Fussballtraining: Kleine Spiele zur Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten – Teil 2

Im ersten Teil dieser Serie zum Thema Handlungsschnelligkeit und Koordination haben wir uns mit der Reaktions- und der Umstellungsfähigkeit beschäftigt – Fussballtraining: Kleine Spiele zur Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten – Teil 1.

Das Thema Spiele ist im Fußball sowie auch im Fußballtraining omnipräsent, das Spiel lernt der „Spieler“ durch spielen. Egal ob in kleinen Fußballspielen wie Funino (FUNino – Ziele, Regeln und Tipps zum neuen Trend des Kinderfussballs) oder durch Kleine Spiele bzw. Wettkämpfe (Fangen u.a.).

Kleine Spiele mit Ball zur Förderung der Handlungsschnelligkeit und Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten

Als Basis für eine gute Handlungsschnelligkeit im Fußball (Fussball: Handlungsschnelligkeit optimal trainieren – Fußballtraining online) müssen im Training die koordinativen Fähigkeiten in den Fokus gerückt werden.

Kleine Spiele für kompetenzorientiertes Training und die Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten

Wie schon besprochen werden neben den konditionellen Fähigkeiten auch die koordinativen Fähigkeiten im Fußballtraining sehr gut durch kleine Spiele ausgebildet. In diesem Artikel werden die koordinativen Fähigkeiten Gleichgewicht, Rhythmus und Differenzierung vorgestellt, sowie passende Übungsbeispiele vermittelt.

Koordinationstraining im Fußball (Download (60 Übungsvarianten) – Hand-Auge-Koordination | Teamsportbedarf.de) ist mehr als schnell durch eine Leiter zu laufen oder grüne/rote Bälle abwechselnd zu fangen. Vor allem in Spielsportarten wie Fußball lassen sich viele koordinative Fähigkeiten in spielerischer Form trainieren. Kleine Spiele sind oft das Salz in der Suppe beim Training, jeglicher Wettkampf reizt den Spieler, an sein Maximum zu gehen.

Koordinative Fähigkeiten richtig trainieren!

Training der Gleichgewichtsfähigkeit: Kleine Spiele – Pantomime-Fangen

Die Gleichgewichtsfähigkeit ist die Fähigkeit, nach verschiedenen Körperschwerpunktsveränderungen den Körper wieder auszubalancieren, das Gleichgewicht zu finden. Das findet zum Beispiel statt bei Richtungswechseln, Unebenheiten sowie Flug- und Landephasen nach Sprüngen.

Die Gleichgewichtsfähigkeit - 1 von 7 koordinative Fähigkeiten

Die Gleichgewichtsfähigkeit – 1 von 7 koordinative Fähigkeiten

  • Aufbau

Ein Spielfeld aufbauen, welches sich nach der Anzahl der Spieler richtet. Zudem wird ein Fänger bestimmt.

  • Ablauf

Der fliehende Spieler gibt Übungen (auf einem Bein springen, Rolle u.a.) vor, welche der Fänger kopieren muss, bevor er die Person fangen darf. Schlägt der Fänger eine Person ordnungsgemäß ab, wird dieser zum Fänger.

  • Coaching

Motivierendes Coaching des Trainers. Auf Fairplay und die Einhaltung der Regeln achten. Kreative koordinative Bewegungen fordern und fördern.

  • Variation

Die Übung in Teams durchführen – z.B. Blau fängt Gelb.

  • Material

Markierhauben   |    Leibchen   |    Handpfeife   |   Stoppuhr – Alles zu finden bei Teamsportbedarf

Pantomime-Fangen: Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten durch kreative Bewegungen – die Gleichgewichtsfähigkeit

Training der Rhythmisierungsfähigkeit: Kleine Spiele – In the Zone

Die Rhythmusfähigkeit ist die Fähigkeit, einen Rhythmus (von Innen sowie von Außen) aufzunehmen und in Bewegung/Motorik umzusetzen, z.B.: Kraft optimal auf das Sportgerät übertragen (Fußball), Tempowechsel (Abstand zum Gegner/Ball), lange Konzentrationsphasen und bewussten Rhythmus-Störungen.

Rhythmus-Fähigkeit im Fussball – die Fähigkeit des Tempowechsels

  • Aufbau

Die Feldgröße je nach Spieleranzahl und Können der Spieler anpassen. Die Spieler bewegen sich frei im Raum. Jeder Spieler hat einen Ball am Fuß.

  • Ablauf

Die Spieler führen den Ball im Feld umher und absolvieren Technikaufgaben. Der Trainer ruft eine Farbe. Nun dribbeln alle Spieler mit Ball in dieses Feld und absolvieren eine Zusatzaufgabe z.B. über den Ball springen, 360° Drehung. Danach dribbeln sie so schnell wie möglich wieder ins Feld zurück. Die ersten Spieler im Feld erhalten Punkte.

  • Coaching

Die Spieler sollten sich vorher orientieren. Besonderer Fokus der Übung liegt auf dem Tempo-/ Rhythmus-Wechsel der Spieler auf dem Weg zum farbigen Feld und auch wieder zurück.

  • Variation

Es können verschiedene Bälle verwendet werden.

  • Material

Markierhauben   |   Leibchen   |   Fußbälle / Reaktionsbälle / Mini-Ball   |   Handpfeife   |   Stoppuhr  – Alles zu finden bei Teamsportbedarf

In the Zone – die Trainingsform für Tempowechsel

Training der Differenzierungsfähigkeit: Kleine Spiele – Alles bewegt sich

Die Differenzierungsfähigkeit hat das Ziel einzelne Bewegungsabläufe und Teilkörperbewegungen genau abzustimmen – eine große Bewegungsökonomie ist dabei notwendig. Bereits im früh-kindlichen Alter lässt sich diese Fähigkeit gut trainieren, jedoch ist die Differenzierungsfähigkeit mit vorangeschrittenem Alter (nach dem Kinder- und Jugendalter) deutlich schwieriger trainierbar. Die Differenzierungsfähigkeit spiegelt sich vor allem im “Ballgefühl” (Wie viel Kraft wird benötigt, um einen Fußball eine bestimmte Distanz weit zu spielen) wieder.

Die Differenzierungsfähigkeit – lernen, wie man seine Kraft bewusst und zielorientiert verwendet

  • Aufbau

Je nach Anzahl der Spieler werden 1 – 2 Spielfelder abgesteckt.

  • Ablauf

Alle Spieler bewegen sich innerhalb des abgesteckten Feldes. Der Trainer rollt nach und nach Bälle in das Feld. Aufgabe der Kinder ist es nun, alle Bälle in Bewegung zu halten, d. h. die Bälle immer wieder mit dem Fuß oder der Hand anzustoßen, bevor sie liegen bleiben. „Alles bewegt sich – kein Ball darf liegen bleiben!“

  • Coaching

Auf eine gute Raumaufteilung der Spieler achten und vor allem darauf achten, dass sich alle Spieler und auch Bälle bewegen.

  • Variation

Alt Wettkampf durchführen: 2 Teams jeweils in ein Spielfeld aufteilen, es wird gezählt wie oft die Bälle liegen bleiben.

  • Material

Markierhauben   |   Leibchen   |   Fußbälle / Reaktionsbälle / Mini-Ball   |   Handpfeife   |   Stoppuhr  – Alles zu finden bei Teamsportbedarf

Die Differenzierungsfähigkeit richtig trainieren – Alles bewegt sich!