SC Freiburg Trainingsreport: Schnell und druckvoll auf das gegnerische Tor.

Rot Sperre und Verletzungen dezimieren den Kader. Nichts desto trotzt laufen 17 Spieler des SCF hochmotiviert auf den Trainingsplatz, das Trainerteam um Christian Streich weiß sich mit 3 Männern aus dem Nachwuchskader zu helfen.

Das Erfolgsgeheimnis des SCF in dieser Saison, schnell umschalten und reaktiv nach vorne spielen, spiegelt sich auch in dieser Trainingseinheit wieder.

Weitere Trainingsreports vom SC Freiburg findest Du hier (hier klicken)!

 

„Eckle“ und Kurzpassspiel um Dummys

Um mit hoher Geschwindigkeit und Druck nach vorne spielen zu können, müssen Ballkontrolle und schnelle, präzise Pässe zum Standardrepertoire der Spieler gehören. Das weiß auch das Trainerteam des SC und macht sich daher das bekannte „Eckle“-Spiel zunutze. In einem abgesteckten Feld (ca. 6x6m) stellen sich 5 Spieler im Kreis auf und versuchen mit präzisen Pässen 2 Gegenspieler auszuspielen. Die 2 Gegenspieler im Feld versuchen hingegen den Ball zu erobern.

Diese erste Variante weiten die Freiburger Profis aus. Zum einen müssen sie, nach dem sie den Ball gepasst haben, einen Dummy umlaufen der in etwa 3 Metern Entfernung steht und in der dritten Variante befinden sich zusätzlich 2 weitere Dummys im Spielfeld.

2 gegen 2 + Torwart auf 2 Tore und 2 gegen 1 + Torwart

Auch in dieser Übung wird das Hauptaugenmerk wieder gänzlich auf die Ballkontrolle nach gegnerischem Ballverlust und schnelles Umschalten gelegt.

2 Tore werden im Abstand von etwa 12 Meter gegenüberliegend aufgestellt. Die Spieler verteilen sich gleichmäßig rechts und links der beiden Tore. 2 Spieler befinden sich mit Ball im Angriff auf ein Tor und versuchen, möglichst schnell zum Abschluss zu kommen. Nach Tor, Ballverlust oder Balleroberung, kommen sofort die 2 Spieler, die zuvor verteidigt haben, in Ballbesitz und schalten möglichst schnell in den Angriff um, wobei sie jetzt auf das andere Tor stürmen. Hier sind 2 Spieler, die vorher in Warteposition waren, jetzt in der Pflicht den Angriff zu verteidigen. Wichtig für alle Beteiligten an der Übung ist es, immer bereit zu sein, einen neuen Spielball ins Spiel zu bringen, damit möglichst keine Spielpausen entstehen.

Suchst Du innovative Trainingsübungen für Dein Training?

Auch für diese Übung gab es heute eine Variante. 2 Spieler im Angriff müssen einen Spieler in der Verteidigung überlaufen und zum Abschluss kommen. Nach Ballwechsel kommen 2 Spieler aus der Warteposition und übernehmen den Angriff auf die Gegenseite. 1 Spieler, der zuvor zu den 2 Angreifern gehört hat, wechselt direkt in die Verteidigung.

Mit dieser Übung werden unterschiedliche Techniken geschult. Durch den sofortigen Wechsel der Verteidigung in den Angriff, wird das Umschaltspiel verbessert. Durch den Wechsel aus dem Angriff in die 1 gegen 2 Verteidigung wird der angreifende Gegenspieler hoch gestellt und muss früh mit Druck verteidigt werden.

6 gegen 6 + Torwart

So wie auch schon in der vorhergehenden Übung, fordert Trainer Christian Streich, in der Abschlussübung für diese Trainingseinheit, ein rasches Umschalten der Spieler. Jetzt wird auf ein größeres Feld von etwa 50 Metern Länge gespielt und eine weitere Aufgabe kommt hinzu.

Die Spieler sollen das Mittelfeld möglichst zügig überbrücken, um die Situation vor dem Tor schnell finden zu können. Ein Team aus 6 Feldspielern plus Torwart versucht den Ball möglichst schnell vor das gegnerische Tor zu bringen. Hierbei soll das Mittelfeld möglichst schnell überbrückt und der Ball von einem Spieler immer nur kurz gehalten werden. Sobald sich die Möglichkeit für einen Torabschluss ergibt, muss diese genutzt werden. Bei Ballwechsel wird das Spiel ohne Unterbrechung von der Mittellinie aus gestartet. Hierzu werden Bälle bereitgehalten.

Diese Übungsform wird immer wieder für Coaching-Timeouts unterbrochen. Die Trainer fordern dabei immer wieder aufs Neue, den Ball nur äußerst kurz am Fuß zu halten und ihn in kürzester Zeit in die gegnerische Hälfte zu bekommen. Wer zum Abschluss kommen kann, soll diese Möglichkeit auf jeden Fall nutzen.

Autor: Alex Giesel

Newsletter!

Du willst mehr Infos zum Thema “Trainingsreport” und allgemein weitere Tipps für Dein Fußballtraining? Dann melde Dich in unserem Newsletter an!