das Fußballspiel weiter begeistern und bei der Stange halten.

Sind Sie auch Jugendtrainer und würden sich gerne hier bei uns auf fussballtraining.de vorstellen? Dann schreiben Sie uns noch heute eine Mail an: fussballinterviews@gmail.com

Schreibe einen Kommentar