Interview Björn Bassing – SV 1920 Leiselheim U15

Heute im Interview: Björn Bassing von SV 1920 Leiselheim

fussballtraining.de: Für welchen Verein bist Du aktuell tätig sind und welche Mannschaft betreust Du?

Björn Bassing: Ich bin seit 2009 Mädchenfussballtrainer beim SV 1920 Leiselheim, einem kleinen Vorort von Worms. Zuvor war ich 3 Jahre bei der TG Westhofen im Mädchenfussballbereich tätig.

In Leiselheim haben wir neben den D-Juniorinnen auch noch eine C-Juniorinnenmannschaft sowie eine B- und Frauenmannschaft. Für die Spielzeit 2014/2015 planen wir zudem noch eine E-Juniorinnenmannschaft in den Spielbetrieb aufzunehmen.

fussballtraining.de: Wie zufrieden bist Du mit dem Verlauf der aktuellen Saison?

Björn Bassing: Die Mannschaften zeigen auch dieses Jahr wieder eine ansprechende Leistung. Mit 11 Titeln seit 2009 sind wir in Leiselheim sehr zufrieden mit der Entwicklung, doch wir wollen keinen Stillstand sondern auch in den kommenden Jahren weiter Erfolge mit dem Team feiern. So stehen unsere C-Juniorinnen diese Saison vor der Möglichkeit das 3.Mal in Folge das Double aus Meisterschaft und Pokalsieg zu feiern. Unsere B-Juniorinnen spielen in der zweithöchsten Juniorinnenklasse der DFB-Regionalliga Südwest und belegen als jüngstes Team mit einem Altersdurchschnitt von 13,7 Jahren im U16 Bereich einen hervorragenden 5.Platz. Unsere Frauen befinden sich aktuell in einem Übergangsjahr ehe kommende Saison die talentierten Jahrgänge aus dem Juniorinnen-Bereich den Sprung in die Aktivität beginnen.

fussballtraining.de: Was ist in dieser Saison für Euch noch möglich?

Björn Bassing: Wie bereits oben beschrieben stehen die C-Juniorinnen im Pokalfinale und das auch noch auf eigenem Platz. Was Bayern München 2012 verwehrt blieb auf eigenem Platz einen Titel einzufahren wollen nun unsere Mädchen schaffen. Auch die B-Juniorinnen haben sich für das Verbandspokalfinale qualifiziert sind aber gegen den 1.FFC Niederkirchen welche in der Liga noch um den Aufstieg in die Bundesliga kämpfen krasser Aussenseiter. Unsere D-Juniorinnen und Frauen scheiterten jeweils im Pokalhalbfinale. In der Liga geht es für beiden Teams um nicht mehr viel. Die D-Juniorinnen werden die Saison wohl auf einem sehr guten 4.Platz abschließen während die Frauen ihren Tabellenplatz 10 nicht mehr an die Verfolger abgeben wollen.

fussballtraining.de: Welche Philosophie verfolgst Du als Trainer? Was ist Dir besonders wichtig?

Björn Bassing: Mein Ziel ist es in allen Altersklassen ein einheitliches Spielsystem einzuführen das die Mädchen wenn sie in eine höhere Altersstufe kommen dann die grundlegenden Dinge schon verinnerlicht haben und sich somit leichter tun. Auch wird in Taktikvideos den Mädchen speziell im B-Juniorinnenalter schon einiges abverlangt und nicht nur die Bälle blind übers Feld zu schlagen sondern Fussball mit dem Kopf zu spielen. Wichtig ist vor allem aber der Teamgedanke auf dem Platz. Kein noch so guter Fussballer gewinnt ein Spiel alleine,sondern braucht ein funktionierendes Team um sich herum und genau das ist das was ich meinen Spielerinnen Woche für Woche mit auf den Weg gebe.

fussballtraining.de: Wer ist Dein Vorbild als Trainer und warum?

Björn Bassing: Ein direktes Vorbild habe ich nicht. Ich versuche mir von vielen Trainern immer einige Dinge abzuschauen sei es in Sachen Motivation,Spielideen oder auch den Umgang mit Spielern.

fussballtraining.de: Welche Schwerpunkte setzt Du in Deinem Training?

Björn Bassing: Ich versuche neben dem konditionellen Aspekt auch viele Torschussübungen einzubauen verbunden mit einzelnen Spielsequenzen. So das die Spielerinnen wissen wir muss ich ein Angriffspressing spielen wie muss ich mich in der Zentrale positionieren wenn wir über die Flügel spielen und vieles mehr. Ich bin kein Freund von einfachem Torschusstraining wo der Trainer den Ball zugespielt bekommt lässt ihn prallen und der Spieler schießt aufs Tor. Nur wenn die Spieler auch gefordert werden dann können sie auch besser werden.

fussballtraining.de: Welche Utensilien dürfen in Deinen Trainingseinheiten nie Fehlen?

Björn Bassing: Wir in Leiselheim versuchen viel für die Mädels zu machen und auch das Geld was wir durch Kuchenverkauf einnehmen dann z.B. in Trainingsmaterialien wieder umzusetzen. Dadurch das wir keinen großen Sponsor haben wie Wormatia Worms das EWR oder ein anderer Konkurrent mit Schott Mainz die Schott AG müssen wir uns alles hart erarbeiten. Bei den Trainingsutensilien schauen wir das wir viele Möglichkeiten haben so besitzen wir neben Hütchen, Koordinationsleitern auch Bleiwesten, Medizinbälle, Sprintschlitten und Sprintfallschirme und einzelne Hilfsmittel für das Torwarttraining.

fussballtraining.de: Wie bildest Du Dich als Trainer weiter?

Björn Bassing: Aktuell mache ich meinen C-Trainerschein. Zuvor habe ich bereits an einigen Dezentralen Schulungen teilgenommen. Nach Abschluss des Trainerscheins werde ich von Zeit zu Zeit schauen ob ich noch weiter versuche die nachfolgenden Trainerscheine auch noch anzugehen.

fussballtraining.de: Wie lauten Deine persönlichen Ziele als Trainer?

Björn Bassing: In Leiselheim fühle ich mich sehr wohl und habe auch die nächsten Jahre noch große Ziele. Dennoch wäre es falsch zu sagen man bleibt immer bei einem Verein weil man sich diesem so verbunden fühlt. Von daher schaue ich von Jahr zu Jahr und es wäre sicherlich für mich auch in absehbarer Zeit einmal denkbar eine Jungsmannschaft zu übernehmen.

Sind Sie auch Jugendtrainer und würden sich gerne hier bei uns auf fussballtraining.de vorstellen? Dann schreiben Sie uns noch heute eine Mail an: fussballinterviews@gmail.com

Schreibe einen Kommentar