4.5. Gezielter Spielaufbau aus der Abwehr heraus

Die Einheiten zum Taktiktraining waren bislang stets nach dem gleichen Muster aufgebaut, diese Einheit folgt entsprechend. Denn im Spiel Abwehr gegen Angriff wird das Wettspiel simuliert, allerdings wird der Teil, der zur Schulung des jeweiligen Themas irrelevant ist, einfach weggelassen.

Heute wird der Spielaufbau trainiert, daher hat die Abwehr den Ball und soll an den Angreifern vorbei in die gegnerische Hälfte kombinieren. Dazu sind die Techniken des Passens und der Ballmitnahme elementar, sie werden im Aufwärmen abgerufen.

Zuspiele durch Passtore

Organisation und Ablauf

• Je zwei Spieler mit einem Ball passen sich den Ball durch zwei Passtore zu. Distanzen und Passtorgröße je nach Leistungsstand.
• Training der Pass- und Mitnahmetechniken in verschiedenen Aufgabenschwerpunkten (sie­he Variationen).

Hinweise

• Pass aus frontaler Stellung zum Partner (Brust zum Ziel) mit der Innenseite.
• Pass aus seitlicher Stellung zum Partner (Schulter zum Ziel) aus einer Drehbewegung mit dem Innenspann.
• Wettkämpfe und Variationen fördern den Ehrgeiz!
• Die Passtechnik ist elementar für den Spielaufbau, daher wird sie im Aufwärmen hinführend trainiert. Evtl. bereits Passfolgen aus den Positionen heraus üben (s. links).

Variationen

• Pass mit dem Außenfuß im Kreis (s. Abb.), Mitnahmen aus der offenen Stellung. Richtungswechsel!
• Zickzackpass: durch das linke (Spieler 1), das mittlere (Spieler 2) und das rechte Hütchentor (Spieler 1) passen. Doppelpass durch das letzte Hütchentor, damit die Partner auf dem Hin- und Rückweg abwechselnd durch das Mitteltor passen, nicht immer der gleiche Spieler.
• Schräge Pässe: In N-Form durch die Hütchentore passen.
• Weitere Passfolgen und Ballmitnahmeformen je nach Trainervorgaben.
• Wettkampf innerhalb der Zweiergruppe: Wer macht den ersten Fehler? Rekordpassen der Zweiergruppen gegeneinander: Welches Team schafft die meisten Durchgänge?

Spielaufbau über die Mittellinie

Organisation und Ablauf

• Abwehr gegen Angriff im positionsgetreuen Spiel, der Torhüter beginnt mit einem Abstoß.
• Die Abwehr soll durch eines der Stangentore passen, dies entspricht dem sicheren Spielaufbau über den Flügel zu einem Außenangreifer bzw. über das Zentrum zu einem 10er oder zum 9er.
• Die Angriffsmannschaft kann bei Ballgewinn auf das Normaltor abschließen.
• Nach Abschlüssen und Ausbällen beginnt wieder der Torhüter mit dem Abstoß.

Hinweise

• In diesem Rahmen können alle taktischen Inhalte wettspielgetreu vom 6-gegen-6 bis zum 8-gegen-8 trainiert werden. Entschei­dend ist nur, welches Team den Ball bekommt und welches gecoacht wird (Spiel mit oder gegen den Ball). Vgl. dazu auch die letzten Montagseinheiten!
• Coachingpunkte zum Spielaufbau siehe links.
• Coaching durch Synchroninformation und Anhalten des Spiels mit Korrekturen aus dem Standbild heraus.

Variationen

• Je nach Trainingsteilnehmern vom 6-gegen-6 bis hin zum 11-gegen-11 arbeiten.

Freies Spiel zum Abschluss

Organisation und Ablauf

• Freies Spiel auf zwei Tore.
• Lockerer Abschluss ohne Coaching.

Hinweise

• Belohnung für konzentriertes Arbeiten, viel ausprobieren lassen!

Variationen

• Verengtes Spielfeld, Toralternativen, neu zusammengestellte Teams etc.

Schreibe einen Kommentar