2.3. Passtechnik und Zusammenspiel

Aufwärmen: Nummernpassen – Zuspiele, Druckpässe, Dribbling

Zusammenspiel im Raum

Organisation und Ablauf

• Je 4 Spieler mit je 1 Ball in eines von meh­reren 15×15 Meter große Übungsfeldern einteilen.

• Die Spieler von 1 bis 4 durchnummerieren.

• 1 passt zu 2, 2 zu 3, 3 zu 4, 4 zu 1. Dann Richtungswechsel. Zum Zuspiel anbieten in höchstem Tempo und in offener Stellung.

• Druckvolle Pässe fordern!

• Steigern: a) Nach jedem Pass Ballmitnahme ins kurze Dribbling, b) maximal 2 Kontakte, c) schließlich Direktspiel.

Hinweise

• Die Spieler bewegen sich locker im Feld. Wenn sie den Ball erhalten sollen, dann müssen sie sich dynamisch anbieten. Dadurch Rhythmuswechsel, Timing.

• Offene Stellung zum nächsten Zielspieler, Ballmitnahme zur Vorbereitung des nächsten Passes.

• Den Schwierigkeitsgrad permanent steigern (s. Variationen).

Variationen

• Rhythmus- und Technikvariation im Zusammenspiel zweier Spieler: Pass – Rückklatscher – Ballübernahme.

• Spiel über den dritten Mann: 1 passt zu 3, der lässt zu 2 klatschen, 2 spielt zu 4 usw.

• Schusstechniken variieren: nach zwei Flachpässen muss ein Flugball folgen.

Hauptteil: 4 gegen 4, Zweikämpfe, Überzahlspiel, Strafraumspiel

Spiel 4 gegen 4

Organisation und Ablauf

• 4-gegen-4 auf ein Tor, das Spielfeld ist auf die Strafraumbreite und auf 30 Meter Tiefe begrenzt.

• Je nach Spieleranzahl mehrere parallele Spielfelder markieren.

• Die jeweils verteidigende Mannschaft muss einen Spieler als Torhüter abstellen und verteidigt damit in Unterzahl.

• Regeln wie im Streetball: Bei einem Treffer bleibt die Torschützenmannschaft im Angriff, bei einem Fehlschuss oder einem Ballverlust muss die andere Mannschaft zuerst aus dem Strafraum herausdribbeln, bevor sie wieder auf das Tor angreifen darf.

• Dadurch bleibt genug Zeit für die nun verteidigende Mannschaft, einen Torhüter zu stellen.

• Ein von einem Verteidiger abgefälschter Schuss zählt als Treffer für den Schützen.

Hinweise

• Die Angreifer sind immer in Überzahl, daher haben sie Vorteile, wenn sie auf Einzelaktionen verzichten und stattdessen kombinieren.

• Die in Unterzahl verteidigende Mannschaft muss zwangsläufig ballorientiert arbeiten.

• Weil nach Ballgewinn zunächst aus dem Strafraum gedribbelt werden muss sind keine Konterangriffe möglich. Es muss kombiniert werden!

• Turnierform, welches Team gewinnt?

Variationen

• Torarten: Großtor, Jugendtor, Stangentor.

• Spielfeldgröße je nach Alter und Leistungs­stand evtl. verringern.

Abschlussspiel: 6 gegen 6, 8 gegen 8, Zweikämpfe, Zusammenspiel, Blockspiel

Organisation und Ablauf

• Je nach Spieleranzahl über den halben Platz.

• Lockeres Abschlussspiel

In der heutigen Einheit werden wichtige technische Grundlagen für den Kombinationsfußball betont: Die Passtechniken. Daneben kann der Trainer aber auch taktische Coachings vornehmen, weil die Trainingsformen so ausgelegt sind, dass ganz nebenbei Basiselemente des Kombinationsspiels mit abgerufen werden. Je nach Könnensstand der Spieler ist ein mehr oder weniger intensives taktisches Coaching zum Lösen zum Anspiel oder zu gruppentaktischen Angriffsmitteln möglich.

Schreibe einen Kommentar