Interview Roland Klemmer – TSV Schwaben Augsburg U17

Heute im Interview: Roland Klemmer vom TSV Schwaben Augsburg.

fussballtraining.de: Für welchen Verein bist Du aktuell tätig sind und welche Mannschaft betreust Du?

Roland Klemmer: Ich trainiere die B1 des TSV Schwaben Augsburg.

fussballtraining.de: Wie zufrieden bist Du mit dem Verlauf der aktuellen Saison?

Roland Klemmer: Schwere Frage die nicht leicht zu Beantworten ist. Sollte der Nichtabstieg gelingen wäre es gut unter den Umständen von so vielen Verletzten, die wir zu beklagen hatten.

fussballtraining.de: Was ist in dieser Saison für Euch noch möglich?

Roland Klemmer: Ich hoffe der Nichtabstieg und bestenfalls oberer Mittelfeldplatz.

fussballtraining.de: Welche Philosophie verfolgst Du als Trainer? Was ist Dir besonders wichtig?

Roland Klemmer: Meine Spieler in jedem Trainig besser zu machen, was mit der Einstellung der Jugend nicht immer leicht ist.

fussballtraining.de: Wer ist Dein Vorbild als Trainer und warum?

Roland Klemmer: Ein spezielles Vorbild gibt es nicht. ich versuche gewisse Elemente die ich gut finde zu übernehmen, wie
z.B. schnelles Umschalten von Klopp, sicheres Passspiel von Pep Guardiola.

fussballtraining.de: Welche Schwerpunkte setzt Du in Deinem Training?

Roland Klemmer: Alles mit Ball wenn es geht. Es ist das Wichtigste “Gerät” in diesem Spiel.

fussballtraining.de: Welche Utensilien dürfen in Deinen Trainingseinheiten nie Fehlen?

Roland Klemmer: Ball, Hütchen, Leibchen.
 
fussballtraining.de: Wie bildest Du Dich als Trainer weiter?

Roland Klemmer: BFV Schulungen, Bücher, DVD und Zeitschriften.

fussballtraining.de: Wie lauten Deine persönlichen Ziele als Trainer?

Roland Klemmer: Schwierig.. Ich habe schon bisschen was erreicht. Ich bin Trainer weil ich glaube, dass ich was vermitteln kann und wenn das ankommt, habe ich mein Ziel erreicht.

Sind Sie auch Jugendtrainer und würden sich gerne hier bei uns auf fussballtraining.de vorstellen? Dann schreiben Sie uns noch heute eine Mail an: fussballinterviews@gmail.com

Schreibe einen Kommentar