Practice makes perfect – Freiburgs Freistoßspezialisten im Sondertraining

David Beckham, Ronaldinho, Juninho, Roberto Carlos: Jeder dieser berühmten Fußballer war auch dafür bekannt, gerade bei ruhenden Bällen immer für ein spektakuläres Tor gut zu sein.

Weitere Trainingsreports vom SC Freiburg findest Du hier (hier klicken)!

Man erinnert sich dabei gerne an die mit Effet getretenen Freistöße Beckhams, die eine ganze Insel in Ektase versetzten, die raffinierten Varianten Ronaldinhos oder die Schussgewalt des Roberto Carlos. Dessen legendärer Freistoß im Länderspiel gegen Frankreich im Jahre 1997 stellte nicht nur das Physikverständnis der Zuschauer auf die Probe, sondern hatte auch mit 202 km/h bis ins Jahr 2006 den Weltrekord für den härtesten gemessenen Schuss der Welt inne.

Internationale Meister des ruhenden Balles

Die aktuellen Meister der Standardsituationen sind Spieler wie Hakan Canhaloglu, Christiano Ronaldo, Lionel Messi oder Antoine Griezmann, die sich aber allesamt in ihrer Schusstechnik stark voneinander unterscheiden. Geht es um den perfekten Freistoß, so wird klar, dass es nicht die eine ideale Ausführung gibt, sondern ein jeder Spieler für sich seinen individuell abgestimmten Ablauf kreieren muss.

Weitere Trainingsreports von anderen Vereinen findest Du hier (hier klicken)!

Freiburger Freistoss-Spezialisten

Auch der SC Freiburg hatte mit Soumalia Coulibally, der Roberto Carlos in Puncto Schusskraft absolut ebenbürtig war, Levan Kobiashvili oder Jonathan Schmid einige Standardspezialisten in ihren Reihen, die das Dreisamstadion mit ihren Treffern zum Kochen bringen konnten. Doch kein Spieler steht für die Freiburger so sehr für Qualität bei ruhenden Bällen wie Vincenzo Grifo, der in der Saison 2015/2016 mit seinen 5 direkten Freistoßtoren maßgeblichen Anteil am direkten Wiederaufstieg der Breisgauer hatte. (Nebenbei erzielte er noch 8 weitere Pflichtspieltreffer und bereitete zahlreiche Tore vor).

Daher war die Freude entsprechend groß, als der „verlorene Sohn“ Christian Streichs zur Rückserie per Leihe wieder zum Sportclub stieß und seitdem seine Qualitäten im Spiel und bei Standards auf den Platz bringt.

Alternative Freistoss-Optionen

Trotz der glorreichen Leistungen vergangener Tage ist Vincenzo Grifo ist keineswegs die alleinige Option als Freistoßschütze, sondern hat mit Jerome Gondorf, Luca Waldschmidt und Pascal Stenzel Mitspieler in seinen Reihen, die auch für Torgefahr sorgen können.

Gerade Jerome Gondorf, dessen direkter Freistoßtreffer im Derby gegen den VFB Stuttgart der erste dieser Art seit der Abstiegssaison 2014/2015 war (Sebastian Kerk vs. Nürnberg), fiel im Laufe der Hinserie schon durch mehrere exzellent getretene Freistöße auf, wie etwa durch seinen Lattenknaller gegen Dortmund. Er wird sicherlich auch noch ein Wort mitzureden haben, sollte der SC einen Freistoß in Nähe des Strafraums zugesprochen bekommen.

Freistöße sind nicht nur im Profifußball ein wichtiges Mittel, sondern führen auch im Amateurbereich oft zum Erfolg, weswegen sich in jedem Team mindestens ein Spieler findet, der als Freistoßschütze auserkoren wurde. Das enorme Interesse an der Verbesserung der Schusstechnik für Freistöße lässt sich auch auf Youtube erkennen, wo mehrere Channels sich darauf spezialisiert haben, Tutorials zum Erlernen spezifischer Freistoßausführungen zu vermitteln.

Suchst Du innovative Trainingsübungen für Dein Training?

Freistoss „Knuckleball“ a la CR7 und Co.

Vom „Knuckleball“ a la CR7, über Andrea Pirlo und David Beckham Masterclasses, bis hin zu Marco Reus werden die einzelnen Schritte dieser Techniken aufs genauste beleuchtet und benutzerfreundlich in kleine Videos verpackt. Die Message dabei scheint einfach und vielversprechend: Schau das Video an, übe fleißig, und schon bist du deinem großen Idol schon einen Schritt näher und wirst auf dem Platz einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Freistoßtechnik erlernbar!

So vereinfacht es auch klingen mag, gerade bei den Freistößen zeigt es sich, dass diese Techniken durch Übung zu erlernen sind und auch nur durch kontinuierliche Arbeit aufrechterhalten werden können. Auch Christian Streich lobte schon die positive Besessenheit eines Christiano Ronaldo, zu dessen Trainingsritual es auch zählt, nach Abschluss des Mannschaftstrainings noch individuell an seiner Freistoßtechnik zu feilen. Auch im Amateurfußball erzählt man nicht selten über die Freistoßschützen, dass sie eben vor dem Duschen noch 10 Minuten auf dem Platz bleiben, um noch auf das Tor zu schießen.

Extra-Freistosstraining beim SCF

Grifo, Gondorf und ihre Kollegen haben zwar mit Mark Flekken einen professionellen Torhüter zu bezwingen, doch ansonsten unterscheidet sich ihr Training auch nicht von dem, welches ein jeder Kreisligaspieler absolvieren könnte. Ein klarer Unterschied lässt sich einzig in der Qualität der gut getretenen Standards erkennen, jedoch ist diese auch nur das Resultat von zahlreichen Stunden des Übens, die sich über die Jahre angesammelt haben.

Ob Profi oder Amateur, Extraeinheiten wie diese sind der Schlüssel zum Erfolg, um Spiele durch Standardsituationen, wie in etwa direkte Freistöße in Tornähe, für sich zu entscheiden. Keine andere Technik lässt sich isoliert wohl so gut trainieren, wie diese und daher können die SC Fans hoffen, dass sie im Verlauf der Rückrunde vielleicht noch das eine oder andere Freistoßtor zu sehen bekommen werden. Die Spieler dafür haben sie allemal in ihren Reihen.

Autor: David Schmitt

Newsletter!

Du willst mehr Infos zum Thema “Trainingsreport” und allgemein weitere Tipps für Dein Fußballtraining? Dann melde Dich in unserem Newsletter an!