RB Leipzig: Mit 3-Zonen-Spiel Vorbereitung auf Celtic Glasgow

Zwei Tage nach dem Remis gegen den FC Augsburg stand am Montag bei kalten Temperaturen und regnerischen Wetter für den RB Leipzig das Training am Cottaweg auf dem Programm. Das nächste Spiel im Kalender wartet schon am Donnerstag. Dort ist der schottische Klub Celtic Glasgow zu Gast in Leipzig und es gilt, die nächsten Punkte in der Europa League zu sammeln.

Weitere Trainingsreports von RB Leipzig findest Du hier (hier klicken)!

Kurz vor halb 4 durften sich dann die Fans und Reporter auf das Eintreffen der Mannschaft auf dem Platz freuen und so langsam fühlte sich der Trainingsplatz mit Spielern und dem Trainerstab. Zu Beginn stand die allgemeine Erwärmung mit Einlaufen und Lauf A-B-C auf dem Programm.

Techniktraining

Nach 10-minütiger Erwärmung begann man mit dem Techniktraining in Form eines Slalomparcours. In einem abgesteckten Parcours aus Hütchen wurden das Dribbling und Ballkontrolle geübt.

Umschaltspiel

Kennst Du schon unser Trainingsplan-Tool?

Anschließend wechselte man zur ersten Spielform und übte das Umschaltspiel in Überzahl mit Torabschluss. Es wurde der Angriff mit 4 Angreifern gegen 3 Defensivspielern simuliert. 10 erfolgreiche Pässe mussten gespielt werden, um den Torabschluss zu erzielen.

Kleine Spielform

Zum Abschluss wurde nochmals die Kleine Spielform mit Zonen geübt. Im 4 gegen 4 mit 2 neutralen Außenspielern musste der Ball durch 3 Zonen gepasst werden, bevor der Torabschluss erfolgte. Marcel Sabitzer zeigte eine gute Übersicht mit großartigen Pässen und erfolgreichen Torabschlüssen.

von Marcel Franz

Newsletter!

Du willst mehr Infos zum Thema “Trainingsreport” und allgemein weitere Tipps für Dein Fußballtraining? Dann melde Dich in unserem Newsletter an!