Kategorie-Archiv: Hertha BSC

Hertha trainiert Aufbauspiel im 4-2-3-1-System

Dieses Training der Hertha lässt sich in zwei Abschnitte teilen. Zunächst stand für die Akteure der Spaß im Vordergrund, anschließend ging es im zweiten Teil der Einheit hauptsächlich um einen sauberen Spielaufbau. Weitere Trainingsreports von Hertha BSC findest Du hier (hier klicken)! Zu Beginn des

Hertha Training: Medizinball statt Fußball

Medizinball statt Fußball Das Trainerteam von Hertha BSC hatte diesmal eine besondere Trainingseinheit vorbereitet. Es wurde komplett ohne Ball trainiert, wenn man von bei Fußballern unbeliebten Medizinbällen absieht. Zunächst mussten sich die Akteure in einem Kreis aufstellen. In der Mitte wandte sich Athletiktrainer Henrik Kuchno

Hertha im Trainingsspiel: 5-4-1 gegen 4-4-2

Vor allem das Spiel mit Ball stand beim Training der Hertha diesmal im Vordergrund. Dabei waren auch zwei noch nicht so bekannte Gesichter aus der U23: Jordan Torunarigha und Florian Baak. Beide machten im abschließenden 11vs11-Trainingsspiel aber einen sehr guten Eindruck.

Jugend forscht bei der Hertha

Bei Dauerregen tummelten sich wegen der Länderspielpause einige (noch) unbekannte Gesichter auf dem Hertha-Trainingsgelände, allesamt aus der Jugend-Akademie der Berliner. Mit dabei waren Enes Akyol, Nico Beyer, Farid Abderrahmane, Lukas Kraeft, Damir Bektic (alle U23), Arne Maier, Panzu Ernesto de Angelo, Maurice Covic, Philipp Schenkenberger

Hertha stellt Trainingsspiele in den Fokus

Diese Trainingseinheit dürfte den Spielern von Hertha BSC gefallen haben, denn es standen ausschließlich Trainingsspiele auf dem Plan und keine schweißtreibenden Kraftübungen. Nicht mit dabei waren Kapitän Vedad Ibisevic (Bosnien-Herzegovina), Mitchell Weiser, Niklas Stark (beide Deutschland U21), Genki Haraguchi, Salomon Kalou (Elfenbeinküste) und Allan (Brasilien

Hertha zur Generalprobe gegen den SSC Neapel

Zur Generalprobe für den Saisonstart bekam es Hertha BSC mit einem echten Hochkaräter zu tun. Der italienische Vize-Meister und Champions League-Teilnehmer SSC Neapel gastierte im Friedrich-Ludwig-Jahnsportpark. Der Bundesligist war dem starken Gegner eine Halbzeit lang gewachsen, in den zweiten 45 Minuten aber völlig chancenlos.